Meine Freundin ist 11 Jahre und raucht. Wie soll ich darauf reagieren?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Geh unbedingt zu den Eltern. - Normalerweise kann man davon ausgehen, dass die Eltern das wissen, weil ihr Kind ja nach dem Tabakrauch stinkt. Aber es soll ja Eltern geben, die sowas tatsächlich nicht merken.

Wenn die Eltern dann dafür sorgen, dass ihr Kind mit dem Rauchen aufhört, rettest Du der 11-Jährigen möglicherweise das Leben. Denn viele, die als Kind angefangen haben zu rauchen, erleben ihren 30. Geburtstag nicht mehr. (Es geht ja jetzt nicht in erster Linie darum, dass die 11-Jährige Dich mag, sondern dass sie von der Sucht erlöst wird.)

Der Chirurg Prof. Laack von der Uni-Klinik Hamburg, ist so entsetzt, dass immer Jüngere auf seinen Operationstisch kommen, denen er krebszerfressenes Gewebe rausschneiden muss. Fragt er die Patienten: Ja, die haben als Kind angefangen zu rauchen. - Prof. Laack hat die Organisation nichtrauchen ist cool ins Leben gerufen. Und an der Uni gibt er Vorlesungen in einem Hörsaal, zu denen er ganze Schulklassen einlädt. Dort zeigt er den Kindern von Original-Aufnahmen Operationen von Krebskranken.

Wenn Du die Eltern informierst, hast Du alles getan, was Du tun konntest. - Mit dem Kind zu reden fruchtet wohl nicht, denn so, wie Du es beschreibst, ist das Kind schon schwer nikotindrogensüchtig. Kinder werden sehr schnell süchtig nach Nikotin, worauf die Bosse von den Zigarettenfirmen bauen und Zusätze so zusammenmischen, dass das ganz besonders passend für Kinder und Jugendliche ist.

Vielleicht interessiert Dich diese Info:

.

Kinder und Jugendliche müssen wissen, wie die Tabakindustrie gezielt Kinder und Jugendliche umwirbt.

Weil so viele Tabak"kunden" (richtig: Opfer) qualvoll am Rauchen sterben, braucht die Tabakindustrie neue "Kunden". In unserem Land sterben um 140.000 jedes Jahr = 300 bis 350 täglich. Das sind mehr Tote durch Tabak im Jahr in Deutschland als durch Morde, Selbsmorde, Verkehrsunfälle, Aids und illegale Drogen zusammen. - Wer bis zum 18. Lebensjahr nicht mit dem Rauchen begonnen hat, wird kaum noch damit anfangen. Süchtig gemacht werden müssen die "lieben Kleinen".

.

Die Methoden der Tabakindustrie, Kinder und Jugendliche / Heranwachsende zum Rauchen zu verführen, sind nur wenigen bekannt. Folgendes Beweismaterial wurde wegen des großen Gerichtsverfahrens in den USA gegen die Tabakmultis veröffentlicht:

.

STRATEGIEN ZUR VERFÜHRUNG VON MINDERJÄHRIGEN ZUM RAUCHEN - BEWEISMATERIAL

Die US Federal Trade Commission stellte Beweismaterial sicher, aus dem hervorgeht, welche Art von Forschung die Tabakindustrie in Auftrag gibt, nämlich: wie verführe ich Kinder und Jugendliche zum Rauchen.

Zitate:

"Wenn wir junge Raucher ansprechen wollen, die gerade mit dem Rauchen beginnen, müssen wir folgende Punkte beachten:

  • Die Zigarette muß als eines der wenigen Mittel dargestellt werden, durch die man Zugang zur Welt der Erwachsenen gewinnt.

  • Die Zigarette muß als "verbotene Frucht" dargestellt werden.

  • Die Werbung sollte Situationen aus dem täglichen Leben des jungen Rauchers darstellen, allerdings in einem eleganten Rahmen und mit den wichtigsten Symbolen für das Erwachsenwerden und den Reifungsprozeß.

  • Versuchen Sie alles (im Rahmen des Erlaubten), um die Zigarette mit Haschisch, Wein, Bier, Sex usw. in Verbindung zu bringen.

  • Lassen Sie die Gesundheit aus dem Spiel."

Quelle: Federal Trade Commission Staff Report on the Cigarette, Advertising Investigation, chapter 2, footnote 40, document A901268.

.

Die Aussage des früheren Reemtsma-Vorstandsvorsitzenden Wiethüchter vor der Hauptversammlung im Jahre 1981 spricht Bände.

