Meine Freundin hat 16.000€ Schulden, bekommt kein Geld und ist seit kurzem obdachlos. Was kann sie machen um da wieder raus zu kommen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Schritt 1: Wohnung. Kann sie bei dir wohnen? Sie brauch ja für allen Papierkram ne Melde adresse. Ihr Zeug muss nach der zwangsräumung 2 Monate lang gelagert werden also Vermieter anschreiben und zeug holen. Insbesondere den Papierkram.

Schritt 2: Alle unnütze Kündigen. Hat sie womöglich noch nen Telefon und Internetvertrag am laufen oder irgend so ein Premium TV abo? Wenn es nicht gebraucht wird kündigen. Das verursacht nur Kosten.

Schritt 3: Mit dem Amt in Kontakt treten um wieder an Zahlungen zu kommen.

Schritt 4: Hat sie ein Alkoholproblem dan in absprache mit dem Amt zum Entzug.

Schritt 5: Schuldnerberatung z.B. der Caritas.

Vielleicht kann da das Sozialamt helfen mit einer Sozialwohnung. Wegen den Schulden sollte sie zu einer Schuldnerberatung gehen, sowas gibt es kostenlos z.B bei den Verbraucherschutzzentralen. Man kann da einen Insolvenzantrag stellen, nach 7 Jahren ist man dann schuldenfrei. 

Hallo. das klingt ganz furchtbar.

Ich denke, sie bräuchte erst einmal eine Meldeadresse. Als Ausgangsbasis. Dann vielleicht einen Entzug in einer Einrichtung. Die Schulden müssen eh erst einmal zusammenkommen um einen Überblick zu bekommen. 

Was möchtest Du wissen?