Meine Frau hat heute entbunden, wann muss der entscheidende Sex stattgefunden haben?

... komplette Frage anzeigen

20 Antworten

Es werden nur rund 4% aller Kinder am ET geboren, Geburten innerhalb der
drei Wochen vor und der zwei Wochen nach dem errechneten Termin gelten
als „termingerecht“.

Wenn der 23.11. als gesicherter Termin feststand und das Kind reif geboren wurde, war in etwa Mitte Februar (~ 17.02.) der erste Tag der letzten Periode und Anfang März (~ 02.03.) die Befruchtung.

Der entscheidende Geschlechtsverkehr dazu lag also ungefähr zwischen dem 25.02. und 02.03.

Bei aller Rechnerei ist allerdings unabhängig vom erwarteten Geburtstermin natürlich der Reifegrad des Kindes bei der Geburt zu berücksichtigen.

Hatte das Kind z.B. noch reichlich Käseschmiere, war die Schwangerschaft jünger, sprich die Tragzeit kürzer und alles rückt im Kalender nach hinten.

War die Käseschmiere hingegen komplett weg oder das Kind hat sogar Hautabschilferungen und "Waschfrauenhände", dann ist es übertragen und der Zeitpunkt der Zeugung liegt (gegebenenfalls deutlich) vor dem 25.02.

Alles Gute für dich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tja, dann würde ich mir mal Gedanken machen... :) Nein, Quatsch, es sind ja auch nicht genau 9 Monate, sondern 40 Wochen. Das geht also eher schon Richtung 10 Monate, je nachdem, wie lang sie sind.

Und die Frage ist jetzt halt, in der wievielten Woche hat deine Frau denn entbunden? Bis drei Wochen zu früh ist normal, davor würde man von einer Frühgeburt sprechen. Oder waren es 40 + 2 Wochen? Gerade beim ersten Kind überziehen Frauen oft, bis zu zwei Wochen ist erlaubt. Sollte das Kind dann noch nicht da sein, wird die Geburt künstlich eingeleitet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dass eine Schwangerschaft keine 9 Monate dauert ist dir klar? Rechne doch einfach selbst - 1. Tag der letzten Menstruation + ca. 40 Wochen. Und dann musst du natürlich wissen ob es zum errechnete Termin kam...oder ganz einfach, frag deine Frau.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So genau kann man das nicht sagen. Die meisten Schwangerschaften dauern etwa 40 Wochen, es gibt aber auch Frühgeburten, bei denen die Schwangerschaft wesentlich kürzer ist, und es gibt Frauen, die ihr Kind erst nach 42 Wochen bekommen. Möglich ist also im Prinzip alles zwischen 25 und 42 Wochen.

Wenn du begründete Zweifel an deiner Vaterschaft hast, dann mach einen Vaterschaftstest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es sind nicht immer genau 9 Monate ; )

Schreibst du beim Sex mit? Gibt vieles was passieren hätte können.

Fremdgehen, Sperma zwecks Entwenden, Vergesslichkeit wann hatte man Sex.

Es gab auch schon Fälle wie: Oralverkehr oder Sperma kommt auf die Finger und Sie fingert sich dann ..... alles unwahrscheinlich aber nicht gleich ausschließen.

Da du dir selbst gerade etwas einredest, wirst du dir ab jetzt nicht mehr sicher sein, auch nach dem Gespräch mit ihr.

Also mein Tipp: Denke ganz genau nach was du jetzt machst. Falls du Gewissheit haben willst, mach einen Vaterschaftstest.

Problematisch nicht jede Frau fasst das gleich auf, denn das heißt so viel wie, ich traue dir nicht, ich denke du bist Fremd gegangen, ....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also es kommt drauf an, hattet ihr vor zwischen 8 und 10 Monaten mal irgendwann sex? wenn nicht sprich sie mal drauf an, aber nicht gleich jetzt, nach der Geburt, glaub mir sie wird in den nächsten 2 Wochen für so was keinen kopf haben und sei ihr nicht böse deswegen.

herzlichen Glückwunsch übrigens noch, zum "wahrscheinlich" papa :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Schwangerschaft dauert 40 Wochen. Dann rechne noch 2 Wochen dazu dann hast du den ungefähren Zeitraum

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Allyluna
23.11.2016, 16:34

Wo kommen denn die zwei Wochen her, die dazu gezählt werden sollen? Im Gegenteil - der GV hat (wenn sie "pünktlich" entbunden hat) etwa zwei Wochen SPÄTER, also vor 38 Wochen, stattgefunden.

2

herzlich willkommen kleiner Erdenbürger. Ich wünsche dir viel Glück, auch wenn es nicht gerade so grossartig losgeht.

Dein Vater weiss noch nicht ob er deiner Mutter trauen soll, geklärt haben sie es intellinterweise auch noch nicht während der Schwangerschaft, und am heutigen Tag, an dem deine Mutter einfach nur Liebe, Zuneigung, Wärme und Zuspruch benötigt schreibt dein Vater hier im Forum und stellt seine Vaterschaft in Frage.

