Meine Freunde sind Einbrecher, was kann ich unternehmen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Lösung für alle Probleme: Bekomme die Adminrechte für die Whatsapp Gruppe, schmeiß alle raus und mache eine neue. Dann ist der Chat weg...  Und dann zeig sie Anonym an...

Das ist Perfekt. Danke darauf wär ich nicht gekommen. Es sind bereits alle in der Gruppe admin und eigendlich machen wir sowieso von Zeit zu Zeit ne neue. Da es bei einer Anzeige irgendwann rauskommt das ich das war werde ich warscheinlich einfach den Hausbesitzern einen Tipp geben.

0

Ja das wollte ich auch sagen. Sag den Hausbesitzern wer das war und lösch die Gruppe. Wenn du Glück hast finden Sie es nicht heraus

0

Mach das nicht anonym, geh zur Polizei und sag, was du weißt. Du machst dich übrigens auch strafbar, wenn du von solchen Straftagen weißt, diese aber nicht anzeigst. Und wenn du den Tip anonym gibst und man ermittelt, daß du auch zu den Jungs gehörst, wird sich das für dich nicht strafmildernd auswirken, weil man ja nicht weiß, daß es von dir kommt. Und der Drogenbesitz ist im Verhältnis zu Einbrüchen ja eher ein kleines Delikt. Dafür wirst du dich zwar vermutlich schon verantworten müssen. Aber ich denke mal, daß sich das auf jedenfall sehr stark strafmildernd auswirkt. Im besten Fall sogar so eine Art Kronzeugenregelung. Aber wenn du dich da wenigstesn einsichtig zeigst und auch zeigst, daß du dich vor allem deshalb freiwillig belastestest, weil du das nicht vertreten willst, was die sonst noch tun, kann so eine Strafverfahren auch gegen eine geringe Auflage wieder eingestellt werden. Da gibt es viele Möglichkeiten. Geh am besten direkt zur Polizei, nimm einen Ausweis und dein Handy mit den Chatverläufen mit oder was du so für Beweise hast. Sag direkt, daß du Leute anzeigen willst und daß du dir bewußt bist, daß du dich dabei auch selber belastet, damit zu Protokoll genommen wird, daß du es freiwillig trotzd er Kenntnis über mögliche Konsequenzen tust. Man wird dich natürlich belehren, daß du nichts sagen mußt, wenn du dich selbst belastest, aber ich würd jetzt einfach mal reinen Tisch machen an deiner Stelle. Wichtig ist natürlich, daß du dich dann auch einsichtig zeigst und dein persönliches Fehlverhalten abstellst, also selber die Finger von den Drogen läßt usw. Das sind die Voraussetzungen, daß man dich quasi glimpflich davon kommen lassen kann. Evtl. ziehst du auch einen Anwalt hinzu. Aber ich glaube, das ist nicht nötig. Das deutsche Justistsystem ist da in gewisser Weise sehr lasch. Da wird ein Anwalt auch nicht viel mehr bewirken könenn als du es allein schaffst, wenn du dich sehr kooperativ zeigst.

naja also so lange die dir nicht nachweisen können dass du miteingebrochen bist passiert garnichts. also sollten sie die whatsapp verläufe archivieren oder so und du hast nichts in die richtung geschrieben wird dir auch nichts passieren. zum thema dorgen: schmeisse alle illegalen drogen im haus weg und mache einen konsum stop, so kann dir auch hier nichts passieren falls du einen test machen musst oder sie eine hausdurchsuchung anordnen. wenn du all das beachtest, wird dir rechtlich nichts passieren. ausserdem kannst du auch die chatverläufe auf deinem handy und dem handy deiner freunde löschen was dich betrifft zum thema drogen, so schlau sind sie nicht.

0

Du machst dich übrigens auch strafbar, wenn du von solchen Straftagen weißt, diese aber nicht anzeigst

Das ist falsch. Niemand ist verpflichtet bereits begangene Strafaten anzuzeigen (ausg. Polizisten, Staatsanwälte usw. und auch die nicht in jedem Fall)

Bei erst noch geplanten Straftaten gibt es eine Anzeigepflicht nur für ganz bestimmte,. schwere Straftaten (wie Mord, schwerer Raub usw.) - Einbruch gehört nicht dazu.

Was möchtest Du wissen?