Meine Freundin ist Ägypterin, und ihr Vater möchte sie gegen ihren Willen entführen und islamisch erziehen, wie kann ich sie davor schützen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

wie kann ich sie davor schützen?

Da hilft wohl nur professionelle Hilfe. Je nach dem, wie schwerwiegend der Fall ist, können hier Polizei, Jugendamt oder Hilfsorganisationen eingeschaltet werden. Handelt es sich bei der Entführung um ein unmittelbar bevorstehendes Ereignis? Oder war es erstmal nur eine Androhung?

Wenn das Risiko, dass sie in den kommenden Wochen entführt wird, eher niedrig ist, dann ist es ratsam, sich zunächst an Hilfsorganisationen zu wenden und denen das komplette Problem zu schildern (vermutlich hat Deine Freundin ja auch noch andere Konflikte mit ihrer Familie). Hier findest Du einige Kontaktstellen: http://www.cileli.de/hilfe/madchen-frauen/ Da solltet ihr mal auf drauf klicken und vielleicht schauen, welche Organisation bei euch in der Nähe ist. Am besten ist es, wenn Deine Freundin persönlich eine E-Mail schreibt und darin detailliert von ihren Problemen berichtet. Wenn nach einer Woche keine Antwort gekommen ist, sollte sie telefonisch Kontakt aufnehmen.

Wenn ihr Vater sie tatsächlich innerhalb der nächsten Tage entführen will, dann sollte Deine Freundin eine Notrufnummer wählen:

Mädchennotdienst (Beratung und Hilfe für Mädchen und junge Frauen), Rufnummer: 030 / 61 00 63

Telefonseelsorgen der kath. und ev. Kirche,
Rufnummern: 0800-111 0 111 und 0800-111 0 222


Polizei: 110


LG und alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kanada11
11.11.2015, 10:58

Er hat es sogar schon mal versucht, hab ihn aber noch daran hindern können. Darauf hat er gesagt: Wenn sie erstmal in Ägypten ist, kann ihr niemand mehr helfen. 

0

Polizei wird in diesem Fall nicht viel unternehmen außer du hast triftige beweise.. Ansonsten würde ich dir raten nimm sie und haut zusammen ab!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kanada11
10.11.2015, 21:27

Das ist vollkommen korrekt: 

Polizei wird in diesem Fall nicht viel unternehmen 

0
Kommentar von Laureen94
10.11.2015, 21:43

ist leider irre traurig, dass sie da nichts unternehmen.. Erst wenn es zu spät ist kommen sie ''vielleicht" drauf.. ne aber sprich mal mit deinen Eltern vielleicht? Oder der letzte Ausweg zusammen ein Leben aufbauen hängt natürlich wieder mit dem finanziellen Mitteln zusammen.. Ich hoffe ihr findet eine Lösung wo es ihr gute dabei geht

1

Mit ihrem Vater sprechen. Du kannst als Argument auch nutzen das es im Islam verboten ist den Glauben aufzuzwingen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kanada11
10.11.2015, 21:57

Argumente werden ihn nicht beeindrucken. 

0

In solchen Fällen ist das Jugendamt sehr hilfreich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dem Vater klarmachen das zwang in der religion eine sünde ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?