Meine Freundin aus der Türkei hat dort als Computer Engineer studiert und gearbeitet, möchte jetzt aber Medizin in Deutschland studieren. Ist das möglich?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Sie lebt in Freiburg. Da kann sie einfach dort nachfragen. Sie kann auch auf uni.de das Forum nutzen. 

Ja.Wir haben in D den sogenannten Numerus Clausus. Wir haben auch überfüllte Hörsäle. Und viel zu wenig Betreuungspersonal für die Studierenden. 

Wir haben auch mindestens eine Uni die mit osteuropäischen Universitäten zusammen arbeitet. Da wird dann auf Deutsch gelehrt mit durchaus bedeutend mehr Praxisbezug als D bieten kann. Düsseldorf wenn ich recht erinnere hat eine Cooperation. Da wird dann das Physikum in Osteuropa gemacht und anschließend in D der Facharzt. Osteuropa hat so weit ich weiß noch keinen NC.

Sie sollte den Deutschlandfunk für das Thema ausführlich nutzen. Als Softwareentwicklerin darf ich sicherlich unterstellen dass sie verschiedene variable Suchabfragen probiert. Der Sender berichtet regelmäßig zur Thematik allgemein und speziell. 

Ob für sie in D Gebühren anfallen werden weiß ich nicht. In Osteuropa auf jeden Fall. 

Die blaue Karte berechtigt ausschließlich zur Arbeitsaufnahme in der Firma mit der sie den verbindlichen Vertrag abgeschlossen hat und wird in der Regel auf 1 Jahr befristet. Wenn der Arbeitsvertrag weiterhin besteht verlängert.

Ein Visum zum Studium muß gesondert, in einer Deutschen Botschaft in der Türkei, beantragt werden. Dort erfährt sie welche Unis für sie in Frage kommen, über das Studenten-Austauschprogramm BRD-Türkei & wie sie ihr Leben hier sichern muß.

Was möchtest Du wissen?