Meine freundin hatt sich schon oft geritzt ich habe ihr gesagt sie soll aufhören. Doch sie hatt es nicht gemacht was soll ich tun?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo, ich spreche aus Erfahrung:

Zuerst mal, rate ich dir dringend davon ab, es ihren Eltern zu sagen! Dann verliert sie womöglich das Vertrauen zu dir!

Oft, hilft es schon zuzuhören. Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass es nicht leicht fällt still zuzuhören aber es bewirkt eben doch manchmal (kleine) Wunder! Wenn du merkst, dir wird es zu viel und dir geht es nicht gut dabei, such dir eine Person mit der du reden kannst (gut wäre es allerdings dann, nicht zu erwähnen, um welche Person es geht). Vielleicht versucht deine Freundin/du oder ihr zusammen es mal unter 0800 111 0 333 bei der Nummer gegen Kummer :)

Viel Glück!

berichte uns/mir doch wie es ausgeht bzw. was ihr/du vorhabt ;)

Bei weiteren Fragen melde dich gerne per direkt bei mir!

Ich würde versuchen sie zu einem Besuch beim Pyschater zu übereden. Immerhin ist se Pyschisch erkrangt sonst würde sie keine Selbstverletung tätigen. Falls sie von dem Artzt nicht wissen möchte würde ich verschen sie dazu zu drängen oder ihr zum Beispielt (etwas erpreserich) sagen wie enntäuscht du bist wenn sie es nicht tuht. Vieleicht öffnet das dan ihre Augen dafür das sie ein Problem hatt.

Ich weiß das klingt schonn gemein aber ich meine etwas unter druck setzen immerhin geht es ihr warscheinlich schlecht.

Kekslordisimus 05.05.2016, 00:02

Ich meinte (Ich glaub ich hab das nicht genug erklärt) du musst die dazu bringen zu spüren das etwas nicht stimmt. Sie wird wie Mirmomond sagte es warscheinlich nie sofort lassen aber sie muss merken dass was falsch läuft. Denn das wäre der erste schritt zur Heilung

1
Brockengirly 05.05.2016, 00:24
@Kekslordisimus

Das würde sie nur noch mehr unter Druck setzen! Auf garkeinen Fall zu solchen mitteln greifen!

1
Kekslordisimus 05.05.2016, 00:28
@Brockengirly

Ich meinte nicht das er sie wirklichem Druck ausetzen soll.

Aber am besten ist es vieleicht mit ihr eine intavention zu führen wo du dann auch ausdrücklichst empfielst und dir für sie Wünchst das sie sich Ärtztliche Hilfe sucht. Aufjedenfall so das sie erkennt das sie ein Problem hatt.

0

Ich rede mal aus Erfahrung: Nur weil du ihr sagst 'Hör auf' heißt es nicht dass sie das tut. Sowas braucht Zeit. Sei lieber für sie da, hab ein offenes Ohr und verlange nicht das sie sofort aufhört. Für Außenstehende ist es vielleicht schwer zu verstehen aber es ist sehr schwer damit aufzuhören. Vielleicht kannst du ihr einfach helfen, ihr kleinere Dinge abnehmen, ihr zuhören und sie nicht unnötig belasten.

Brockengirly 05.05.2016, 00:22

Sehe ich genau so. Wenn mir das gesagt wird, denke ich auch nur "hier rein, da raus" und bin genervt! Das zu sagen nervt bzw. stört nur! Und wie auch erwähnt, ist ritzen für viele ein Druckventil mit dem man nicht mal eben so aufhören kann! Manche wollen ja vielleicht auch nicht damit aufhören und dann bringt eine Therapie auch nichts!

0

Melde es ihren Erziehungsberechtigten, denn wer soetwas macht hat psychische Probleme und benötigt umgehend Hilfe.

Bei meiner Nachbarin hat Joggen geholfen. Sie ist immer schneller und weiter gelaufen, nach einem Jahr war sie geheilt und ein komplett anderer Mensch.

Was möchtest Du wissen?