Meine Freundin denkt sie wäre mit Gott verbunden und sieht Engel?

14 Antworten

Wenn es ihr auf irgendeine Art gegenwärtig ist, und Du sie liebst, solltest Du Dich damit arrangieren, dass es ihr gegenwärtig und ihr wichtig ist. 

Nur weil ein Blinder nicht sehen kann, bedeutet dies noch lange nicht, dass niemand sehen kann. Anders herum gleichen Menschen, die einen der fünf Sinne nicht nutzen können in der Regel über einen oder mehrere der anderen Sinne diesen Verlust wieder aus, was für die Anderen so erscheinen mag, wenn ein Blinder etwas hört oder fühlt, dass er sich das nur einbildet.

Wenn jemand etwas geistiges sieht, seien es Engel, geistige Energie, Aura oder was auch immer, so ist es wie eine andere Art zu sehen. Dafür mögen die meisten Menschen vielleicht blind sein, aber das heißt noch lange nicht, dass es so etwas nicht geben kann. Ich zum Beispiel weiß aus eigenen Erlebnissen, dass ich den geistigen Einfluss bei meinem Gegenüber erkennen kann, indem ich es als einen Schein um die betreffende Person wahrnehme. Je positiver der geistige Einfluss ist, je heller ist der Schein und je intensiver der Einfluss ist, so ist es auch der Schein. Ist der Einfluss jedoch besonders negativ, auch ohne dass die betreffende Person es von sich aus zeigt, reagiere ich quasi instinktiv mit entsprechender Vorsicht. Ich weiß, dass dies keine Einbildung ist, weil ich entsprechend eindeutige Erlebnisse wiederholt erlebt hatte. Anfangs hielt ich es noch für Einbildung, aber später hatte ich auch Erlebnisse, die dahingehend unmissverständlich waren. 

Ob es Gott oder Engel tatsächlich gibt, wer sie sieht und wer nicht, ob es ein Leben nach dem Tod gibt. Das sind alles Dinge die kein lebender Mensch mit Sicherheit beantworten kann. Ob jetzt jemand an Gott oder den Zufall als Schöpfer des Universums glaubt, macht für mich keinen Unterschied, weder das eine noch das andere kann man beweisen.

Lass ihr einfach ihren Glauben, so lange sie sich nicht selbst oder anderen schadet. Schaden im Sinne von ein Engel möchte dass sie von einer Klippe springt, oder sie zieht sich immer weiter in ihre Welt zurück und hat keine Freunde mehr. Alle Missionierungsversuche Deinerseits, sie zur "Normalität" zu zwingen, sind zum Scheitern verurteilt. Es kann einfach auch nur eine Lebensphase sein.

Wenn Du ihr wirklich helfen willst dann stell sie heimlich auf die Probe. Es heißt übrigends Indigo- Kind (nach der Farbe).

Vielleicht hast du es nicht mit Absicht so formuliert, aber "Der Zufall" ist aus dem Giftschrank der Hetzer. Wie "Überspitzter jüdischer Intellektualismus".

0
@ThomasJNewton

Nö das mit dem Zufall war schon genau so gemeint. Eine andere Alternative zu Gott gibt es ja nicht, wenn man das Universum erklären möchte.

0

Ist es "deine" Freundin oder "eine" Freundin?
Bist du männlich oder weiblich?
Ist die Beziehung platonisch oder sexuell?

Zu Freunden und auch Partnern hält man, und versucht, ihnen zu helfen.
Aber man gibt sich selbst nicht auf.

Eine Ehe einzugehen, und eine Familie zu gründen, mit einer offentlich Geistesgestörten, das will aber gut überlegt sein.

Man braucht aber auch ein gewisses Niveau, um Menschen mit einem gewissen Niveau in eine Partnerschaft zu locken.
Letztlich musst du das abwägen.

Was möchtest Du wissen?