Meine Freundiin hat Depressionen. Hat unsere Beziehung noch eine Zukunft?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Depressionen sind keine Art "schlechte Laune", wie die "Winterdepressionen" die wir alle kennen, sondern eine richtige, psychische Erkrankung. Eine Phase von Depressionen ist halt die unausgefüllte Innere Leere die meistens in einer Art Lethargie bzw. Motivationsunfähigkeit gipfelt. Das geht meistens wieder vorbei, gehört aber leider dazu.
Dass du dir nun die Frage stellst, ob dich deine Freundin überhaupt noch liebt ist legitim. Aus Erfahrung kann ich dir aber sagen: Das tut sie, vermutlich sogar mehr als du denkst.

Depressionen an sich haben nichts (!) nichts den Gefühlen anderen Menschen gegenüber zu tun. Deine Freundin fühlt für dich genau gleich viel, wie in den Phasen wo es ihr besser geht. In den depressiven Phasen kann man diese einfach nicht ohne Anstrengung zeigen. Das ist für sie vermutlich auch sehr belastend.

Alles was du hier tun kannst, ist sie zu unterstützen und Verständnis zu zeigen. Aber auf keinen Fall Mitleid, sonst fühlt sie sich langfristig vermutlich unverstanden oder nicht ernst genommen.

Wenn du bereit bist deine Freundin mit ihren Problemen zu unterstützen musst du Verständnis für die Krankheit entwickeln. Das geht am Besten wenn du dich mal über die medizinischen Definitionen von Depressionen informierst. Falls sie in psychischer Behandlung ist hilft es vielleicht auch, wenn ihr ihren Psychiater zusammen besucht. Das muss sie aber von sich aus wollen und darf nicht auf ein Drängen deinerseits passieren, sonst ist das ganze sehr kontraproduktiv.

Einfach ist eine solche Beziehung sicher nicht, aber wenn ihr euch einmal mit ihrer Erkrankung arrangiert und aufeinander eingespielt habt, kann man auch so eine relativ normale Beziehung führen.

Viel Glück und Kraft euch beiden!

Grüsse

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Freundin hat Depressionen ich weiß nicht wie ich ihr noch helfen soll

Darin liegt ein Denkfehler. Du kannst sie unterstützen wenn sie es zulässt, helfen bzw. von Fachpersonal helfen lassen, muss sie sich selbst. Wenn sie derzeit zu belastet ist, dass sie den "Anforderungen" einer Beziehung nach kommt ist es deine Aufgabe zu entscheiden ob du für dich weiterhin die Beziehung aufrecht erhalten möchtest oder doch lieber weiter ziehst. Beides wäre verständlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht hat sie Probleme rede mit ihr . Rede mit ihr was sie bedrückt ob es was mit dir zutun hat oder ob sie Probleme hat .... Frag sie stell sie zur Rede und geh mit ihr zum artzt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Überschrift deutet auf eine Frage hin.

War deine Freundin denn schon bei einem Arzt und die Diagnose ist gesichert? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?