Meine Freundin ist in einer Ausbildung und verdient 600 Euro. Wir wollen zusammen ziehen würden wir Wohngeld beziehungsweise Hilfe vom Amt bekommen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wohngeld würde bei euch beiden sehr wahrscheinlich nicht in Betracht kommen,nicht nur weil sie in der Erstausbildung erst mal vorrangig Anspruch auf Elternunterhalt hätte,so wie du auch und dann dem Grunde nach Anspruch auf BAB - oder - Bafög - haben sollte und dann besteht kein Anspruch auf Wohngeld !

Außerdem müsste man dann schon Mieter / Eigentümer von selber bewohntem Wohnraum sein,um evtl. dann Anspruch auf Wohngeld / Lastenzuschuss zu haben,zudem käme dann noch ein benötigtes Mindesteinkommen.

Wenn sie 600 € Netto bekommt,dann kann sie von ihren Eltern ihr Kindergeld fordern,nachdem sie ausgezogen ist,solange sie noch keine 25 ist und ihre Eltern ihr keinen Unterhalt von min. ihrem Kindergeld zahlen würden.

Das trifft dann nach dem Auszug auch auf dich zu,wenn du schon min. 18 bist,dann hätte sie schon mal mit Kindergeld min. 790 € und wenn du noch 450 € Brutto wie Netto verdienst + 190 € Kindergeld,dann liegt ihr bei ca. 1430 € pro Monat.

Damit kann man dann schon über den Monat kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man schon meint zusammen ziehen zu müssen bzw auszuziehen sollte man es schon allein bezahlen..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, Studenten bekommen auch nicht viel mehr Bafög und ihr seid zu zweit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein!  Die Eltern sind unterhaltspflichtig bis zum Ende der Erstausbildung! Arbeitest du auch?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von UchiaEmre
09.02.2016, 18:04

Ich mache nebenher ein 450 Euro Nebenjob

0

Und welches Einkommen hast du?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von UchiaEmre
09.02.2016, 18:02

Derzeit mache ich mein letztes Jahr Fachabi und nebenbei ein 450 Euro Nebenjob

0

Was möchtest Du wissen?