meine Frau ist fremd gegangen

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
  • Solche Geschehnisse sind tragisch, aber leider passieren solche Dinge. Für die Kinder ist das immer am schlechtesten, aber auch Du bist in einer miesen Situation.
  • Ich schätze, Deine Frau wird sich jetzt erst einmal mit ihrem Liebhaber vergnügen und nicht zu Dir zurückkommen. Nach 6 bis 9 Monaten ist dann auch der Liebhaber langweilig geworden und sie wird aufwachen und ihre Kinder vermissen. Zumindest läuft es meistens so. Zwischen Euch beiden wird es nie wieder so werden, wie es mal war.
  • Ich rate Dir, den Tatsachen klar in die Augen zu sehen und einen Schlussstrich zu ziehen. Wirf sie raus, sag Deinen Kindern die Wahrheit, nämlich dass Mama einen anderen Mann will und sich nicht mehr um die Familie kümmert. Ehrlich währt am längsten, es ist Selbsttäuschung zu denken, Kinder würden mit Lügen besser leben können.
  • Im Idealfall bekommst du sie jetzt dazu, einer notariellen Trennungsvereinbarung zuzustimmen, bei der sie auf Unterhalt verzichtet. Dann bleibt Euch, also Dir und Deinen Kindern, wenigstens genug zum Leben.

Wie soll ich alle acht Jahren vergessen? Ich drehe einfach durch! Sie war heute zu Hause und meinte das sie gar keine Gefühle für mich mehr hat, das sie ihren neuen nicht verlassen kann weil sie sich bei ihm sehr wohl fühlt, ich soll einfach unsere ehe vergessen und ein neues leben anfangen. Es kann sein das ich sie in allen Jahren verletzt habe , aber ich war erlich und habe alle Probleme direkt angesprochen. Sie möchte jetzt gerne die Tochter haben, aber ich kann die Kinder nicht trennen, die verkraften es nicht. Was soll ich tun bin verzweifelt

0
@Garderwal

Wirf sie raus und mach klare Ansagen, dass Du die Kinder behalten wirst.

Nicht mehr jammern und hoffen, sondern Entscheidungen treffen. Du musst die Ehe nicht vergessen, sondern abhaken und nach vorne schauen. Es ist vorbei.

2

Während deine Frau sich entschieden hat und konsequent ihr Ding durchzieht auf der Suche nach der wahren Liebe, willst du ihr jede Brücke bauen, nur um sie zu halten.

Glaub mir, wenn jemand mit dem Herzen nicht mehr dabei ist, leiden alle, am meisten aber eure Kinder.

Wenn dein Sohn fragt, antworte ihm ehrlich und mit Worten, die er versteht, je nachdem , wie alt er ist. Bleib sachlich und beschimpfe seine Mutter auf keinen Fall, auch wenn du sehr verletzt bist.

Für die Kinder bleibt ihr Eltern. Wie immer es weitergeht, such dir Hilfe in der Familie und lass deine Frau ziehen.

Wenn du merkst, dass die Luft in eurer Beziehung raus ist, dann hat es keinen Sinn den Kindern eine glückliche Familie vor zu spielen. Es ist viel passiert, und ich kann mir gut vorstellen, dass bei dir zur Zeit total viel Trubel los ist. Erst die Sache mit dem plötzlichen Auszug deiner Frau, und dann die Erfahrung, dass sie fremd gegangen ist. Ich würde dir raten, alles nochmal in Ruhe zu bedenken. Kannst du deiner Frau, nach allem was passiert ist verzeihen? Könnt ihr Euch denn wieder so gegenüber treten wie ihr es mal konntet? Mach dir mal über diese Fragen Gedanken. Und rede am besten nochmal mit deiner Frau. Aber macht das dann erst, wenn sich die Emotionen wieder etwas gelegt haben, sonst endet das Gespräch in einer heftigen Auseinandersetzung. Lass dir bei allem, was du jetzt entscheidest Gedanken. Überstürze nichts.

Ich wünsche dir viel Kraft und Weitsicht, damit du die Entscheidung packst. Alles gute dir.

