Meine Freundin ist Schwanger mit 17! Kein Frauenarzt nimmt sie!

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Also der Arzt muss sie nehmen! Er darf sie gar nicht wegschicken,er ist sogar dazu verpflichtet. Das ist unterlassene Hilfeleistung! Sie muss hart bleiben und darf sich nicht abwimmeln lassen! Hat sie denn noch keinen Frauenarzt? Sie ist doch schon 17,mit dem Alter muss man doch schon mal beim Arzt gewesen sein. Sonst soll sie ins KH Gehn.Lg

Das habe ich ihr auch gesagt, und genau so sehe ich das auch, ich wollte eigentlich mit gehen aber musste arbeitenIch habe zu ihr gesagt sie soll sagen, sie müssen mich jetzt hier dran nehmen ich bin noch nicht mal 18 bin schwanger will jetzt endlich hilfe haben mich nimmt kein Arzt und sie können mich jetzt hier nicht im regen stehen lassen. Hat sie auch gemacht und dann kamm ja dann können sie im august kommen wo schon alle Eulen verflogen sind.

Doch sie hatte ein aber ihr Vater verbietet ihr es die Pille zunehmen überhaupt sex zuhaben mit ihrem Freund und wenn sie das nicht hat muss sie auch nicht zum Arzt muss.

0

Zur Familienberatungsstelle gehen. Kein Frauenarzt macht einfach so eine Abtreibung.

Aber tolle Leistung, mit 17 schon ein paarmal gedacht zu haben, schwanger zu sein.Familienberatung berät auch über verhütung....

Das weiß sie selber und sie nimmt ja auch kondome, aber sie wollte ja immer die pille und der ihr Vater hat sie ihr aber immer weg genommen weil er der meinung ist sowas ist nicht gut! sonst würde das ja bei ihr nie passieren, und ich sagte sie weiß selbst das es ein fehler war und das man nicht sowas dummes drunter schreiben soll!

0
@SarahL94

Na, wie gesagt, mein Tipp: zu Pro Familia, dann bekommt sie ihren Termin. Oder Sie muss sich an ihre Krankenkasse wenden, die besorgt ihr einen Termin bei einem Frauenarzt. Viele nehmen einfach keine neuen Patienten "zwischendurch", weil sie zuviel zu tun haben.

Aber: wenn sie sich doch ein paarmal die Pille "besorgt" hat, muss sie doch bei einem Frauenarzt gewesen sein, DER würde sie auch nehmen! Ohne Termin hingehen!

Außerdem würde ich jetzt an ihrer Stelle ihrem Vater sagen, was Sache ist, und dass er quasi "Schuld" ist! Dann kümmert DER sich auch drum, da sie ja noch nicht volljährig ist.

0
Nächste interessante Frage

Beratung für Freundinnen

Wenn das stimmt, daß sie Schwierigkeiten hat, einen Termin zu finden würde, ich mich an ihrer Stelle mit extrem starken Schmerzen u.s.w. als Notfall in die Notaufnahme einliefern lassen. Krampfartige Schmerzen, Übelkeit, Brechreiz und eine kurz vorher gewesene Blutung - das müßte reichen! Und dann müßte es eigentlich automatisch weitergehen!

Wendet euch doch mal an pro Familia. Da bekommt sie Rat und einen Beratungsschein.

Ja das ist ja nicht mal das Problem, die beratung macht sie ja, nur kein Frauenarzt will sie nehmen ich will ja wissen wie man Argumentieren kann das sie endlich mal ein Frauenarzt aufnimmt, meine Mutter sagte auch die müssen der erst mal Blutabnehmen und sone spielchen... die schicken die dann zum Beratungsgespräch also das hat die alles und das die die krankenkasse auch noch was schicken muss das die die abtreibung bezahlen hat die ja schon alles nur kein Arzt nimmt die!

0

Hey,das ist echt unmöglich von den Ärzten.Was hat sie denn genau gesagt? Ich würd ansonsten mal persönlich bei einer Praxis vorbeigehen, der Arzthelferin die ganze Sache erläutern und vor allem sagen, dass sie auch abtreiben möchte. Denke da ist die Chance geringer das sie wieder weggeschickt wird. Am Telefon ist das für die ja auch leichter.MFG

Die wahr persönlich da hat heute alle abgeklappert

0
@SarahL94

Oh okay, kann ich echt nicht nachvollziehen. Dann bleibt erstmal nur Pro Familia oder ähnliches, sie werden dann deiner Freundin mit Sicherheit helfen.

