Meine Freundin hat ne faule Rb und sie gibt dem pony immer eine hand Kraftfutter vor dem Reiten ist das irgendwie schädlich?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Huhu,

wenn das Pferd die zusätzliche Energie braucht, kein Zuckermüsli gefüttert wird und das vor allem mit der Besitzerin / dem Besitzer abgesprochen ist, ist das nicht schädlich. Bei der geringen Menge sowieso nicht, nur sinnvoll ist es in dieser Menge auch nicht.

Liebe Grüße

Das ist nicht schädlich, solange das Pony nicht gerade eine Allergie oder einen extremen eiweißüberschuss oder so hat, aber das scheint ja nicht der Fall zu sein. Allerdings bringt das auch überhaupt nichts! Man geht davon aus, dass es mehrere Wochen dauert, bis zb Hafer seine Wirkung zeigt, sofern es regelmäßig gefüttert wird. So wie deine Freundin es tut, ist es aber nichts weiter als ein großes Leckerli für das Pony, flotter wird es dadurch bestimmt nicht :)

Lg 

Also es sind halt Pellets und wenn die Pferde das bekommen sagen die immer dass das Pferd danach 1h stehen soll und ich wollte hält wissen ob da irgendwas passiert weil sie reitet ihn ja dannach

0

Das stimmt nicht mit den mehreren Wochen. Wenn ich Meinen Pferd eine Schaufel mehr Hafer gebe, merke ich das am nächsten Tag, oder wenn sie weniger bekommen hat.

0
@Isabelle1910

Hafer enthält Mehrfachzucker und da das Pferd eh einen sehr langsamen Verdauungsapparat hat, dauert es mindestens drei Tage, bis man da was merkt! Vielleicht kommt es dir auch nur so vor oder es lag an etwas anderem, dass dein pferd "flotter" war?

also bei einer handvoll Pellets macht das vor dem Reiten nix aus, das steckt ein normales pony locker weg! aber pellets bringen eh schon sehr wenig energie, also noch ein Grund, warum es eigentlich nicht funktionieren kann, dass das pony flotter wird! wenn du faul bist und dann eine schale müsli isst, bist du ja auch nicht plötzlich hyperaktiv, und das obwohl der zucker darin sogar viel viel schneller ins Blut geht wie der in Pellets..

lg

0

Vor dem reiten ist das eher schlecht und eine Hand bringt auch eher nichts. Ich würde es mit nach dem reiten mit erstmal einer halben Schaufel Hafer versuchen. Wenn das nichts bringt dann 1 Schaufel. Sollte sich nichts verändern kann man auch mehr geben aber achtet darauf dass das Pferd nicht zunimmt, weil zu viel Hafer kann Hufrehe verursachen. Dann würde ich das unbedingt mit einer (-m) Reitlehrerin ( Reitlehrer) vor Ort besprechen. Die erkennen das Problem meistens schneller. Es gibt aber auch Pferde, die von Natur aus faul sind. Da bringt Hafer dann auch nichts.

Erstmal fütter man ohne Absprache mit der Besi gar nichts.  

Außerdem wird das Pferd nicht weniger faul, nur weil man es mit Kraftfutter vollstopft. 

1

Ja das stimmt. Aber es gibt Pferde die haben einfach zu wenig Kraft ohne. Das war bei meiner so. Dann haben wir ihr mehr gegeben und jetzt ist sie ein fleißiges schön bemuskeltes Dressurpferd. Und dass das sie Besi weiß davon bin ich ausgegangen.  

0
@Isabelle1910

Dann liegt es am Training. Ich gehe auch nicht 30km wandern, weil ich dafür erstmal gut trainiert sein müsste.. dann fängt man langsamer an.  

Ich habe jetzt erst angefangen, zwei Hand voll Hafer zu füttern, wenn wir mal 3 Stunden ausreiten waren.  

0

Ich rede nicht von ausreiten. Das ist für das Pferd noch lange nicht so anstrengend wie eine Stundr ordentliche Dressurarbeit (weil sie noch jung ist „nur" A/L und ein paar höhere Lektionen). Das ist definitiv anstrengender.

0

isabelle, das kannst du erstens nicht vergleichen, und zweitens nicht beurteilen... nur weil "dressurarbeit" drübersteht, ist es nicht automatisch anstrengender...wie reitest du denn aus schlurfi im schritt bis zur nächsten ecke? ;)

0

Nein ich bin aber nicht 2 Stunden ausreiten. Ich reite meistens 30-60 Minuten aus mit viel Galopp. Also das ist für ein junges Pferd einfach zur Abwechslung gedacht. Aber definitiv für mein Pferd nicht so anstrengend wie Hallenarbeit. Das kommt aber denke ich auch aufs Pferd an.

0

Ob das schädlich ist, kann man aus der ferne nicht beurteilen. Sinnvoll ist es jedenfalls nicht. Was soll das bringen? Meistens sind pferde nicht faul, sondern werden vom reiter blockiert... Ist die kraftfuttergabe denn mit der besi abgesprochen?

Von einer Hand wird nichts passieren. Aber deine Freundin könnte auch 2 kg in das Pferd stopfen, es wird nichts daran ändern das dass Pony faul ist. Mit Futter kann man das nicht ändern.

Nein, aber sinnvoll ist es auch nicht. 

Was möchtest Du wissen?