Ich verstehe nicht warum sie am Anfang gesagt hat, ich sei am allen schuld. Natürlich bin ich irgendwo schuld, aber trotzdem verdiene ich nach acht Jahren Ehrlichkeit!!! Ich liebe sie aber ich weiß nicht ob ich das verzeihen kann, mir sind nur meine Kinder wichtig, die leben jetzt bei mir, und ich will nicht bei den Kindern die Mutter wegnehmen.

0
@Garderwal

Ich verstehe dich, dass du Klarheit willst. Es ist sicher auch so, dass es etwas ist, worauf du nach 8 Jahren auf jeden Fall ein Recht hast. Rede mit deiner Frau. Trefft euch an einem neutralen Ort. Redet euch mal aus. Bring in diesem Gespräch deutlich hervor, was dein Standpunkt ist. Dazu ist es aber wichtig, dass du dir selber sicher bist, ob du deiner Frau verzeihen kannst oder nicht. Diese Frage musst du dir (abgesehen von deinen Kindern) stellen. Ich kann dich verstehen, dass du dir für deine Kinder wünschst, dass Mama und Papa immer für sie da sind, aber in gewisser Weiße wird es doch dann schwer ein Mama Papa Verhältnis wieder aufzubauen nach allem was passiert ist. Du musst für dich wissen, was du willst. Aber dann musst du auch deine Frau fragen, ob sie sich das ebenfalls vorstellen kann. Vielleicht fällt dir die Entscheidung leichter, wenn du mal die Gründe zusammen zählst, die deiner Meinung nach ausschlaggebend dafür sind, dass eure Familie wieder neu formiert wird.

0

Ist die Frau das bewahrende geschlecht?

Man sagt Frauen wollen den Ausgleich, sie wollen die Familie zusammenhalten, sie wollen die kinder beschützen und allen gutes tun, auch politisch. Sind sie es die alles zusammenhalten, sind sie die bewahrenden?

...zur Frage

Unterhalt Geld denn ab nach afrika

Hallo von meinem Freund die frau ist abgehauen jetzt will er zurück nach Afrika da er an die frau und Kinder Geld zahlen soll für die Kinder wäre er bereit zu zahlen... jedoch nicht für seine Frau, wie ist das wenn er garnicht zahlt und in Afrika lebt? im Endeffekt kann niemand das Geld einfordern oder wie läuft das und wie ist es wenn er dann nichts zahlt und zu Besuch kommt wird er dann an Flughafen festgenommen

...zur Frage

Ist es die Schuld der Eltern wenn die Kinder kriminell und verhaltensauffällig werden?

...zur Frage

Würdet ihr eurem Kind selbstmord verzeihen?

Das geht hier an alle Eltern, und ist rein Theoretisch. Wenn euer Kind sich umbringen würde, würdet ihr euch die Schuld geben? Und könntet ihr eurem Kind verzeihen?

...zur Frage

Sind Eltern am Sozialverhalten der Kinder schuld?

Wenn Kinder ein auffälliges Sozialverhalten haben, sind dann die Eltern schuld? Denn von zuhause haben sie es doch schliesslich.

...zur Frage

was soll denn so schnells wie möglich tun?

Ich bin 14 Jahre alt und gehe in der 7.klasse und das Problem ist ich bin schon von mehreren gemobbt wurden von einem Klassenkameraden und zwei Lehrerinnen und eine Lehrerin erzählt Sachen von mir rum die ich ihr einvertraut habe dadurch haben sich alle Freunde in der klasse von mir abgewand und nun bin ich die aussenseiterin in meiner Klasse ich habe schon mit der Schulleiterrin gesprochen und sie meinte das ich alles selber schuld sei und ich habe mit meinem Eltern gesprochen und sie haben mit der Schulleiterrin gesprochen und da meinte sie ihre Tochter sei selber schuld was soll ich denn nur tun ? Ich habe kein Vertrauen mehr in der schule ich habe angst in der schule zu gehen ich denke über ein schul Wechsel sogar nach was soll ich tun ?😢

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?