0

Sie soll in die Notaufnahme eines Krankenhauses (sie hat Probleme) die müssen sie aufnehmen

Eigentlich müsste jeder arzt die aufnehmen! Sowas ist unterlassene Hilfe Leistung, aber ich habe jetzt schon eine Lösung die muss eh am Montag zu dem beratungsgespräch und dann geht sie 3 Tage danach ins krankenhaus wo sie sich das wegmachen lässt!

0

Sie muss gleich am Telefon sagen, dass sie schwanger ist und eine Bestätigung der Schwangerschaft benötigt. Dann kommt man normalerweise auch innerhalb weniger Tage dran. Sie muss zuerst zu einem Frauenarzt, der die Schwangerschaft feststellt, bevor sie Abtreiben kann.

Danke für die hilfe das wissen wir auch =) aber sie nimmt keiner !

0
@SarahL94

Das kann und darf nicht sein. Gleich am Telefon sagen, worum es geht, dass die Zeit davonläuft und dass sie auf einen Termin besteht. Wenn dann immer noch kein Termin gegeben wird, Frage nach einem anderen Arzt/Klinik, an die sie sich wenden kann. Wenn nötig, dann gleich bei einer Abtreibungsklinik anrufen, diese haben auch meist die Mittel, eine Schwangerschaft festzustellen (Beratungsgespräch muss natürlich trotzdem geführt werden).Soll ja jetzt keine Beschuldigung sein, aber bist du sicher, dass sie dir die Wahrheit sagt?

0
@funnypooky

Doch klar habe es ja mit ihr rausgesucht und sie wird da Montag hingehen ihr rennt die zeit davon und sich setzt ihren Hinter in Bewegung. Naja das sie schwanger ist weiß sie hat ja den test selbst gemacht... aber sie geht zu dem gespräch und 3 tage danach mit denn Schein ins krankenhaus.. und hofft das sie ihr das noch mit medis abtreiben

0

Wenn sie abtreiebn will, sollte sie sofort zu Pro Familia gehen, da sie eine Beratung braucht, die verweisen sie dannn an einen Frauenarzt.

leider ist es so, dass viele Frauenärzte keine freien Termine mehr haben. Und nein, die müssen sie nicht annehmen außer es ist ein Notfall.

Gibt es bei euch ein Frauenhaus, vielleicht haben die eine Idee.

Es gibt doch Pro Familia..sollte sie sich mal dort hinwenden

Vor einer Abtreibung muss man grundsätzlich immer an einem Beratungsgespräch teilnehmen. Also würde ich erstmal eine Beratungsstelle anrufen, die werden schon eine idee haben.

Hat sie ja schon alles das problem ist einfach das es ein Notfall ist ich meine wieso nehmen die keine auf die schwanger ist soll sie ihr kind ohne untersuchungen irgendwann mal zuhause bekommen ? Sowas müssen die doch aufnehmen, ich meine wenn man krank ist müssen die ärzte auch jemanden aufnehmen?!

0

mal zum Hausarzt gehen und der schreibt eine Überweisung , vielleicht geht es dann schneller

Es gibt Beratungsstellen und Kliniken. Dort kann sie sich hinwenden.

Viel schlimmer finde ich aber, dass das ungeborene Kind für die Dummheit der Mutter getötet werden soll. - Denn Mama "will ja erst mal leben..."

Vielleicht möchte das Kind "auch erst mal leben..."

klar aber das kind Lebt ja noch nicht mal! es schlägt noch kein herz und alles, und sind wir mal ehrlich die will ihre ausbildung beenden und alles das heißt nicht das sie nur party machen will! Und außer dem lebt das kind noch nicht mal und da finde ich es bei weitem nicht schlimm wenn es jetzt weg gemacht wird, als wenn es in einem Kinderheim aufwächst oder wo anders, klar gibts möglichkeiten das anders zu regeln dagegen sage ich nichts.

Aber wenn Kinder Vergewaltigt werden und dann getötet werden fragt man das kind auch nicht obs noch Leben will! Da ist das bei weitem noch viel schlimmer also wenn man jetzt ein noch nicht leben des Kind abtreibt!

