Meine Freundin kifft-was soll ich tun-Ich bin extrem verzweifelt?

18 Antworten

Du solltest mit ihr reden und heraus bekommen, warum sie kifft.

Wenn sie kifft, um ungelöste Probleme und Anspannungen zu mildern oder zu vergessen, hilft das zwar kurzfristig, aber nicht auf Dauer.

Daraus kann, wenn die Probleme ungelöst bleiben und weiter in ihrem Inneren rumoren, durchaus eine Art Abhängigkeit entstehen, weil es ja einfach angenehmer ist, frei von innerer Anspannung zu sein und die Dinge gelassener zu sehen.

Wenn sie "Genußkifferin" ist, dann wird sie es nur ab und zu machen und eigentlich auch damit aufhören können, wenn sie es wirklich will.

Tabak zu rauchen ist sicher schädlicher, wenn es eben auch zur Gewohnheit wird, auf die jemand nicht mehr verzichten kann.

Hallo,

kiffen ist OK besser als saufen...

Du als Ihr Freund mußt dafür sorgen, das Sie nicht "abrutscht". Geh doch einfach mal mit wenn Sie sich das Gras besorgt, dann weißt Du mit wem Du es zu tun hast.
Verurteile Sie nicht sondern zeige Interesse und Verständnis.
Ist ja nicht immer so, das der Verkäufer noch andere Sachen im Programm hat.
Das ist aber wieder mal für mich ein Grund Marihuana in welcher Form auch immer, zu legalisieren. Dann kann sich das jeder (der über 18 Jahre ist) zu vernünftigen Preisen besorgen und bekommt auch nix anders angedreht.

Einfach mitgehen ist manchmal schwierig

Man verrät Niemals seinen Dealer :-)))

0

Schwierige Situation. Aber im Grunde ist es so, dass es ihr Leben ist und ihre Entscheidung.

Ich denke, dass Du das akzeptieren musst und lernen musst damit umzugehen. Du scheinst Dir ja offenbar gleich ein Schreckensszenario auszudenken. Aber im Prinzip musst Du die Kontrolle über ihr Leben auch in ihren Händen lassen.

Mir wurde die Freundin ausgespannt?

Hey Leute, ich hab seit Anfang November ein großes Problem, was sich mittlerweile gebessert hat allerdings möchte ich eure Meinungen dazu hören. Ich war jetzt 1 1/2 Jahre mir meiner Freundin zusammen. Es lief eigentlich alles soweit gut. Bis sie von einem anderen Typ angeschrieben wurde. Ich wusste davon und hab ihr einfach vertraut, weil es bis dahin nie Probleme gab. Jedoch ging das schreiben immer weiter, später erfuhr ich das er sie immer mehr dazu drängte mit mir schluss zu machen und das sie viel glücklicher bei ihm werden wird als bei mir. Bei mir sind die Alarmglocken angegangen und ich stellte sie zur Rede. Sie sagte das die liebe zu mir weniger geworden ist. Ich wollte das nicht so richtig akzeptieren und wollte um sie kämpfen, was sich später als Fehler herausstellte! Ich bin ihr mehr oder weniger hinterher gelaufen und wollte sie überzeugen bei mir zu bleiben. Aufjedenfall ein paar tage später, als sie bei mir geschlafen und wir am morgen aufwachten, war sie wie ausgewechselt, sie wollte den Kontakt zu ihm abbrechen und sie sagt mir wie sehr sie mich lieben würde. Es ging 4 tage in den wir wieder eine ganz normale Beziehung hatten. Und plötzlich ging es wieder los, sie fingen wieder an zu schreiben, als ich es herausfand ging das hinterher gerenne wieder los. Bis eine Woche später sie anfing mit ihm zu telefonieren. Sie hat angefangen mich an zulügen. Sie sagte sie telefoniere mit ihrer Oma, ihre Oma rief mich allerdings am Abend und da platze mir dann der Kragen. Ich nahm ihre Sachen ging zu ihr und sagte das alles vorbei ist, sie fing an zuweinen und sagte ich solle gehen! Ich wollte allerdings noch eine Erklärung von ihr. Warum sie mich so oft angelogen hat? Oder wie es soweit kommen konnte, was ich falsch gemacht hätte? Aufjedenfall bekam ich diese Erklärung nicht. Es viel mir schwer zu gehen. Am Abend traf ich mit ihrer Familie beziehungsweise die wollte mich wieder aufbauen, wir hatten ein ziemlich gutes Verhältnis zueinander. Meine ehemalige war nicht dabei jedoch rief sie ihre Mutter an, die neben mir saß und fragte nach mir. Ich hatte wieder ein bisschen hoffnung. Als ich daheim war rief sie mich an und wir redete allerdings gab sie mir auch dieses Mal keine Antworten. Ich nahm es so hin und wollte abschließen, was mir allerdings sehr weh tat. 2 tage später erfuhr ich das sie sich mit dem neuen getroffen hat. Es tat mir sehr weh und ich war sehr verletzt, wie kann man nach 2 Tagen schon eine neue Beziehung haben? Hat sie überhaupt was für mich empfunden. Aufjedenfall hat sie mir dann immer wieder angerufen, ich hatte den Eindruck sie wolle den Kontakt zu mir nicht verlieren. Das ging auch 2 wochen in denen sie immer wieder den Kontakt suchte. Bis es abrupt abbrach. Ich wollte ihr auch nicht mehr hinterher rennen da sie mir in einem Telefonat sagte, wie glücklich sie sei und wie toll er ist und alles. Das alles ist schon schlimm für mich, hab die Hoffnung sie kommt wieder aber ob ich sie dann will? Danke für jede Meinung/Rat

