Meine freudinnen sind so dünn?

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Liebe Badminton134,

Dein Normalgewicht laut BMI-Rechner liegt zwischen 45 und 65kg, Du brauchst Dir also überhaupt keine Sorgen zu machen. Du musst und solltest gar nichts verändern. Jede Person hat einen anderen Körperbau, man kann also schlecht vergleichen. Wenn Du Dich mit deinem Gewicht und Deinem Körper wohl fühlst, dann ist doch alles perfekt! Lass Dich nicht von den Maßen und Werten anderer verunsichern - schließlich haben sie nicht Deinen Körper und sind nicht DU!

In Deinem Alter und in der ganzen Pubertät schwankt das Gewicht von Tag zu Tag. In diesem Alter wird sich Dein Körper noch so sehr verändern, auch vom Gewicht her, weshalb Du Dir keinerlei Gedanken darüber machen solltest. Zum Teil hat das Gewicht aber auch etwas mit genetischen Veranlagungen zu tun. Mein Bruder beispielsweise ist fünfzehn Monate älter als ich und sehr viel leichter als ich, er hat eher die Gene von meinem Vater geerbt - kann essen was er will und nimmt nicht zu. Was ich damit sagen will - Du solltest Dich nicht zu sehr mit anderen vergleichen. Jeder Körper ist anders, jeder Mensch wächst anders. Manche wachsen innerhalb kurzer Zeit 20 Zentimeter, dann verändert sich der BMI-Wert auch wieder schnell. Man sagt auch, "Kinder wachsen wie Tannenbäume": mal in die Breite, mal in die Höhe. Dir Sorgen um Dein Gewicht zu machen, ist daher total sinnlos in Deinem Alter, da Deine Werte sowieso von Tag zu Tag variieren werden. Dein BMI-Wert liegt absolut im Normalbereich, und solange Du Dich in deinem Körper wohl fühlst, gibt es auch keinen Grund, etwas daran zu ändern.

Ich hoffe, ich konnte Dir weiterhelfen.

Liebe Grüße,

Isabelle

Das Gewicht allein sagt gar nicht mal viel aus.

Stell mal nen Mann, dessen Leben aus Sport besteht und der nen BMI von 25 hat, neben eine Couchpotato mit selbem BMI. Ersterer ist schlank, letzterem sieht man die Fettpolster schon an.

Des Weiteren können Menschen vom Körperbau auch echt unterschiedlich sein... eine Mitstudentin (ok, erwachsene Frau) hat z.B. einen sehr breiten Knochenbau... ziemlich breites Becken und Schultern, bei denen sich einige Kerle ne Scheibe abschneiden könnten. Sie ist eigentlich ziemlich schlank, ich glaube nicht dass sie viel Fett hat... aber sie wird immer eine sehr "breite" Erscheinung sein. Andersum gibts eben auch die, deren Skelett nicht breiter ist als eine Zaunlatte.

Mach dir nicht so viele Gedanken. Du bist gut so, wie du bist.

Sagen wir mal so: Dein Gewicht deutet darauf hin, dass du wirklich schlank bist. Für dein Alter und deine Größe soltest du nicht noch weniger Gewicht haben.

Ob du allerdings schlank gebaut bist, sportlich oder mager, erschließt sich nicht allein aus dem Gewicht, sondern auch aus deinen Genen und aus deiner Lebensweise.

Aber eines kann ich dir mit Sicherheit bestätigen: Dein BMI liegt völlig im Normalbereich und wenn du dich wohl damit fühlst, dann ist das perfekt!

45 - 65 kg werden in deinem Alter als normal betrachtet. Im Verhältnis zu deiner Größe ist dein Gewicht vollkommen in Ordnung.

Mach dir keinen Kopf was deine Freundinnen wiegen. Du bist nicht übergewichtig und auch nicht untergewichtig, somit vollkommen in Ordnung.

Das ist schon fast mehr als schlank, auch das ist schon fast zu wenig.

Normalgewichtig sein wollen, schön und gut, oder auch schlank. Beides ok. Jedoch Krank ist nicht mehr ok. Und wenn deine Freundinnen bei gleicher größe weniger wiegen dann sind sie krank.

Was möchtest Du wissen?