Meine Freundin hat eine Persönlichkeitsstörung, was kann ich tun?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Hallo erst mal .Alles richtig was geantwortet wurde.Liebt sie eigentlich Musik?Dann kauf Ihr einen schicken MP3-Player.Und schenke Ihr ein gerahmt es Bild von Euch beiden,daß Sie in der Nähe von Sich aufstellen kann und einen Blick darauf hat.Bring Ihr auch immer eine langstielige Rote Rose mit.Ich wünsche Euch beiden alles liebe.Speedy2709.Good Luck!

Hallo,

deine örtliche Psychologin hat richtig gehandelt, denn deine Freundin kann nur in der Fachklinik behandelt werden wo sie unter Aufsicht ist. Du kannst ihr dabei helfen, indem du sie begleitest und ihr den nötigen Halt gibst. Sei für sie da und zeige ihr, wenn sie dich braucht, dass du für sie da bist. Besuche sie regelmäßig und gib ihr die Zuwendung die sie braucht um wieder gesund zu werden. Alles Andere braucht seine Zeit und Geduld. Ich wünsche deiner Freundin gute Besserung und dir alles Gute! LG

Du kannst nicht viel tun, nur ihr beistehen, ich weiß das ist hart. Aber leider ist es so. Sei für sie da, so gut du kannst. Sie wird es brauchen. Sei stark für sie! Zeig ihr wie wichtig sie dir ist, und vorallem pass auf sie auf. VIel mehr kannst du leider nicht tun, so leid es mir tut!

Für sie da sein. Das ist das einzige, was du tun kannst. Du wirst es kaum allein schaffen, sie davon zu befreien. Sprich mal mit den behandelden Ärtzten, die können dir sagen, wie du ihr konkret helfen kannst.

Lass sie nicht hängen, du kannst durchaus dazu beitragen, dass es ihr besser geht.

Du kannst deine Freundin in die Klinik begleiten und versuchen, so lange es geht, ihr zu helfen.

Dabei darfst du nie vergessen: Du bist da, du bist wichtig, du kannst auch Hilfe gebrauchen.

Viel Kraft und einen gesunden Egoismus.

Dankeschön für die vielen Antworten =)

Ich werde jetzt einfach mal nicht unter jede antwort was schreiben aber danke für die hilfe von dieser Community =)

Ich hoffe es wird alles wieder wie früher...

Aber ich werde für sie da sein. Danke leute =)

0

Dann ist es vielleicht besser, wenn sie jetzt erst einmal in eine Klinik geht, wo man ihr helfen kann, um herauszufinden, was sie hat. Vielleicht kann sie ja nach einiger Zeit die Klinik wieder verlassen... manchmal braucht es nur die richtigen Medikamente. Hört sich für mich nach einem Tourette-Syndrom an. Dann kann sie ja evtl. auch eine Therapie machen.

Du wirst sie nur unterstützen können, Hilfe bringen Psychologen und sie selber.

Ganz wichtig ist, dass du sie nicht alleine lässt - egal wie irre sie in dem Fall auch noch wird. Sie braucht dich jetzt, und wird nicht auf dich verzichten können, vorallem nicht, wenn sie in diese Klinik kommen sollte. Besuche sie dort jeden Tag, unternehmt etwas, und mach ihr den Alltag so normal wie möglich. Du wirst sehen, dass sich all das gelohnt hat, wenn es ihr wieder besser geht.

Sollte sie wieder in diesen Zufall verfallen, versuch, ihr gut zuzureden und sie in die Normalität zurück zu holen.

Auch wenn es schwer wird, noch einmal: Lass sie NICHT alleine!

Hallo, da kann ich nur aus Erfahrung zustimmen. Es braucht Zeit und Willen, die man sich nehmen muss, um gesund zu werden.

0

Bitte die Psychologin um ein Gespräch, dafür muss deine Freundin sie aber vorher teilweise von der Schweigepflicht entbinden.

Du kannst eigentlich nichts tun außer für sie da zu sein.

du kannst selber nichts tun, die ärzteschaft ist gefragt.

Und nun soll sie in eine Klinik kommen.

Das ist das beste für sie.

Was möchtest Du wissen?