Meine Freundin isst und schläft zu wenig

1 Antwort

Die Frage ist: Warum macht sie das? Hierzu fehlen uns ein paar Infos...

Isst sie nichts, weil sie wirklich magersüchtig ist oder ist das nur eine Vermutung von dir? Oder nimmt sie keine Nahrung zu sich, weil sie einfach kein Hunger hat bei der Wärme? Ist sie denn schon schlank, denn wenn sie nicht schlank ist, ist Nahrunsmittelreduzierung ein Weg um Gewicht zu verlieren. Oder hat sie vielleicht psychische Probleme, die bedrücken und damit eine Appetitlosigkeit hervorruft? (Alles schließt natürlich keine Essstörung aus)

Bei der "Schlafstörung" ist das nicht anders, auch hier gibt es verschiedene Probleme. Zum einen können auch hier psychische Probleme vorliegen, die sie nicht schlafen lassen. Bedingt durch eine Essstörung steht oft aber auch ein hoher Bewegungsgrad im Vordergrund, sodass man Schlafen als faul rumliegen definiert und lieber wach bleibt um ein paar Kalorien zu verbrennen. Oder sie kann sich einfach so an einem falschen Rhythmus gewöhnt haben. Als ich damals 13-14 war habe ich die Nächte gerne am PC und vorm TV verbracht und so nur 4-6 Stunden geschlafen. Es war einfach eine Gewohnheit. Es kann auch sein, dass sie durch die Wärme die hier herrscht nicht schlafen kann.

Das sind nur verschiedene Gründe für die Gewohnheiten deiner Freundin. Alle werden unterschiedlich "behandelt" bzw du hast verschiedene Möglichkeiten dort was zu ändern. Ist es eine Essstörung hilft meist nur noch professionelle und ärztliche Hilfe. Auch bei psychischen Probleme (Trauerbewältigung, Depressionen, Selbsthass...) hilft nur ein Arzt. Wenn es aber hingegen einfach nur ein falscher Rhythmus ist und sie nicht bewusst hungern um abzunehmen, dann kannst du sie wieder umgewöhnen. Wenn du vielleicht etwas mehr Infos hast, kann ich dir auch mehr dazu sagen ;)

sie meinte zu mir sie ist mal magersüchtig gewesen aber so wenig wie sie bei mir gegessen und getrunken hat scheint sie irgendwas von da mitgenommen zu haben und ich weiss beim schlafmangel nur dass sie meistens weniger als 3 stunden schlaf bekommt und da ich selbst schon mit meinem starken schlafmangel kurz vor den tabletten stand mach ich mir deswegen auch sorgen

0
@cedi1000000

Dann kann ich dir wirklich nur empfehlen, rede mit ihr! Wenn sie wirklich schon einmal magersüchtig war, dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass sie erneut in der Sucht steckt oder gerade wieder reinrutscht. Ich selbst war auch magersüchtig und weis wie schnell man da wieder reinkommt, oft sogar unbewusst.

Hinter der Sucht stecken meist psychologische Gründe und die kannst du nicht alleine mit ihr lösen. Du kannst sie nicht einfach umwandeln, denn wenn es wirklich Magersucht sein sollte, wird sie Wege finden nicht zu essen und im Notfall sogar zu erbrechen. Der Schlafmangel wird dann auch sicherlich davon kommen, denn ein Nebeneffekt ist zum einen ein erhörter Bewegungsgrad und zum anderen Schmerzen (Kopfschmerzen, Bauchschmerzen, Magenkrämpfe, aber es können einem auch die Knochen weh tun, wenn man darauf liegt, weil kein Fett mehr polstert)

Das wichtigste ist: Zwing sie nicht! Unbewusst wirst du sie nicht umwandeln können, da wäre eine Sucht zu tief. Sie braucht Halt und den solltest du ihr geben. Geht gemeinsam zum Arzt und lasst sie untersuchen. Zum einem zum Hausarzt für einen Bluttest und zum anderen zum Psychologen. Deine Freundin wird das erstmal nicht unterstützen, doch wenn es tatsächlich eine Essstörung ist, wird sie dir dankbar sein, dass du sie gerettet hast und für sie da warst. Du kannst natürlich auch ihre Eltern noch involvieren, die haben meist noch einen besseren und größeren Einfluss auf die Eltern und mehr Möglichkeiten was zu unternehmen. Rede doch mal einfach mit Ihnen, vielleicht wissen die sogar was mit ihr los ist. Oder sie sehen das nicht und ihnen müssen erst die Augen geöffnet werden

0

Was möchtest Du wissen?