Meine Freundin hat 1kind von ihrem ex-partner. nun leben wir zusammen und haben 1gemeinsames kind. Und sie hat Steuerklasse 2.ist das richtig so?

5 Antworten

Mit dem Zusammenziehen entfallen bei deiner Freundin die Voraussetzungen für die StKl II. Dies hätte sie bereits seinerzeit umgehend dem Finanzamt mitteilen müssen (diese Ermäßigung/Freibetrag wird gezwölftelt).

§ 39 Abs. 5 EStG
Treten bei einem Arbeitnehmer die Voraussetzungen für eine für ihn ungünstigere Steuerklasse oder geringere Zahl der Kinderfreibeträge ein, ist der Arbeitnehmer verpflichtet, dem Finanzamt dies mitzuteilen und die
Steuerklasse und die Zahl der Kinderfreibeträge umgehend ändern zu lassen.
Dies gilt insbesondere, wenn die Voraussetzungen für die Berücksichtigung
des Entlastungsbetrags für Alleinerziehende, für die die Steuerklasse II
zur Anwendung kommt, entfallen.
........
Unterbleibt die Änderung der Lohnsteuerabzugsmerkmale, hat das Finanzamt zu wenig erhobene Lohnsteuer vom Arbeitnehmer nachzufordern, wenn diese 10 Euro übersteigt

---------------------------------------------------------------------------------
hätten die das damals nicht von selber ändern müssen?

Die gleiche Anschrift (bspw.in einem Hochhaus) läßt doch nicht erkennen,ob man eine Wohnung alleine oder mit einem (Lebens-)Partner zusammen nutzt.

https://www.hamburg.de/behoerdenfinder/hamburg/11344622/

Wie sieht es mit der eingetragenen Kinderanzahl aus?
Du             StKl 1 mit 0,5 Kind
Freundin    StKl 1 mit 1,0 Kind (=2 Halbe)
leibl. Vater  StKl x mit 0,5 Kind (auf Antrag und wenn Unterh.pflicht erfüllt ?)

Nein das ist nicht richtig.
Steuerklasse 2 steht nur jemanden zu, wenn Sie Alleinerziehend ist, sprich:
Sie muss ein Kind haben für das ihr Kindergeld zusteht und mit diesem Kind alleine lebt.
Lebt eine andere Person im Haushalt, für das Sie kein Kindergeld bekommt (sprich das bist du) dann entfällt die Steuerklasse 2

stimmt.

2
@wfwbinder

Und wer's gern nachlesen möchte: § 24 b Abs. 3 Einkommensteuergesetz:

Allein stehend im Sinne des Absatzes 1 sind Steuerpflichtige, die nicht die Voraussetzungen für die Anwendung des Splitting-Verfahrens (§ 26 Absatz 1) erfüllen oder verwitwet sind und keine Haushaltsgemeinschaft mit einer anderen volljährigen Person bilden,

http://www.gesetze-im-internet.de/estg/__24b.html

2

Nein, das Anrecht auf die Steuerklasse 2 entfällt, sobald eine weitere erwachsene Person im Haushalt lebt, also ab Zuzug von dir. Irgendwann wird es auffallen (insbesondere durch das weitere Kind) und dann wird es zu Rückforderungen kommen.

Was möchtest Du wissen?