...zur Frage

wie kann ich akzeptieren das mein freund raucht?

Ich bin nun seit fast 2 Jahren mit meinem Freund zusammen. Als wir uns kennen gelernt haben hat er für mich zum rauchen aufgehört. Noch bevor wir zusammen gekommen sind und ich hab ihn nie darum gebeten !!! Nur er wusste wie sehr ich es hasse und hat dann aufgehört. Ungefähr nach einem halben Jahr beziehung bin ich dann draufgekommen das er nicht ganz aufgehört hat, er raucht mindestens einmal in der Woche. Er hatte es mir ein halbes Jahr verschwiegen, das hat mich total verletzt ! Seit dem streiten wir jedes mal über das gleiche. Ich möchte das er aufhört. Ich glaube auch mittlerweile das er nicht nur gelegenheitsraucher ist, da ich von vielen Leute oft höre seit wann er wieder raucht. Wenn ich ihn darauf anspreche sagt er immer Nein das stimmt nicht. Es geht auch nicht das wir den Kompromiss machen, dass er in meiner Anwesenheit nicht raucht, weil er sagt immer wenn er rauchen will dann tut er das auch. Ich finde das total selbstsüchtig von ihm, aber er will das nicht einsehen. Ich bin nicht der Typ von Freundin der ihm etwas verbieten will, deshalb meine Frage habt ihr tipps wie ich es akzeptieren kann ? Oder ihn dazu bringen kann aufzuhören ? Ich möchte nicht Schluss machen weil ich ihn mehr als alles andere Liebe ! Aber es bringt mich innerlich um wenn ich daran denke das er raucht. Ich werde dann immer grantig, aggressiv, fange zu weinen an. Ich bin so verzweifelt, ich hab sooo ein Problem mit dem rauchen ! Also bitte helft mit es zu akzeptieren

...zur Frage

mein freund kifft fast täglich?

ich bin total am Ende mein freund und ich sind seid etwas mehr als 4 Monten zusammen und ich wusste auch schon vor unserer Beziehung das er kifft aber ich wusste nicht das er so übermassen viel kifft. die letzten 2 Wochen 8 mal und diese Woche 2 stück am tag , ich habe ihm schon so oft gesagt dass mich dass stört und dass ers es reduzieren soll er sagt auch das er reduziert aber für mich ist 4 mal die Woche nicht reduzieren :( letztens haten wir einen richtig heftigen streit deswegen,gras er wollte schluss machen nur weil wir fast jedes mal übers kiffen streiten. am Anfang der Beziehung haben wir schon den Kompromiss geschlossen dass er nur dann Kifft wenn ich nicht dabei bin aber es stört mich trotzdem jedes mal ich bin total am ende die Tatsache dass er die Beziehung mit uns fürs Kiffen aufgeben würde macht mich fertig ich hätte ja nichts dagegen wenn es nur einmal die Woche wäre (auch nicht grade wenig) er versteht mich einfach nicht. es macht mich jedesmal so fertig dass ich weinend im Bett liege

helft mir bitte wie ich mit dieser Situation umgehen soll oder wie ich mit dem thema lockerer werde ich Liebe diesen jungen über alles und ich will ihn einfach nicht verlieren

