Meine "Freunde" schließen mich immer mehr aus ...-?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Klingt als wärst du eine ziemliche Mitläuferin - klingt hart, ist aber wahrscheinlich so.

Ich würde dir vorschlagen mehr von dir aus vorzuschlagen, aber auch kein Problem damit zu haben, wenn deine Freunde nein sagen.

Je mehr du deinen Freunden hinterherläufst und vor allem rumheulst, desto weniger Bock haben die Wahrscheinlich mit dir abzuhängen.

Versuch mal ein bisschen positive Energie in die Gruppe reinzubringen und biete deinen Freunden etwas, damit die auch Lust haben dich mitzunehmen. So wie du das nämlich schreibst, scheint es nicht so, als wärst du wirklich wichtig für deine Freunde. 

PS: Finde die Antwort von "daviiina" auch sehr gut. Probier das am besten mal :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oke also das ist alles bisschen verwirrend. Aber du verstehst dich eigentlich mit allen gut und es ist nur dieses Problem?

Schreib sie nicht an, spreche mit ihnen persönlich, das hilft viel mehr das zu klären. Wenn sie gute Freunde sind dann sei direkt und frage, warum sie dir von den Treffen nichts erzählt haben und dann wird sie dir ja eine Antwort geben müssen. Sag ihr direkt, dass du dich ausgeschlossen fühlst und dass du nicht immer fragen möchtest, ob du mitkannst. Wenn sie deine Freunde sind, dann sollen sie auch mal von sich aus fragen, wenn nicht dann wird das ja wohl irgendeinen Grund haben, warum sie das nicht tun.

Also immer direkt raus mit deinen Bedenken, sonst machst du dich ja noch total fertig. 

Viel Glück

Lg Davina

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

und sie meinte "Nicht das schon wieder"... Red ich chinesisch oder warum versteht mich keiner?

Meine Vermutung wäre, dass du schon öfter ein Drama darum gemacht hast, wenn du nicht gefragt wurdest, ob du mit willst. Ab und an will man halt auch mal was ohne dich machen und wenn du da immer gleich beleidigt reagierst, dann hat man irgendwann gar keine Lust mehr mit dir was zu machen.

Ihr seid doch keine Kinder mehr. Wenn du mit AH oder AM oder KP oder XY etwas unternehmen willst, dann frag sie. Du kannst nicht eine passive Haltung einnehmen und dich dann beschweren, dass keiner dich mitgezogen hat.

Ich glaube auch, dass du ziemlich besitzergreifend bist. AH hat sich nicht aufgedrängt. AH und AM haben sich gut verstanden. Das hat dir nicht gepasst. Was geht es dich an wie sich AH und der Bruder von AM heute verstehen? Das ist doch ihre Sache.

Kurz und gut - je mehr du herum jammerst, desto weniger haben die anderen Lust etwas mit dir zu unternehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mareee
13.07.2016, 08:15

Beschwert hab ich mich noch nie wenn mich jmd gefragt hab ob ich mit will. Wenn ich keine Zeit hatte hab ich halt dankend abgelehnt und gesagt dass wir das später auch nochmal machen könnten. Und AH hat sich aufgedrängt das hat sogar AM eingesehen. 

0

Was möchtest Du wissen?