Meine Freundin hat viel mist gebaut und das Jugendamt will sie in eine andere statt ins heim schicken wenn sie noch eine mist baut :/?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nein, dagegen kann man sich nicht wehren.

Das Jugendamt macht das vollkommen richtig. Wenn sich deine Freundin nicht ändert und weiterhin nur Mist baut, dann muss sie in eine andere Stadt. Denn dann liegt es anscheinend auch an ihrem Umfeld, also an den Leute mit denen sie sich umgibt, das sie immer wieder Mist baut.

Das einzige Möglichkeit dies zu verhindern wäre, wenn deine Freundin endlich mal ihr Verhalten ändern würde. Sie hat es selbst in der Hand, sie kann sich und ihr Verhalten ändern und somit eine Verlegung in eine andere Stadt verhindern oder sie macht weiter wie bisher. Dann muss sie allerdings mit den Konsequenzen leben.

Mit 15 Jahren muss sie endlich mal kapieren, das sie nicht tun und lassen kann was sie will. Es gibt bestimmte Regeln und an die muss sich jeder halten, auch deine Freundin. Sie sollte endlich mal Verantwortung übernehmen und nicht die Schuld bei anderen suchen. Denn wenn das Jugendamt ihr so eine Maßnahme androht, dann muss sie ja schon einigen Mist gebaut haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann darf sie halt einfach mal keinen Mist bauen, ansnsten ist es absolut sinnvoll, einen Ortswechsel zu versuchen, wenn sie sich nicht einfügt.

Mit Baby wird sie dann eh in ein Mutter-Kind-Heim verlegt werden.

Und wenn sie so weiter macht, wird sie früher oder später vielleicht sogar mal auf der Strasse landen und das Kind kommt zu Pflegeeltern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht sollte deine Freundin einfach lernen, den Heim Platz und die Möglichkeiten, die sie da hat, wertzuschätzen und dankbar zu sein. Weil dann würde sie auch keinen Mist bauen.

Und das Kind wird wahrscheinlich von unseren Steuern ernährt..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das ist richtig, was das Jugendamt macht. Vermutlich ist das Mädel in wirklich schlechter Gesellschaft und von der sollte sie schnell getrennt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, kann man nicht. Oder doch. Aber dazu ist es allerhöchste Eisenbahn: Einfach keinen Mist mehr bauen.

Und wegen der Schwangerschaft sollte sie sich schnellstens jemandem vom Jugendamt anvertrauen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?