Mit Sicherheit bekommst du trotzdem die uneingeschränkte Liebe, Zärtlichkeit und Herzenswärme, vom ersten Moment deines Lebens an, ich wünsche es dir.

Gruß an deinen Vater

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Veilchen48
23.11.2016, 21:48

Daumen hoch, ohne Ende!! Wunderbar Treffende Worte! LG Veilchen

1

Sowas Heute wo das Kind auf die Welt gekommen ist nach zu fragen finde Ich echt Arm, mach einen Vaterschaftstest und dann kümmere dich schön mal um eine neue bleibe wenn deine Frau deine Zweifel mitbekommt kannst du sicherlich gehen.

Echt armes verhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das fällt dir jetzt ein?

1. ist die reguläre Zeit einer Schwangerschaft etwas mehr als 9 Monate.

2. ist die Frage nicht, was heute vor 9 Monaten war, sondern wann die Empfängnis war - das kann man ausrechnen, sobald die Schwangerschaft festgestellt wurde.

Also stellt sic doch zunächst die Frage: Ist das Kind vor 9 Monaten entstanden oder kam es etwas zu früh oder zu spät? Kurz, ist heute der offziell errechnete Geburtstermin - wenn ja, siehe 1.

..... und 9 Monate hast du dir darüber keine Gedanken gemacht?!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fragen wir mal anders rum .. wann hattet ihr denn zuletzt Sex? ^^ Ist es länger als 11 Monate her, würde ich mir mal Gedanken um einen Test machen .. ist es um die 40 Wochen her.. Glückwunsch. ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ca. 40 Wochen vorher.

Und wenn du es anzweifelst, dann musst du eben einen Test machen lassen. Wenn ihr allerdings so wenig Sex habt, das es einfach nicht sein kann, würde ich meine Frau drauf ansprechen. (hätte ich allerdings längst getan).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Eduardo1989
23.11.2016, 16:30

Auch 40 Wochen vorher nicht Sie war zu dem Zeitpunkt mit Ihren Eltern im Urlaub

0

Man ist genau 40 Wochen schwanger. Also heute vor 40 Wochen (wenn heute der errechnete Geburtstermin war), war der erste Tag, Ihrer letzten Regel. Ca. 14 Tage nach der Mens, hat eine Frau den Eisprung.

Die Befruchtung kann auch mehrere Tage vor, oder höchstens 1 Tag nach dem Eisprung stattgefunden haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von stubenkuecken
23.11.2016, 16:34

Genau 40 Wochen ist nicht richtig. Es sind etwa 38 Wochen, plus/minus einige Wochen

5
Kommentar von Pfaffenhofener
24.11.2016, 05:48

So ein Schwachsinn. Die allerwenigsten Schwangerschaften dauern genau 40 Wochen! Meist sind es weniger, selten mehr Wochen.

0
Kommentar von MoBruinne
01.12.2016, 09:59

also ich war nie "genau 40 Wochen" schwanger. Ein Baby ist dann "pünktlich" wenn es irgendwann zwischen der 38. und 42. Woche geboren wird. Aber Zeichen für Frühchen bzw. übertragenes Kind sieht man im Kreißsaal... Ein ET ist mehr oder weniger grob... ein Anhaltspunkt eben...

0

Das heißt nichts, denn eine Schwangerschaft dauert bekanntlich keine 9 Monate sondern 40 Wochen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Welche App benutzt du um Euren Sex zu protokollieren 

Zählst du auch die Tage mit bei denen ihr nur Oral oder Manuell am Werk ward.

Hättest du in der Zeit etwa deine Palme gewedelt oder gekuschelt.

Es gibt einige Möglichkeiten wie auchdabei der Funke überspringen kann 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Deine Frau heute (23.11.2016) entbunden hat, dann war die Empfängnis am 01.03.2016, wenn man die durchschnittliche Schwangerschaftsdauer von 267 Tagen zugrunde legt. Aber nur 10 % aller Babys kommen genau nach 267 Tagen zur Welt.

Mit einer Wahrscheinlichkeit von 90 % war die Empfängnis zwischen im Zeitraum zwischen dem 17.2.2016 und dem 15.3.2016. 

Wenn es sich um eine Frühgeburt oder um ein übertragenes Kind gehandelt hat, kann die Empfängnis natürlich auch noch früher oder noch später gewesen sein.

Gesetzlich bist Du aber eh erst mal der Vater, egal ob Ihr zu dieser Zeit Sex hattet oder nicht. Denn wenn das Kind während der Ehe gezeugt wurde, ist der Ehemann zunächst immer der gesetzliche Vater unabhängig davon, wer die nötige Samenzelle zur Befruchtung geliefert hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In welcher schwangerschaftswoche War sie denn zum Zeitpunkt der Entbindung? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man sagt eine Schwangerschaft dauet eigentlich 10 Monate....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn das Baby normalentwickelt ist - also kein Frühchen oder massiv übertragen - dann so 39 - 41 Wochen vor dem Termin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das weist du heute noch?!
Im übrigen dauert eine Schwangerschaft 40 Wochen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?