Die FR 10.12.1988, S. 13, unter dem Titel "Im Sinne des Lebensmittelrechts müßte die Zigarette längst verboten sein" zitiert Wiethüchter:

  • “Kein Zigarettenmanager könne ruhig schlafen, der nicht sicher ist, daß seine Werbung bei der künftigen Rauchergeneration [= Kinder, Jugendliche] ankommt.“

In einer Dokumentation im TV sagte ein Tabakfirmenboss auf die Frage, ob er selbst rauche:

  • "Nein, ich bin doch nicht verrückt!!!"

Finde deine Einstellung gut. Falls die Lehrer nichts unternehmen und sie nicht auf dich hören möchte dann würde ich vielleicht zu ihren Eltern gehen. Es ist zwar ziemlich hinterhältig und sie wird dich anfangs dafür hassen aber später wird sie dir dafür dankbar sein.

Danke & vielen Danke :)

0

In dem Alter darf sie noch gar nicht rauchen. Wenn du Kontakt zu ihren Eltern hast, dann sag denen das, das fällt in deren Verantwortung was zu unternehmen.

MAn kann nichts machen, wenn sie nicht selber aufhören möchte, aber du solltest sie unterstützen, wenn sie deine frendin ist, denn si ewird von vielen warscheinlich jetzt mit vorurteilen und so weiter überhäuft und sioe braucht jemanden, der zu ihr hält

du kannst da leider wenig unternehmen, sie muss es selber merken, dass das nicht richtig ist

Also das man mit 11 Raucht ist jetzt ganz ehrlich heutzutage normal xD, In meiner Klasse ( 7.Klasse) Alle c.a 12-13 Jahre also wirklich alle bis auf Ausnahme von ich rauchen. Also des ist kein großes Ding, Ich selber finde es Albern Aber naja Das tuhn sie aalle um "cool" zu sein, Aber wenn du willst das sie aufhört dan musste ma versuchen die Stück für stücl von ihren "schlechten" freunden rauszuhalten,. Sie ist doch bestimmt extrem oft mit freunden in der stadt oder ähnliches oder ?? Wenn ja dan versuch ma das sie mehr mit dir was macht als mit den anderen denn die anderen "coolen" leute veranlassen es das sie raucht.

Es ist auch albern, und ich finde es gut, dass du dir Gedanken machst. Hast du mal mit deiner Freundin darüber geredet? Du bist ein paar Jahre älter, vielleicht bist du sogar ein Bisschen ihr Vorbild, und sie hört auf dich.

An sonsten gibt es im Netz sehr schöne Fotos von Raucherlungen und Raucherbeinen. Zeige ihr die doch einmal.

Jedenfalls ist die Tatsache, dass sie ohne Rauchen aggressiv wird, schon ein trauriges Indiz dafür, dass sie süchtig ist.

Gut, dass du das nicht so cool wie deine Freundin sein willst. Rauchen, Alkohol ist wie ich (13) nicht cool!!!!! Vlt. redest du ein Mal mit ihr, und sagst ihr wie "uncool" und ungesund das in wirklichkeit ist. Du kannst ihr auch dieses bild zeigen: http://www.smokefree-online.de/Rauchen_macht_Krebs.html So sieht ihre Lunge nähmlich bald aus! Wenn sie sich nichts sagen lässt, dann bitte die Klassenlehrerin, mit ihr zu reden, oder ihre Eltern zu verständigen!

Rede mit ihren Eltern und bring sie zum arzt damit sie weiß wie gefährlich es ist.

geh zu den eltern oder zu einem arzt damit die ihr klarmachen wie gefährlich das ist

...W...T...F...! Naja, Ich würd' es den Eltern sagen, denn so wird sie bestimmt nicht aufhören. Mit 11 zu rauchen. Lg. ;) ♥

Was heißt W...T...F...?

0

Lass sie doch. Und die Lehrer sind nicht dazu da um die Schüler zu erziehen...

Eig. ja schon.

0
@Syntac

Lehrer haben einen Pädagogischen Auftrag, das beinhaltet auch, die Schüler in einem gewissen Maße zu fördern, was mit zu Erziehung gehört. Dazu kommt noch, dass sie mit ihre 11 Jahre nicht mal ansatzweise eine Zigarette rauchen darf, bzw. nur daran ziehen, noch darf sie überhaupt eine angeboten bekommen.

1
@cyracus

DAS HEISST: Lehrer sind schon dazu da die Schüler zu erziehen, zwar auf einer anderen Ebene, aber sie sind dazu da, Pädagogen halt

0

Was möchtest Du wissen?