Meine Frau denkt immer man soll zu bestimmten Anlässen was schenken soll. Wie macht ihr das?

10 Antworten

Ich finde das einfach generell blöd bzw. unnötig, sich mit materiellen Gegenständen zu beglücken. Ich meine natürlich ist es schön, zu Weihnachten oder zum Geburtstag was geschenkt zu bekommen, als Beweis, man habe an die Person gedacht. Ich bekomme an diesen Tagen ja auch was, aber ich finde es im allgemeinen schöner, wenn man einen Tag mit seinen "Lieblingsmenschen" verbringen kann, anstatt das sie mir einfach was schenken.

Naja, grundsätzlich finde ich, dass es Sache von dir und deiner Schwester ist, ob ihr euch was schenkt oder nicht, nicht Sache deiner Frau.

Aber sieh es mal positiv. Sicherlich möchte deine Frau nur deiner Schwester etwas Gutes tun und Wertschätzung ausdrücken. Sie hat vermutlich ein schlechtes Gewissen, wenn sie ihr gar nichts schenkt. Vielleicht könnt ihr euch ja darauf einigen, zu den Geburtstagen nur ein sehr kleines, symbolisches Geschenk zu überreichen, das auch nicht teuer war, damit die Geste erhalten bleibt. Oder ihr unternehmt was schönes, ladet z.B. jeweils das Geburtstagskind zu einem gemeinsamen Essen ein.

So wären vielleicht alle zufriedener? Deine Frau meint es sicher nur gut.


Also mit meiner Schwester habe ich schon vor Jahren abgemacht, dass wir nur den Kindern Weihnachten, Ostern und Geburtstag schenken.  Wir untereinander , als auch unsere Männer beschenken uns nicht gegenseitig. Es halten sich auch alle daran, da alle darüber erleichtert sind. Zumal vor dem Entschluss nur noch Gutscheine hin und her gewandert sind. Dekoartikel, Schmuck, Kleidung kaufen wir uns lieber selbst. Etwas zu schenken, was dann in der Schublade verschwindet oder bei Ebay eingestellt wird. Nö. 

Wir feiern trotzdem  alle Geburtstage. Runde Geburtstage bilden mit den Geschenken  auch eine Ausnahme. Meinen Eltern schenken wir etwas gemeinsam zu Geburtstag und Weihnachten. 

Meinen Mann jetzt davon zu überzeugen seinen Geschwistern etwas zu schenken, auf den Gedanken käme ich gar nicht. Seine Familie, seine Entscheidung. Nur das Weihnachtsgeschenk für seinen Vater organisieren wir abwechselnd. 

Ostern ist nur für die Kinder. Wie das jetzt mit christlich zusammen hängt? 

Was möchtest Du wissen?