Meine Freundin hat kein Problem damit, wenn ich fremdgehe!?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Männer und Frauen haben evolutionsbedingt eine völlig andere Sicht auf Sex.

Aus Sicht eines Mannes birgt der Sex seiner Partnerin mit einem anderen Mann immer die Gefahr, dass sie von einem anderen Schwanger wird und er dann die eigenen Ressourcen für die Aufzucht von fremdem Erbgut aufwendet. Daher richtet sich die (unbewusste) Angst des Mannes vor allem gegen körperliche Aktivitäten seiner Partnerin. Eine platonische Schwärmerei für einen anderen Mann stellt dagegen nur zweitrangig eine Gefahr dar.

Eine Frau sieht dagegen in sexuellen Aktivitäten ihres Partners mit anderen Frauen erst einmal wenig "Gefahr", denn die paar Tropfen Sperma vermisst sie ja nicht. Schlimm ist aus ihrer Sicht allerdings, wenn der Partner sich neu verliebt, denn dies könnte dazu führen, dass er die Partnerschaft aufgeht und sie (und ggf. vorhandene Kinder) dann ohne Ernährer zurückbleiben.

Daher ist schon immer die Aussage "Glaub mir Liebling - es war nur Sex" von Männern, die bei einem Seitensprung oder Bordellbesuch erwischt wurden, die Beschwichtigung Nummer eins. Auch an ihrer Aussage "Sex ohne Gefühle ist erlaubt" kannst Du dies ablesen.

Meine Frau und ich (wir sind seit über 30 Jahren zusammen) haben schon über 10 Jahre die Vereinbahrung, dass beiden uns auch in Swinger-, Sauna- und FKK-Clubs amüsieren und nur Affären "mit Herz" tabu sind. Damit kommen wir beide prima zurecht und wir sind uns sicher, dass wir für etwas so profanes wie Sex unsere Partnerschaft nie aufgeben würden, denn aufregenden Sex können wir jederzeit bekommen!

Wenn sie Dir also die Möglichkeit gibt Sex zu haben, dann WEIL sie Dich liebt und NICHT, weil Du ihr egal bist. Das ist eben die weibliche Sicht. Das ist genau wie beim "ersten Mal", wo viele Jungfrauen sich mehr davor fürchten, dass es ihrem Partner nicht gefällt, als davor Schmerzen zu verspüren... .

Wenn Du ohne die Gefahr, dass doch Gefühle aufkeimen, Sex genießen möchtest, dann solltest Du auf Online-Dating usw. verzichten und stattdessen einen guten Sauna- oder FKK-Club besuchen - das ist Wellness-Paysex für Männer - fern der Klischees von Schmuddel und Zwang. Bei Amazon findest Du nützliche Bücher über Paysex.

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Hallo angerfamilie, 

nach deinen Aussagen hat sie nichts dazu gesagt, wie es ihr dabei geht. Das wird sie dir wohl nicht gesagt haben. 

Zuerst einmal muss ich sagen, dass Beziehungen viel zu oft auf das sexuelle reduziert wird. Mal ganz sachlich und objektiv betrachtet.. was ist einfacher? Einen Menschen zu vertrauen oder seinen Penis in ihre Scheide zu führen? 
Ich finde das erste viel schwieriger.. einen Menschen zu finden, dem ich vertrauen kann. Zudem gehören noch so viele andere wichtige Dinge zu einer Beziehung dazu, die gegenüber dem Sex stehen. 
Es wird ihr wohl wichtiger sein, dass sie dich mit all deinen Eigenschaften an ihrer Seite hat. Das sie dich an ihrer Seite hat.. einen Menschen, mit dem sie ihr Leben teilen möchte und auch teil seines Lebens sein will, einen Menschen, dem sie vertrauen geben kann und sie auch vertrauen kann, einen Menschen, der bei jeder Tat hinter ihr stehen wird und sie es auch für ihn macht, einen Menschen mit dem sie jedes Problem lösen möchte. 
Da gehört so viel mehr in eine Beziehung, warum einen der andere Mensch wichtig ist, als bloß Sex. 

Sie hat nur Angst, dass du, dadurch, dass sie wohl asexuell ist und keinen Sex haben mag, irgendwann verschwinden wirst, weil du keine sexuelle Befriedigung erlangst.. und deswegen gibt sie dir die Möglichkeit mit anderen Frauen Sex zu haben. 

In meiner Beziehung ist es ähnlich. Mein Freund mag es ausgepeitscht zu werden und ist bi.. steht also auch auf Analsex. Das sind zwei Dinge, die ich ungerne beziehungsweise sehr selten mache.. daher würde ich es ihm auch erlauben, zu einer Domina zu gehen oder Sex mit einem anderen Mann zu haben.. aus dem Grund, weil ich es ihm nicht geben kann. Das heißt aber noch lange nicht, dass es mich kalt lässt. Auf einer Seite würde ich mich freue, weil es ihm Spaß gebracht hat und auf der anderen Seite würde ich es auch seltsam finden, dass er etwas mit einer anderen Person hatte. 

Er selber hatte vor mir eine Ehe mit einer Frau, mit der er 4 Jahre lang keinen Sex hatte.. und das heißt nicht, dass es vor den 4 Jahren regelmäßig und öfter Sex gab. Charakterlich fand er sie am Anfang trotzdem total toll.. aber ihn hat der Sex gefehlt.. und er ist ihr wirklich fremd gegangen, weil sie nichts von den anderen Frauen wusste. Weiß sie auch bis heute nicht. 
Davor will sich deine Freundin sicherlich schützen. Sie möchte, dass es dir gut geht, dass dir nichts fehlt, aber sie will auch etwas die Kontrolle darüber haben.. indem sie dir das eben erlaubt. 

Vielleicht ist sie ja a sexuell dann ist ihre Aussage recht verständlich . Ich wuerde wohl genau das selbe dann zu meiner Freundin sagen, da ich es eben fuer falsch sehe intim mit ihr zu werden und dabei nichts fuer sie zu fühlen in sexuelle er Hinsicht . Und ihr zu verweigern ihre Gelüste zu stillen waere fuer mich voellig falsch also wuerde ich das kleinere übel ihr gegenüber nehmen.

Was möchtest Du wissen?