Meine Freundin ist Suizidgefährder! Was kann ich nur tun?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Zuerst einmal solltest du Ruhe bewahren. In erster Linie kannst du ihr schon einmal helfen wenn du mit ihr sprichst und ihr zuhörst. und wenn du selber diese Gedanken hast, hast du vielleicht einen Ratschlag, wieso du es trotzdem nie versucht hast. und dann solltest du jemanden mit eibeziehen. wenn sie nicht will das ihre Eltern davon erfahren, solltest du vielleicht zum Schulpsychologen oder generel zum Psychologen. der kann das alles sachlich behandeln und ich denke das wäre eine gute Lösung. trage es nicht alleine mit dir rum und wenn du denkst das sie sich wirklich etwas antun will, dann MUSST du einfach handeln. sonst würdest du dir Ewigs Vorwürfe machen wieso du nichts unternohmen hast. vielleicht hilft es ihr, wenn sie ein wenig im Internet nach einem Portal für genau solche menschen umschaut. menschen die genau die gleichen Gedanken haben wie sie und vielleicht haben sie ein paar Tipps für sie. ich denke es hilft auch wenn du irgendetwas schönes mit ihr unternimmst. damit sie eine schöne Erinnerung hat und dass sie weiss, dass das leben nicht nur traurig und schlecht ist sondern auch viel Gutes hat und sie merkt, dass du für sie da bist und sie dir nicht unwichtig ist. wenn das alles nichts nützt solltest du doch ihre Eltern kontaktieren! ich wünsch dir viel Glück für dich aber auch für deine Freundin.

Sie soll am besten mal bei der Telefonseelsorge anrufen, das sind gut ausgebildete Leute, die sich mit solchen Problematiken auskennen. Außerdem kann sie ja auch ohne das Wissen ihrer Eltern erst mal einen Therapeuten aufsuchen, zur Not auch ins Krankenhaus gehen, damit ihr da geholfen wird.

Sry für die schreibfehler bin nur grad voll aufgewühlt

Was möchtest Du wissen?