1
@SarahL94

Selbstverständlich lebt das Kind. Und so niedliche Formulierungen wie abtreiben oder weg machen sind ziemlich feige. Es ist nichts anderes als die Tötung ungeborenen Lebens. - Sorry, aber diese unbekümmerte Haltung gegenüber einem wehrlosen werdenden Baby finde ich unanständig.

Das Kinder vergewaltigt werden und sogar getötet ist ein furchtbares Verbrechen. Das es so etwas leider gibt, ist überhaupt keine Rechtfertigung dafür, ebenfalls ein Leben zu zerstören.

0
@Testwinner

Jeder ist da anderer Meinung, und wenn leute die Pille danach nehmen oder es abtreiben obwohl sie alle möglichkeit haben und aber nur wegen ihrer beruf keins haben will finde ich auch schlimm.Aber soll sie es Bekommen und dann abgeben weil sie es nicht halten kann oder ihre Ausbildung nicht weiter machen kann und von Staat leben soll und ihren Kind nie was Bieten kann ?! Oder wenn es in ein Kinderheim muss oder sonst was..ganz ehrlich ich wahr auch mal mit bei meine Cousine bei so einem Gespräch und das Kind was noch nicht mal eins ist so so groß wie ne Erbse! und Leben tut es nichts weil da noch garkein Leben drin ist das haben die dort auch gesagt, und ein Kind was nicht lebt noch keine Beine, arme noch Kopf hat ist es wohl bei weiten ertragbarer als wenn man hört wie Kinder vergewaltigt werden oder Geschlagen werden getöt werden wenn eine Ganze Familie tötet sie verhungern lässt sagt jeder DIESE MENSCHEN DÜRFEN KEINE KINDER KRIEGEN und da leiden Kinder viel mehr drunter als eins was noch nicht mal LEbt

0
@Testwinner

Hör auf mit diesen Kontra-Abtreibungs-Kampagnen, Testwinner! Eine 17jährige hat ein echtes Problem! Du kannst Dir meinetwegen 2 Dutzend Kinder zulegen, wenn Du das für Dich möchtest. Laß anderen auch ihre freie Entscheidung. Und von einem Haufen Zellen sollte sich ein fast erwachsener Mensch nun wirklich nicht bevormunden lassen.

1
@helrich

wenigstens einer der Hinter mir steht =) DANKE Ich meine ich finde ihre Entscheidung gut, sie weiß noch nicht mal wie sie es erziehen soll sie heult nur, sie sagt sie ist selbst nicht bereit dazu wieso sollte sie das nicht tun.

Aber danke das du wenigstens hinter mir stehst und selbst weist das dass kind noch nicht mal lebt und nicht so ein spruch rein schreibt die ist am ende und sowas kommt!

Zitat

Viel schlimmer finde ich aber, dass das ungeborene Kind für die Dummheit der Mutter getötet werden soll. - Denn Mama "will ja erst mal leben..."

Vielleicht möchte das Kind "auch erst mal leben..."

0
@Testwinner

Der Fragesteller wollte wissen, wie man schnellstmöglich einen Arzttermin bekommt, und nicht, ab wann das menschliche Leben beginnt. Das ist übrigens Ansichtssache (Zeugung, 20. Schwangerschaftswoche, erster Herzschlag, Geburt), und deshalb kann man es ohne Ergebnis totdiskutieren, es gibt hier keine Objektiven Fakten.

0
@helrich

@ helrich

Kampagnen sehen ganz anders aus. Ich habe nur meine Meinung gesagt und dazu stehe ich: Abtreibung ist eine niedliche Bezeichung für Mord!

0
@funnypooky

Ja eigentlich wollte ich wirklich nur wissen wie ich schnell ein termin bekomme, aber irgendwie liest keiner so richtig meine frage, weil alle sagen die muss zur beratungstelle das weiß ich selber geht sie ja auch montag trotzdem muss sie zu einem Frauenarzt! Naja ist ja nun auch egal, da muss ich jetzt jeden Frauenarzt abklappern!

0
@SarahL94

eigentlich wollte ich wirklich nur wissen wie ich schnell ein termin bekomme...

Jaja, bei der Frage musste wieder die fiktive "Freundin" herhalten!

