Meine Frau möchte sich von mir trennen

9 Antworten

Drum prüfe wer sich ewig bindet! Man kann das Sorgerecht beantragen Mädchen sind eh immer eher vaterfixiert. Und ne Scheidung geht soweit ich weiß auch nicht von heute auf morgen. Wenn Sie kein Bock mehr hat kannst du nichts machen außer mit ihr zu reden eventuell paartherapie wenn die darauf eingeht.

Auf eine Paartherapie wird sie sih z. Zt. wohl eher nicht einlassen. Du kannst jetzt nur abwarten. Bedräng sie nicht, das macht es nur schlimmer. Nein, die Kinder verlierst du nicht. Sollte es wirklich zu einer Scheidung kommen, greift das gemeinsame Sorgerecht für deine Tochter. Es wird ja immer mehr zum sog. Wechselmodell übergegangen. D. h., eine Woche ist das Kind bei der Mama, eine Woche ist es bei dem Papa. Das funktioniet auch mit sehr kleinen Kindern sehr gut. Die beiden Jungen dürfe ihre Schwester bei dir besuchen. Ich weiß, es ist schwer, aber du mußt jetzt die Nerven behalten. Je ruhiger und sachlicher es über die Bühne geht, desto besser ist es für die Kinder. Und für deine Frau und dich ja auch. Vielleicht berappelt sie sich noch. Wenn icht, baut euch eine Brücke, über die ihr gehen könnt, damit die Kinder nicht leiden. Eine Scheidung, die ruhig und sachlich vollzogen wird, die ist für die Kinder immer noch besser, als ewiger Streit und Spannungen der Eltern. Ist die Ehe der Eltern kaputt, sind die Kinder nun einmal nicht glücklich. Trennen sich die Elter,verstehen sich gut, gehen ruhig miteinander um, ist es kein Problem für die Kinder. Es ist erträglicher und leichter für sie.

hat sie sich eventuell neu verliebt? kannst du wenigstens manchmal mit ihr reden? vielleicht braucht sie nur einen job, weil ihr das hausfrausein stinkt, viele frauen werden dann (leider) unzufrieden. hast du sie schon mal auf eine paartherapie angesprochen. ihr einen blumenstrauss um die "ohren geschlagen" und ihr unmissverständlich gesagt das du sie liebst und sie sich verdammt mal etwas zusamnereissen soll und mit dir zusammen an der krise arbeiten soll? mensch, ihr habt kinder, da geht es doch nicht um lust oder unlust in der ehe!

Ja alles schon probiert. Aber sie ist der Meinung dass es besser ist wenn ich nicht mehr da bin. ZITAT: Ist für alle Beteiligte das beste.

0
@Paralyzer83

ja, was willst du da noch machen? dann musst du sie wohl gehen lassen und deine enrgie hauptsächlich darauf verwenden, dass ihr das in anstand könnt und beide noch für die kinder da seid. schade.

0

Trennung von Mann trotz wenig Geld möglich?

Angenommen ein Ehepaar möchte sich trennen; sie haben Kinder (Grundschulalter) und ein Haus (noch nicht abbezahlt). Der Mann verdient viel Geld und die Mutter könnte sich die Trennung vermutlich nicht leisten. Was kann die Frau tun und an wen muss sie sich wenden?

...zur Frage

Mietrecht-wer darf bleiben bei Scheidung?

Annahme: ein verheiratetes Paar hat eine Mietwohnung, beide stehen im Mietvertrag. Nun wollen sich die beiden scheiden lassen. Wie kann man vorgehen, wenn beide in der Wohnung bleiben wollen? Davon abgesehen, dass die zwei sich einigen müssen, gibt es da irgendwelche gesetzlichen Richtlinien? Danke schon mal!

PS: Es geht um eine Freundin, gemeinsame Kinder gibt es nicht.

...zur Frage

Wie viel Respektlosigkeit verträgt eine Beziehung?

