Meine Freundin disst mich immer und will, dass ich mit von Resul (meinem Freund) trenne. Was soll ich tun?

5 Antworten

Nachdem Du im Kommentar auf eine Antwort unten geschrieben hast "Er arbeitet als Zuhälter in einem Bordell" solltest Du auf Deine Freundin hören. Ich bin mir auch nicht ganz sicher, ob Du wirklich weißt, was Du da schreibst, denn der Beruf des Zuhälters ist höchst illegal! 

Prostitution ist in Deutschland zwar erlaubt, nicht jedoch die Ausbeutung von Prostituierten und die eigentliche Definition von "Zuhälter" ist jemand, der eine oder mehrere Frauen zu Prostitution zwingt/nötigt und ihr andererseits einen Großteil des verdienten Geldes abnimmt. Selbst wenn er nur "Wirtschafter" oder "bei der Security" eines Bordells ist, hat er eine gefährliche Nähe zur Branche, welche Dir zum Verhängnis werden kann.

Moderne Zuhälter zwingen auch nicht fremde Frauen mit Gewalt zum Anschaffen, sondern gehen weitaus subtiler vor. Am verbreitetsten ist die sogenannte "Loverboy-Masche" - d.h. ein junger, ansehenlicher Mann sucht sich junge, unbedarfte Girls und beeindruckt diese durch viel Geld, aufgemotzte Autos, wilde Partys, schillernde Freunde, Drogen, Erfahrung im Bett usw. Wenn sich das Mädel dann bis über beide Ohren in ihren "tollen Hecht" verliebt hat und man gemeinsam Zukunftspläne schmiedet, stellt sich leider heraus, dass der "tolle Typ" aus einem "schief gegangenen Geschäft" noch einen Haufen Schulden hat, den nur seine Liebste helfen kann abzuzahlen - indem sie "für kurze Zeit" als "Tänzerin" - und später dann natürlich als Prostituierte - Geld für ihn (bzw. die "gemeinsame Zukunft") verdient... . Idealerweise lernt er sie kennen bevor sie 18 ist um sie dann, sobald sie volljährig geworden ist, einsetzen zu können. Warnzeichen sind beispielsweise der Versuch ein Keil zwischen das Mädchen und ihre Familie zu treiben und sie von der Familie zu isolieren ("zieh' zu mir, Deine Eltern verstehen Dich nicht...").

Entweder er zeigt irgendwann sein wahres Gesicht und verlangt immer höhere Einnahmen und verteilt bei zu geringen Umsätzen auch mal Schläge - oder er lässt sie fallen und hat längst das nächste Opfer an der Angel. Dass die Frau dann von dem "gemeinsamen Geld" nie etwas sieht , steht auf einem anderen Blatt.

Der Haken an dieser Vorgehensweise ist, dass die Girls dabei der Überzeugung sind sie würden freiwillig anschaffen, denn sie tun es ja "für sich" und die "gemeinsame Zukunft" mit ihrem Loverboy. Lies mal "Wir sehen uns im Puff!" (Amazon) - da ist auch diese Thematik behandelt... . Wahrscheinlich denkst Du "das kann nicht sein - mein Resul ist da gaaaanz anders, der ist immer soooooo lieb zu mir" usw. aber Du bist schneller in einer solchen Karriere, als Dir lieb ist... .

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Erstens: Eine Freundin disst einen nicht.

Und dann denk mal darüber nach ob das dissen nicht Sorgen machen ist und ob deine Freundin nicht doch recht hat.

Frag sie wie sie darauf kommt.

Da kannst Du doch in Ruhe überlegen, ob Du es eventuell gut fändest, wenn auch Du in einem Bordell arbeiten würdest. Das muss nicht Deine Freundin für Dich entscheiden, sondern nur Du.

Was möchtest Du wissen?