Meine Freundin kann mich nicht verstehen. versteht ihr mich da??

9 Antworten

Hey,

ich kann dich natürlich vollkommen verstehen, weil ich meine....Wie kann man sich denn so benehmen...?

Ich weiß zwar nicht, ob das NUR jetzt dieses eine mal zwischen euch so ist oder ob deine Freundin immer so drauf ist, wie du so über ihr schreibst.

Jedenfalls finde ich, hat sie sich vollkommen daneben benommen, indem SIE zu DIR sagte oder bzw. DU zu IHR sagtest -----> Ich muss dringend auf's Klo...Sie hingegen -----> Dann setz dich hin und mach....

Das ist für mich einfach nur peinlich, so dem Freund zu sagen.

Ich weiß ehrlich gesagt nicht, wie man so sein kann und nicht mal es schafft für 8-13min. das Badezimmer zu verlassen.

Da solltest DU aber mal paar Ernste Worte über ihren Verhalten sprechen. Sowas geht einfach NICHT und ich denke mal, dass sie es auch wissen wird, wie sie sich daneben benommen hat.

Und wenn DU eine Freundin hast, die ständig solange im Badezimmer für XXX braucht, dann musst du zusehen....

  • Das du ihr VORHER sagst, dass du XXX musst
  • Oder aber evtl. eine Wohnung suchst, wo mind. Ein Badezimmer u ein Gäste WC vorhanden ist.

Problem dürfte damit gelöst sein !

Alles Gute & L.g

Im Laufe meines Lebens habe ich folgendes gelernt:

Es gibt Menschen denen ist es unangenehm wenn jemand anderes hören oder riechen könnte das man da grade auf dem Klo ist/war.

Es gibt Menschen, denen es zwar nicht unangenehm ist (die es einfach als Normalität betrachten), die aber dennoch ihre Privatsphäre während der Toilettenbenutzung haben möchten.

Es gibt Menschen, die meiden sogar nach Möglichkeit öffentliche Toiletten (weil sie sich dann nicht privat genug fühlen).

Es gibt Menschen, die "können" einfach nicht solange irgendwer noch im gleichen Raum anwesend ist. Egal ob Familienmitglied, fester Partner, eigener Nachwuchs (so war es bei einem früheren Partner von mir, bei ihm blockierte es einfach solange ich im gleichen Raum war - oder draußen in der Nähe stand).

Es gibt Menschen, die können sich entleeren - egal wer grade im gleichen Raum anwesend sein könnte (dazu gehöre ich, wenn ich muss dann muss ich.... zurückhalten geht dann nicht sobald ich auf der Schüssel sitze).

All das ist völlig normal.

Meinem Empfinden nach sollte man aber den Wunsch desjenigen respektieren der grade auf der Kloschüssel sitzt.

Übrigens... War es das erste Mal das so etwas zwischen euch passierte? Ich vermute, ja. Jetzt habt ihr die Möglichkeit darüber zu sprechen und gemeinsam zu vereinbaren "Solange einer von uns auf der Toilette sitzt bleibt der andere aus dem Badezimmer draußen - ausser der aktuelle Toilettenbenutzer bittet ausdrücklich um Anwesenheit... beispielsweise um Klopapier zu bringen".

Auch innerhalb einer Beziehung gibt es persönliche Grenzen die man respektieren sollte.

Ich empfinde deine Freundin aber nicht als "unsensiblen Klotz" oder ähnliches.... Denn es kann ja sein das sie es von ihrem Elternhaus aus eben anders gewohnt ist. Vielleicht wuchs sie damit auf das niemand Probleme hatte gleichzeitig das Bad zu nutzen. Vielleicht hatte sie in einer früheren Partnerschaft auch das Bad zur gleichen Zeit benutzt wir der Partner.

Das muss man letztlich als Paar gemeinsam absprechen und eine Lösung finden mit der beide klar kommen.

0

Die Darmentleerung ist ein sehr sensibler und intimer Vorgang, und man muss mit seiner Partnerin nun wirklich nicht alles teilen. Ich kann dich da sehr gut verstehen. Aber das bringt dich, bei dem Problem mit deiner Freundin, nicht einen Schritt weiter.

Vielleicht zieht ihr ja mal um. Da kann ich dir nur sagen: Der Trend geht zur Gästetoilette!

Was möchtest Du wissen?