Meine Freundin (Au Pair) wird ausgebeutet. Was tun?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo Gabber92!

Sie sollte unbedingt auf die Einhaltung des Vertrages bestehen. Nach 6 Stunden ist Feierabend. Wer krank ist, muss nicht arbeiten. Und Du musst und solltest bitte nicht die Klappe halten.

Hier ein Link: http://www.aupair-hilfe.info/

Schöne Grüße

Hallo user1486,

auch wenn Deine Frage schon ein wenig älter ist, würde ich gerne zu diesem wichtigen Thema eine neue Hilfeseite aufmerksam machen: http://www.aupair-world.net/security/rights_of_au_pairs

In solchen Situationen sollte ein Au-pair am besten erst mit der Familie direkt sprechen. Wenn das nicht hilft, sollte sie sich Unterstützung holen bei Freunden, der Au-pair-Agentur, ihrer Familie oder auch bei der Online-Agentur, z.B. Aupair World. Wenn alles nichts hilft, einfach die Gastfamilie wechseln.

LG,

AuPairPapa

Mal konkret Alle Missstände Schriftlich festhalten (Arbeitszeiten, Gehalt usw.) und wenn sie das mal über einen gewissen Zeitraum gemacht hat, sollte Sie sich Anwaltlichen Rat suchen oder zu einer Organisation gehen (Arbeiterkammer o.ä.) wo sie sich beraten lassen kann.

Lg

Sie muss doch eine Ansprechstelle haben, bei denen sie sich aussprechen kann und die vielleicht helfen können.

Hi,

da steckt doch eine AuPair Organisation dahinter, an die sollte sie sich wenden. Oder ihre Eltern.

Was möchtest Du wissen?