0
@carsti

na also ich weiß wie ich mich zu schützen habe da, habe ich mich verschrieben sorry!

und wenn meine Freundin hier was rein schreiben würde die würde ja nur unter gehen bei manchen ausagen die getroffen werden!

0

Guck mal, ob in Eurer Nähe eine entsprechende Beratungsstelle vom DRK ist: http://www.drk.de/angebote/kinder-jugend-und-familie/schwangeren-und-familienberatung.html

Wenn Deine Freundin den Beratungsschein hat, wendet sie sich ans Krankenhaus. Das können die nicht verweigern!

Ja das habe ich mir auch schon überlegt, die eltern sollen halt davon nichts erfahren weil sie sehr sehr streng sind, wenns nach denn geht darf sie garnicht leben... Aber sie möchte halt das es mit medikamenten abgetrieben wird und nicht raus gesaugt wird oder so .. sie will ja auch mal kinder kriegen nur halt jetzt nicht und angst hat sie auch danach nie wieder welche zubekommen

0
@SarahL94

Die Gefahr ist sehr gering. Die Gefahr, unfruchtbar zu werden, ist höher bei einer normalen Geburt oder bei einer Eierstockentzündung, als bei einer Abtreibung. Da sie 17 ist, müssen es die Eltern nicht erfahren, sie kann das völlig heimlich machen.Wenn sie mit Medikamenten abtreiben möchte, dann muss sie das so bald wie möglich tun, das geht nur bis zur ca. 9. Woche.

0
@funnypooky

Du befürwortest also Abtreibung? Wenn sie es wirklich machen will, sollte sie wissen, ob sie damit leben kann. Es könnte Auswirkungen auf spätere Schwangerschaften haben. Das Baby ist vom Ersten Moment an, ein Lebewesen, das ist keine Meinung sondern Tatsache.Sicher sie ist noch sehr jung. Aber kann sie mit diesem Gefühl und Gewissen leben? Ich denke, dass man sowas nicht vergessen kann.

Es gibt Möglichkeiten, was für eine Ausbildung macht sie, sie kann sie später fortsetzen. Und sollte sie das Kind später wirklich nicht wollen, kann sie es immer noch zur Adoption freigeben, denn viele Paare wünschen sich Kinder und können keine bekommen.Sicher es ist ein sehr schwerer Schritt, aber eine Abtreibung kann nicht rückgängig gemacht werden und die Schuldgefühle auch nicht.

Eventuell sollte sie auch mit ihrer Mutter sprechen, das wäre am besten, denn ich denke die Mutter wird sie und das Baby unterstützen.

Letztendlich muss sie das selbst entscheiden.

0
@evileule77

ich kann so einen Blödsinn nicht mehr sehen "Das Baby ist vom Ersten Moment an, ein Lebewesen,..." im ersten Moment ist es eine Eizelle und ein Samenfaden, die sich zufällig treffen und zu Zellteilung führen. Da ist absolut nichts, was den Zellhaufen zu einem Baby macht. Ein Baby ist es nach der Geburt. Einer 17jährigen eine unerwünschte Schwangerschaft als toll, super, wunderbar, problemlos einzureden, ist verantwortungslos. Kein User von GF hat soviel Courage, anschließend für diese "guten Ratschläge" einzustehen und DAFÜR Verantwortung zu übernehmen. Also laßt einer 17jährigen diesen Schritt, zu dem sie sich entschlossen hat. Er ist schwer genug.

0
@helrich

Ein Embryo lebt ab der Ersten Sekunde an, das ist so.

Man sollte sich am besten nicht auf einer Ratgebercommunity anmelden, denn wenn man eine Meinung aus moralischen Gründen nicht vertreten kann, wird man verbal in Grund und Boden gestampft.

Ich hab lediglich die Probleme genannt, die auftauchen können und die sollte man Ernst nehmen.

0
@evileule77

Das meinst du... das Gesetz und die Ärzte sehen es anders! Ausserdem, ist es schon ein Baby wenn es um eine befruchtete Eizelle geht? Mal drüber nachdenken...

0

gesundheitsamt oder noch besser pro familia

aber mal ne Andere Sache, sie ist noch nicht volljährig, eine Abtreibung kann sie nicht ohne Einverständis d.E. machen, sie sollte es auch so nicht ... :-(

Was möchtest Du wissen?