Meine Freundin raucht wieder nach Schwangerschaft?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich finde gerade bei einem Neugeborenen gehören da einige Regeln dazu. Für mich reicht es nicht wenn das Küchenfenster geöffnet ist. Der Rauch zieht trotzdem in die Küche. Außerdem haftet das giftige Nikotin an Händen und Kleidung. Allein die Vorstellung dass jemand nach dem Rauchen mit meinem Baby kuschelt finde ich grauenhaft! Schön das kleine Gesicht in das Nikotin auf dem Pulli kuscheln und mit den ungewaschenen Fingern das Baby streicheln - geht für mich garnicht!

Mach ihr klar dass es so sehr ungesund für das Baby ist. Such dir fundierte Studien raus die du ihr zeigen könntest.

Und dann die Regel:
- nach draußen gehen zum Rauchen (nicht nur vor geöffnetem Fenster)
- nicht in der Nähe der Kinder (rauchende Eltern die einen Kinderwagen schieben finde ich ganz schlimm)
- nach dem Rauchen Hände waschen und Pulli wechseln

Babys orientieren sich noch viel am Geruch der Personen. Die Mutter riecht jetzt erstmal nicht mehr gut ganz individuell nach Mama sondern ganz komisch und anders. Und dann verbindet es irgendwann Zigarettengeruch mit dem sicheren Gefühl bei der Mutter. Solche Verknüpfungen bleiben sehr lange bestehen und die Wahrscheinlichkeit dass dein Kind Raucher wird ist sehr viel größer als bei Kindern von Nichtrauchern. Ich würde mir dies nicht für mein Kind wünschen!

Mach ihr keine Vorwürfe sondern versuche sie sachlich davon zu überzeugen dass sie es nicht braucht. Sie hat es fünf Jahre geschafft - das ist doch toll und es wäre zu schade wenn sie jetzt wieder anfängt. Für Ihre Gesundheit, die der Kinder und nicht zu vergessen für euren Geldbeutel. 150€ im Monat - das ist nicht wenig und aufs Jahr gesehen euer Urlaub den sowie die Luft pustet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun ja, anscheinend hast du sie ja auch rauchend kennengelernt, kannst ihr also diesbezüglich schlechter Vorwürfe machen, da du um ihre sucht wusstest. Rauchst du und habt ihr während /vor/nach der Schwangerschaften darüber gesprochen, ob ihr nichtmehr rauchen wollt? Wenn nicht, ist jetzt wohl der späteste Zeitpunkt gekommen. Achte aber darauf,ihr keine Vorwürfe zu machen und erkläre ihr, wie du dazu stehst. Erkläre ihr, dass auch das Passivrauchen extrem schädlich ist sowie das rauchen wärend dem stillen etc. Nicht gerade förderlich ist. Zudem will man ja auch alt werden und die Enkelkinder auf dem Arm halten. Sie sollte sich zumindest stark beschränken, was das rauchen angeht. (Eine Schachtel pro Tag ist Viel zu viel)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von D0m1n1kk
01.05.2016, 20:55

Ich habe mal "nur" eine ganze Weile solche E-Shishas von Vitastik "geraucht",  kam dann aber irgendwie nicht mehr dazu :D In beiden Schwangerschaft haben wir eigentlich nicht darüber gesprochen, meine Freundin wollte auch nie darüber sprechen!

0
Kommentar von Wannabesomeone
01.05.2016, 21:02

Naja, da sind die Hormone und die Stresssituationen natürlich auch sehr stark, vielleicht findest du einen ruhigen Abend, wo ihr euch zusammensetzen könnt. Sie hat aber während der Schwangerschaften und in der Zwischenzeit nicht geraucht? Vielleicht fragst du sie, weshalb sie jetzt wieder damit anfangen möchte. Sie scheint ja eigentlich schon losgekommen zu sein. Ich hoffe, ihr schafft das ohne allzu großen Streit :)

0

Ich würde erstmal mit ihr reden..und die Zigaretten in den Schachteln raus machen und dafür kleine Zettel mit süßen und unterstütztenden Sprüchen zusammenrollen und dort rein legen..das hat meine Mutter bei meinem Vater gemacht, bevor ich geboren wurde und ich finde die Idee furchtbar süß und toll :D
Musst allerdings überlegen, wie deine Freundin darauf reagieren würde, denn wenn du denkst, dass sie eher böse sein würde, dann solltest du es vielleicht besser lassen :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist schon mal gut, dass sie in der Schwangerschaft nicht geraucht hat. In der Wohnung sollte sie das auch nicht tun. Ich rauche 2-4 am Tag aber auf dem Balkon weil ich den Rauchgeruch nicht in der Wohnung will das find ich widerlich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was meinst du mit Handeln?

Jeder muss selber wissen, wann und ob er mit dem Rauchen aufhört.

Natürlich finde ich das auch total unnötig, vor allem weil es sehr teuer und gesundheitschädlich und man ein schlechtes Vorbild für die Kinder ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

  Vielleicht  hat sie Stress,  2 Kinder bedeuten ja mehr  arbeit. Im Prinzip  kannst du  sie ja fragen.  Nur in der  Küche  rauchen  muss nicht  sein.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von D0m1n1kk
01.05.2016, 20:59

Ich weiß, dass 4 Jahre nicht "nur" sind :) Was Vormittags bei ihr hier zu Hause los ich weiß ich nicht, sie erzählt mir zwar immer was.. Und unsere Große bringe ich jeden Morgen in den Kindergarten  und hole sie Abend/Nachmittags gegen 17h wieder ab! 

0

Ob sie raucht oder nicht ist ihre Sache, solange sie währenddessen nicht schwanger ist oder stillt. Ich würde sie in Ruhe lassen, wenn sie dich nicht um Unterstützung bittet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von D0m1n1kk
01.05.2016, 20:48

Oke, danke für die Antwort!

1

Miese Situation. Aber Props erstmal für deine Freundin, dass sie während der Schwangerschaft nicht geraucht hat. Für kleiner Kinder es natürlich auch alles andere als gesund, wenn jemand da ist, der ständig raucht, selbst wenn's draußen ist.

Gisela scheint ja wirklich gerne zu rauchen; das ist natürlich shice. Wenn sie nicht aufhören will, dann wird's wohl schwer. Im allgemeinen gilt: Auf jeden Fall drüber reden. Kannst ihr ja sagen, wie du dich mit der Situation fühlst, und vielleicht hat sie ja auch was dazu zu sagen. Kommunikation ist beste!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?