Meine Freundin hat eine Verengung, was tun..(Diese ist übrigens rein anatomisch und nicht psychisch)?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

ich schätze mal, dass es eher an der verkrampfung und unentspanntheit deiner frendin liegt, eine verengung ? da solltet ihr mal gemeinsam zum FA gehen, lasst euch mal genau erklären, was da vorliegt, geh mit ihr, damit sie  sich sicherer fühlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schoprob2
02.03.2016, 13:08

Sie meint das sie es nicht möchte das ich mit zum Frauenarzt gehe, deswegen weiß ich selbst nicht mehr was jetzt genau gemeint ist, aber sie ist normalerweiße tiefenentspannt in diesem Thema...

0

Hey.......

dein /bzw. euer "Problem" ist gar nicht so selten.

Ich würde euch empfehlen zusammen zu einem erfahrenden Gynäkologen zu gehen und das dort zu besprechen.

Nach einer Untersuchung wird er euch entsprechend beraten......

Übrigens finde ich deine Rücksichtnahme und dein Verständnis ganz toll, das sollte aber auch deine Freundin dazu bringen eben doch -in der Sache-zu einem Frauenarzt zu gehen.

Die Vagina ist immer noch ein Tabuthema. Für viele Frauen ist sie das Körperteil, über das sie am wenigsten wissen-deshalb solltet ihr euch da informieren. Es gibt durchaus Methoden diese Verengung zu beheben.

Alleine werdet ihr das  nicht lösen können und immer nur Schmerzen beim Sex sind sicher keine Option.......

Alles Gute für euch Zwei. Lg

P.S.Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass ihr Frauenarzt das ohne eine weitere Erklärung "einfach so" diagnostiziert hast......




Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wie auch immer, diese Entscheidung muß letzendlich deine Freundin entscheiden, und du das akzeptierst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde es sehr gut von dir das du Nicht so ein Egoist bist wie manche anderen die nur an deren Spaß denken 👍🏻

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das heißt, sie hat sich die Diagnose selbst gestellt und nicht ihr Frauenarzt? Hmmmm......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schoprob2
02.03.2016, 13:08

Nein, der Frauenarzt hat diese Diagnose gestellt

0

sei bitte beharrlich und nicht drängen...

geh mit ihr zum Facharzt, etwas anderes wäre nicht richtig...

viel Glück und sei Zuversichtlich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?