...zur Frage

hilfe mein kind18 kifft täglich

hallo ich weiß einfach nicht mehr weiter. mein kind kifft mittlerweile täglich, teilweise auch schon früh morgens. ich glaube er macht das schon seit ca2jahren aber mittlerweile eben sehr intensiv. er hat sich seitdem charakterlich sehr verändert und obwohl er eine gute arbeit eine liebe freundin und mama oma opa hat die immer für ihn da sind, ist ihm das alles egal und interessiert ihn nicht. er ist mittlerweile auch zwischendurch mal so depressiv und redet von selbstmord. ich als mama hab überhaupt keine chance mehr an ihn ranzukommen und obwohl ich denke immer alles für ihn getan zu haben, meint er er hat keine familie und kann gut auf uns verzichten. ich hab schon alles versucht, vernünftig mit ihm reden, das zeug wegschmeissen mit der polizei drohen eine suchtklinik aufzusuchen empfohlen habe ihm mit rausschmiss gedroht , nur es hat alles nichts gebracht. natürlich hat er deshalb ständige geldprobleme belügt undbestiehlt mich ich hab ihm schon oft erklärt dass ich furchtba angst um ihn habe und mir sorgen mache dass mal was passiert wenn er zugekifft auto fährt aber ob ich aus verzweiflung weine oder schreie ich komme nicht mehr weiter. er sieht kiffen als normal und mich als belastung weil er ja schließlich seiner arbeit nachgeht und die mit ihm sehr zufrieden sind was soll ich noch tun an wenkann ich mich um hilfe wenden was ist richtig????

...zur Frage

Wie akzeptiere ich kiffen?

Für einige wird das hier wahrscheinlich albern klingen, ich weiß.. ich habe seit 1 1/2 Jahren einen Freund, den ich über alles liebe. Vor unserer Beziehung hat er gekifft, was ich erst in unserer Beziehung erfahren hatte. Ich habe es ihm "verboten", weil es für mich niemals in Frage kommen würde. Ich weiß, dass es nicht richtig war und deshalb habe ich ihm gesagt, dass es in Ordnung ist, wenn er es wieder macht. Ich mache bestimmt auch Dinge, die ihn stören, aber deswegen hat er ja auch nicht das Recht mir etwas zu verbieten. Ich komme aus einem schwierigen Elternhaus, wo Drogen des Öfteren missbraucht wurden. Ich bin damit aufgewachsen und Drogen haben meine Familie kaputt gemacht. Ich habe eine Abneigung dagegen entwickelt. Ich brauche keine Drogen und ich hasse sie.. und trotzdem habe ich nicht das Recht einer anderen erwachsenen Person es zu verbieten. Als ich ihm gesagt habe, dass es falsch war ihm Sachen zu verbieten, hat er natürlich wieder angefangen. Ich weiß nicht warum, aber irgendwie kann ich es nich akzeptieren oder tolerieren. Wenn er darüber redet zieht sich in mir alles zusammen. Ich weiß doch, dass jeder das Recht auf freie Entfaltung seiner Persönlichkeit hat und trotzdem stört es mich so sehr. Ich tue so als würde es mir nichts ausmachen, aber das tue es. Ich komme damit nicht klar, dass er kifft und ich weiß einfach nicht was ich tun soll..

...zur Frage

Meine Freunde akzeptieren meine freundin nicht was soll ich tun?

Meine Freunde sagen alle sie passt nicht zu mir ach keine Ahnung auf jeden Fall mögen sie sie nicht. Aber ich liebe sie und würde auch gern mit ihr was mit meinen Freunden machen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?