Schon immer hatten mein Mann und ich Phasen, in denen wir streiten, während wir sonst sein sehr harmonisches Paar sein können. Wenn es aber zu Uneinigkeiten kommt, habe ich Probleme damit, wie mein Mann mit mir streitet. Ich habe das Gefühl, nicht mit ihm diskutieren zu können, weil er mit Anschuldigungen und Behauptungen antwortet, die oft unfair und/oder richtig falsch sind. Wenn ich mich gegen solche Äusserungen wehre, gibt es von ihm aus folgende Möglichkeiten: 1. Ich habe ihn falsch wahrgenommen, er hat das nicht so gesagt. Er wird wütender. 2. Er hat das überhaupt nicht gesagt, ich bin so ungerecht, ihm so etwas zu unterstellen. Er wird wütender. 3. Er hat das gesagt, bzw. auf die ihm (oft beleidigende) Art, und ich bin Schuld, mich daran zu stören. Schliesslich habe ich ihn dazu provoziert / ist so eine Reaktion ganz normal / wird er natürlich "irgendwann so" / könne man ihn ja wohl verstehen. Im Gespräch wird er immer wütender und das Problem, das wir haben, immer grösser. Meistens muss ich mir irgendwann anhören, dass wir wegen mir diskutieren / dass ich die Diskussion gewollt hätte. Er hat oft keine Hemmungen, die Augen zu rollen, laut zu seufzen oder abfällig zu reden. Der letzte Punkt ist ein bißchen schwer zu erklären, denn er benutzt kaum Schimpfworte. Es sind eher so Dinge wie "Wenn Du eben nicht in der Lage bist,..", "Wenn Du so empfindlich bist, dass.." und/oder schlicht seine Art, mit der er zeigt, wie wütend ich ihn mache und dass ich diese Wut seiner Ansicht nach verdient habe. Er entschuldigt sich in der Regel nicht aus eigenen Stücken für sein Verhalten, denn er sagt, er findet sich in Ordnung so und wenn nicht, dann sei es Situationsbedingt nachvollziehbar, wofür er sich nicht entschuldigen müsse. Wenn er merkt, dass er mich mit seinem Verhalten getroffen hat und ich wirklich nicht ok damit bin, macht ihn das auch wütend und er entschuldigt sich noch weniger wahrscheinlich. Um nicht falsch verstanden zu werden möchte ich nicht versäumen zu sagen, dass ich mir sicher bin, dass auch ich nicht immer richtig liege mit meiner Meinung. Ich bemühe mich aber wirklich, nicht ungerecht zu sein, nerve ihn aber bestimmt immer wieder mal mit meiner Art, wenn ich gereizt bin und schlechte Nerven habe. Das tut mir ehrlich leid und ich arbeite daran. Im Unterschied zu ihm muss ich sagen, kann ich mich allerdings entschuldigen und mein Stolz steht mir dabei nicht im Weg. Ich habe auch andere Vorstellungen von Freundschaft und denke nicht, dass jemand, der mich sauer macht, auch meine Abfälligkeit oder beliebig grosse Wut verdient hat. Ich habe lange versucht, das Problem mit meinem Mann im Gespräch zu lösen, teils selbst weggeschoben,- aber ich finde, die Ausfälle selbst werden eher schlimmer. Ich weiss nicht, was ich tun soll, ich habe immer an uns geglaubt. Eigentlich denke ich, ich möchte mich trennen, aber wir verstehen uns sonst so gut. Vielen Dank für jegliche Antworten.

...zur Frage

darf die frau mir die kinder vorenthalten?

hallo meine eherettungsversuche haben nichts bewirkt da meine frau schon einen anderen an der angel hat!ich hab das gestern erfahren und wir hatten dann natürlich tierisches theater!jetzt ist se mit den kindern abgehauen, angeblich zu ner arbeitskollegin...jetzt ist se bei ihren eltern mit den kindern und geht nicht ans telefon! darf sie denn einfach so die kinder von mir trennen??

...zur Frage

Wie kann ich eine Trennung noch verhindern

Wir sind 15 Jahre verheiratet und haben zwei Kinder. Meine Frau möchte sich trennen. Sie hat vor 18 Monaten einen Mann kenngelernt und ihn seitdem ca. 10 Mal wiedergesehen. Bei 6 treffen war ich sogar dabei. Ihr Kontakt Gestänge in dieser Zeit nur per Telefon. Vor 12 Monaten ist ihr Verhältnis zum ersten mal aufgefallen. Nach einer Aussprache wurde der Kontakt eingestellt. Wir haben wieder eine harmonische ehe geführt. Ohne streiten und mit viel spaß. Vor 8 Wochen hat einer von beiden wieder den Kontakt per Telefon aufgenommen. Vor einer Woche haben sie sich wieder getroffen. nun möchte sie sich trennen und zu ihrer liebe ziehen. Die Kinder möchte sie auf jedenfall mitnehmen. Er lebt ca 180 Kilometer weit weg mit seiner Tochter zusammen und ist selber erst seit 4 Wochen von seiner Frau getrennt. Ich kann nicht glauben das sie wirklich alles zerstören möchte. Ich habe viel mehr das Gefühl, sie will vor ihrem Leben weglaufen und denk garnicht über die konsequenten nach. Ich glaube er umgarnt sie für sein Ego. Er sucht nur eine Gespielin. Sie will in einer Woche zu ihm fahren( ohne Kinder) um ihr liebesnest zu planen. Wenn sie wirlich fährt kann ich mir nicht vorstellen sie jemals wieder aufzunehmen. In erster line möchte ich meine Kinder schützen. Was kann ich machen?

...zur Frage

Warum sind es meist die Frauen, die sich von den Männern trennen und warum ist das so. Besonders wenn Kinder noch mit im Spiel sind?

Mir fällt oft auf, ob bei Freunden, bei meinen Eltern oder Bekannten, dass es immer die Frau ist die den Schritt zur Trennung macht. Ganz besonders wenn Kinder im Spiel sind, trennen sich Männer überhaupt nicht und würden wahrscheinlich unglücklich zusammen alt werden. Warum ist das so?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?