Meine Freundin lebt in Litauen und wir wollen nun zusammenziehen, in Deutschland!?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Innerhalb der EU herrscht "Freizügigkeit" und "Reisefreiheit". Also sie darf hierher kommen und leben... aber auf eigene Kosten oder dessen, der sie her geholt hatte. Sie muss sich bi der zuständigen Ordnungsbehörde (Ordnungsamt/Einwohnermeldeamt) melden und da geht das weiter fast von alleine. Sie muss allerdings alelrdings sozialversichern, wenn sie hier nicht als "Dauertouristin" leben möchte. Aber das letztere ist ebenfalls durchaus möglich.

Von den Behörden gibt es jede Menge Formulare, Info-Broschüren und manchmal auh brauchbare Ratschäge. Geld kriegt sie vorerst keins, bis sie in Deutschland angefangen hat zu arbeiten oder eingebürgert wird oder ein Kind bekommt. Infos dazu gibt es im Internet oder in den Euro-Info-Büros, die es in fast jeder Großstadt gibt. Auch Ausläder können in Deutschland eigene Konten haben. Nur manche Banken nehmen solche Kundschaft nicht.

Hi, ich bin auch aus Litauen. Erstens würde ich raten das deine Freundin in Litauen beantragt eine Arbeitserlaubnis, wenn sie erst hier kommt kann sie ein Konto haben , kann sich bei dir Polizeilich anmelden aber sie kriegt nicht so einfach ein Arbeitserlaubnis, und ohne denn kriegt sie keine Unterstützung von Ämter.Oder ihr musst schnell heiraten oder "ein deutsches Kind kriegen" so wie mir hat bei Arbeitsamt gesagt. Es geht leider nicht so einfach auch wenn LT zu EU gehört, damit kämpfen wir schön 2 Jahre das mein Mann auch aus LT hier bleiben darf

ingaberlin 08.04.2009, 11:00

noch dazu, wenn sie einfach so hier kommt , dann hat sie keine Krankenversicherung, außer wenn ihr schafft ein privaten zu bezahlen

0
Indy72 08.04.2009, 11:02
@ingaberlin

Nach unseren Vorschriften, müssen auch Touristen versichert sein, z.B. über eine Ausladskrankenversicherung des Heimatlandes.

0
biqdaddi 08.04.2009, 11:36
@Indy72

die Auslandskrankenversicherung ist vorhanden

0
biqdaddi 08.04.2009, 11:41
@Indy72

ingaberlin

kannst du mir sagen, wo sie das machen muß, ich meine zu welcher behörde in litauen muss sie da gehen und welche dokumente benötigt sie dafür

0
ingaberlin 08.04.2009, 17:50
@biqdaddi

ja bigdaddi das frage ich mich auch.Um ein Arbeiterlaubnis hier zu kriegen muss gehen zu Arbeitsamt und vorlegen ein Arbeitsvertrag der min. 2 Jahre befristet ist, und das darf keine Aushilfejob,Zeitarbeit oder ähnliches sein, heißt - Lehrer,Arzt,Verkäufer,lackierer usw. Nur frage ich mich welche Arbeitgeber gibt ein Arbeit für mind. 2 Jahre wenn du in denn zeit noch nicht mal ein Arbeitserlaubnis besitzt. Litauen ist in EU aber noch in Probe zeit, erst ab 2011 (wenn alles gut geht) kann man dann hier arbeiten ohne Arbeitserlaubnis

0
ingaberlin 08.04.2009, 18:09
@biqdaddi

sie muss in Litauen zu "uzsienio reikalu ministerija"- das heißt auf deutsch ähnlich wie Ausländerbehörde, schreib ihr genau die Worte dann sollte sie es verstehen.Welche Papiere sie da benötigt leider weiss ich nicht, ich selber bin hier seit 9 Jahren.Noch was - diese Auslandskrankenversicherung reicht nicht ganz, es ist eher für erste Hilfe und so, aber sie kann nicht hier zum Arzt gehen wenn sie zb. was mit denn rücken hat und möchte hier sich heilen, oder wenn ein Zahn sieht nicht schön aus.Halt nur was muss jetzt und sofort behandelt werden. Kannst mir verraten aus welche Stadt sie ist? Immerhin Heimat...

0
biqdaddi 08.04.2009, 19:00
@ingaberlin

nun sie ist aus Druskininkai.....kann man mit dir eventuell auch anders kommunizieren, da du scheinbar ja mehr ahnung hast als meine freundin und ich, wäre mir eine grosse hilfe

0
ingaberlin 08.04.2009, 19:48
@biqdaddi

nehme mich als Freundin an,dann kann ich dir mehr schreiben

0
biqdaddi 08.04.2009, 11:27

das heisst sie muss sich um eine Arbeitserlaubniss in ihrem heimatort kümmern, für Deutschland ? wozu dann EU,

0

Deine Freundin muß erstmal zu deiner Ehefrau werden, damit sie hier leben darf. Solltest du nicht genug für beide verdienen, dann habt ihr auch die Möglichkeit Wohngeld oder HIlfe vom Staat zu beziehen. Sobald sie hier lebt und eine gültige Aufenthaltserlaubnis hat, darf sie ein Bankkonto eröffnen.

Indy72 08.04.2009, 10:53

Erste und letzte Infos stimmen nicht!

0
ingaberlin 08.04.2009, 17:57
@Indy72

so was wie Aufenthaltserlaubnis gibt nicht mehr, dafür eine Freizügigkeitsbescheinigung.Bankkonto darf sie eröffnen wen sie hier Polizeilich angemeldet ist.

0

Was möchtest Du wissen?