Meine Frau möchte sich von mir trennen

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Drum prüfe wer sich ewig bindet! Man kann das Sorgerecht beantragen Mädchen sind eh immer eher vaterfixiert. Und ne Scheidung geht soweit ich weiß auch nicht von heute auf morgen. Wenn Sie kein Bock mehr hat kannst du nichts machen außer mit ihr zu reden eventuell paartherapie wenn die darauf eingeht.

Tut mir Leid um dich und deine Beziehung. Wenn die Frau nicht mehr will, dann hast du kein Chance sie zu halten. Ich gebe dir den guten Rat, lasse sie ziehen und quäle dich nicht mit der Geschichte weiter. Sei für die Kinder da und befasse dich mit deiner Zukunft ohne sie. Das im positiven Sinne.

Ich weiß wovon ich rede. Genau das habe ich hinter mir und ich habe wirklich wie ein Löwe jahrelang um die Beziehung gekämpft. Am ende habe ich doch verloren und ich bin dabei zugrunde gegangen.

Jetzt bin ich erneut verheiratet und habe im Dezember mein 15 Jähriges gefeiert. Ich bin glücklich und wenn du Interesse hast können wir uns mal per Mail austauschen.

Paralyzer83 27.01.2015, 22:42

Danke schön. Ich komme mir momentan nur etwas ausgenutzt vor. Denn ich habe alle Freunde verloren und auch noch nen Kredit für unsere gemeinsame Wohnung aufgenommen.

0
Paralyzer83 27.01.2015, 22:58
@Paralyzer83

Ich soll jetzt ausziehen und sie bleibt im gemachten Nest. Was ist mit allem was ich investiert habe??

0
Tagwerker 27.01.2015, 23:28
@Paralyzer83

Klar wird ihr jedes Gericht die Wohnung zusprechen, weil Kinder im Spiel sind. Ist es deine ETW muss sie Miete zahlen. Ist es eine gemeinsame Mietwohnung muss du ausziehen. Was das angeht Anschaffungen u.s.w., wird das was während der Ehe angeschafft wurde, geteilt. Wenn es nicht zu teilen geht, hat der eine oder andere einen Anspruch auf Auszahlung. Das was du in die Ehe gebracht hast, also zuvor bevor die Trauung stattgefunden hat, ist deines und das kannst du mitnehmen, oder der Wert auszahlen lassen.

Hausrat ist eine Gewissensfrage. Frage dich ob du der Frau den Kühlschrank oder die Waschmaschine die du dir vorher angeschafft hast aus dem Haushalt nimmst.

Wie gesagt kann ich dir keine Rechtsberatung dazu geben und nur aus meiner eigenen Erfahrung berichten.

Du solltest dir die Frage stellen, ob es etwas wichtigeres in der Wohnung gibt, als deine Frau, dein Kind(er) die du zurück haben willst.

Ich persönlich hab auf alles verzichtet.

Kredite werden immer geteilt, wenn damit z.B. eine ETW angeschafft wurde und wenn jemand davon den Nutzen behalten will, muss der andere den anderen auszahlen.

Lasse dich Anwaltschaft dazu beraten

0
Tagwerker 28.01.2015, 01:00
@Paralyzer83

Rechne mit dem schlimmsten. Versuche jetzt schon Sachlich eine Einigung über das eine oder andere, herzustellen.

Klar das du dich ausgenützt fühlst, aber das ist jetzt Gefühlssache die wieder vergeht, wenn du es hinter dir hast und etwas neues begonnen.

Kläre vor allem wer was bekommt und mache das Schriftlich mit deiner (noch) Frau.

Kläre das mit den Kindern und tragt solche Geschichten nicht auf den Rücken der Kinder aus. Es ist so, das die Kinder am allerwenigsten dafür können, und euch, Mama und Papa brauchen. Seht zu das es nie vor den Kindern ausgetragen wird. Kinder erleben das nachher mehrfach erneut durch und kommen nachher im eigenen Leben nicht richtig klar!

1
Josefiene 28.01.2015, 17:10
@Tagwerker

Sehr guter Kommentar !

Der letzte Abschnitt in deinem Kommentar ist mit das wichtigste was man beachten sollte wenn sich die Ehepartner nicht mehr verstehen und es zu Streitigkeiten kommt. Die Kinder sind immer die Leidtragenden !!! Leider ist es sehr oft der Fall, dass die Kinder als " Waffe " benützt werden.

1
Tagwerker 29.01.2015, 10:46
@Josefiene

Der Gesetzgeber sieht leider keinen Handlungsbedarf. Die Jugendämter arbeiten nur sehr lasch und lückenhaft. Familiengerichte lassen zu viel Zeit verstreichen bis das mal ein Termin anberaumt wird.

Und das immer (leider) zum wohle des Kindes?!

0
Paralyzer83 29.01.2015, 11:17
@Tagwerker

War heute zum beratungstermin beim Anwalt welcher sagte dass es das sinnvollste laut meiner Schilderung wäre wenn wir eine Eheberatung aufsuchen. Jetzt warte ich ab was sie am Montag von ihrem beratungstermin mitbringt.

0
Tagwerker 29.01.2015, 19:02
@Paralyzer83

Dazu wünsche ich dir erst einmal viel Glück und Erfolg.

Bleibe auf alle Fälle ruhig und sachlich und versuche wenn, dann alle Vereinbarungen schriftlich zu erhalten.

Lasse alles auf dich zukommen und mache dir keine Hoffnung und denke an die Kinder.

Ich habe meiner Ex - Frau einige Chancen eingeräumt und immer wieder verfiel sie in ihren Trott. Darum lieber ein Ende ohne Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende.

Ich frage mich gerade, was geht in den Köpfen der Frauen nur vor?

0

hat sie sich eventuell neu verliebt? kannst du wenigstens manchmal mit ihr reden? vielleicht braucht sie nur einen job, weil ihr das hausfrausein stinkt, viele frauen werden dann (leider) unzufrieden. hast du sie schon mal auf eine paartherapie angesprochen. ihr einen blumenstrauss um die "ohren geschlagen" und ihr unmissverständlich gesagt das du sie liebst und sie sich verdammt mal etwas zusamnereissen soll und mit dir zusammen an der krise arbeiten soll? mensch, ihr habt kinder, da geht es doch nicht um lust oder unlust in der ehe!

Paralyzer83 28.01.2015, 07:03

Ja alles schon probiert. Aber sie ist der Meinung dass es besser ist wenn ich nicht mehr da bin. ZITAT: Ist für alle Beteiligte das beste.

0
momolo13 28.01.2015, 13:06
@Paralyzer83

ja, was willst du da noch machen? dann musst du sie wohl gehen lassen und deine enrgie hauptsächlich darauf verwenden, dass ihr das in anstand könnt und beide noch für die kinder da seid. schade.

0

Ein Jahr nach der Geburt ändert sich bei vielen Frauen der Hormonstoffwechsel. Habe das im eigenen Umfeld ganz extrem gemerkt. Hattest du das Gefühl, dass sie auf einmal "zickig" wurde, dass es um Nichtigkeiten ging, dass sie dich kritisierte, egal was du gesagt hast, quasi aus Prinzip?

Paralyzer83 27.01.2015, 22:28

Oh ja

0
XC600 30.01.2015, 09:46
@hamburger69

man kann aber doch bei Frauen nicht immer alles auf die Hormone schieben , das wäre wohl zu einfach...........wir kennen ja nur eine Seite der Geschichte und wenn sie nicht mehr an der Ehe festhalten will dann muß er das wohl oder übel akzeptieren....so schwer es auch fällt ......................was nützt es wenn er sie jetzt "überreden" würde wegen der Kinder bei ihm zu bleiben , da wird doch auch keiner glücklich mit auf Dauer .....

1

Was ist denn aus der Trennung geworden?... bin gerade hier gelandet und habe gelesen das es schon über ein Jahr her ist... habt Ihr euch getrennt oder seid ihr wieder zusammen gekommen? Ist das jetzt zu indiskret???

Auf eine Paartherapie wird sie sih z. Zt. wohl eher nicht einlassen. Du kannst jetzt nur abwarten. Bedräng sie nicht, das macht es nur schlimmer. Nein, die Kinder verlierst du nicht. Sollte es wirklich zu einer Scheidung kommen, greift das gemeinsame Sorgerecht für deine Tochter. Es wird ja immer mehr zum sog. Wechselmodell übergegangen. D. h., eine Woche ist das Kind bei der Mama, eine Woche ist es bei dem Papa. Das funktioniet auch mit sehr kleinen Kindern sehr gut. Die beiden Jungen dürfe ihre Schwester bei dir besuchen. Ich weiß, es ist schwer, aber du mußt jetzt die Nerven behalten. Je ruhiger und sachlicher es über die Bühne geht, desto besser ist es für die Kinder. Und für deine Frau und dich ja auch. Vielleicht berappelt sie sich noch. Wenn icht, baut euch eine Brücke, über die ihr gehen könnt, damit die Kinder nicht leiden. Eine Scheidung, die ruhig und sachlich vollzogen wird, die ist für die Kinder immer noch besser, als ewiger Streit und Spannungen der Eltern. Ist die Ehe der Eltern kaputt, sind die Kinder nun einmal nicht glücklich. Trennen sich die Elter,verstehen sich gut, gehen ruhig miteinander um, ist es kein Problem für die Kinder. Es ist erträglicher und leichter für sie.

oh Mann, das tut mr echt leid. Wenn ich mir vorstelle ich würde Gefahr laufen meine Kleinen zu verlieren.... besser nicht!

Ich finde die Antworten, die Du bekommen hast schon sehr umfangreich. Was sollte man Dir auch weiter empfehlen als alles zu versuchen? Letztendlich liegt es wohl nicht mehr in Deiner eigenen Hand und das ist schlimm genug.

Ich drücke Dir jedenfalls alle Daumen, dass Du zumindest was den Umgang mit Deinen Kindern betrifft, nicht leer ausgehst.

Du brauchst jetzt Plan A und Plan B.

Plan A ist, ihr bekommt das wieder auf die Reihe, und dann passt das mehr oder weniger wieder.

Plan B ist wichtig, damit deine Welt nicht untergeht. Plane in Gedanken die Trennung, auch wenn du keine Trennung möchtest. Dann kannst du auch selbstbewusster auftreten, um eventuell doch Plan A zu verwirklichen.

Klingt jetzt sehr theoretisch, aber einen "Ausweg im Geiste" zu haben ist sehr wichtig.

Tagwerker 27.01.2015, 22:46

Da bin ich voll und ganz bei dir!

Genau das braucht dieser Mann jetzt!

0

das ist gut von deiner seite aber dann ist noch das trennungsjahr... in diesem jahr könnt ihr es noch schaffen auf die gerade bahn zu kommen... aber nach dem scheidungsjahr hängt alles davon ab wie ihr euch entscheidet... ich bin der meinung ein rechtliches verfahren sollte nur eingeleitet werden wenn es nicht anders geht... aber bei euch... versuch mal abends vor dem schlafengehen in ruhe und abwesend von deinen kindern miteinander zu reden?... MbG GREGORY

Was möchtest Du wissen?