Meine Frage ist ob Atatürk gegen islam wahr oder dafür viele sagen Atatürk ist ein guter man viele sagen er ist schlecht was stimmt jetzt mit beweisen bitte ?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Troublemaker weiß nicht, was "Atatürk" ist.

Gut: Kemal Pascha Atatürk ist der Retter und Vater der Türkei. Atatürk heißt "Vater der Türkei". Ohne ihn wäre das Osmanische Reich, das den 1. Weltkrieg verloren hatte, zersplittert worden. Er hat die Reste gerettet und zu einem modernen säkularen zeitgemäßen Staat gemacht. Ohne ihn wäre Izmir heute Smyrna. Das vergessen Viele.

Diesem Ziel stand und steht der konservative Islam entgegen. Daher hat er dessen Wirksamkeit eingeschränkt und z.B. die Türkinnen von islamischer Kleiderpflicht befreit.

Bis kurzem hing in jeder türkischen Amtsstube sein Portrait als Staatsgründer. Ob das heute noch so ist, weiß ich nicht. Der jetzige Staatspräsident steuert einen anderen Kurs.


Atatürk, hat im 1 Weltkrieg osmanischen Reich Gerettet ( was noch zu retten wahr 1 Position Cannakkale gegen die Engländer .) - ( 2 Position in İzmir gegen griechenland.) - ( 3 Position Italien In Istanbul.) .... was leider wenige zu schätzen wissen.. er wahr nicht gegen islam nur wollte er Politik und Islam auseinander nehmen weil islam nichts Politik zu tuen hat.! Wieso Osmanischer Reich zerstört worden ist, wieso Griechenland heute Griechenland ist und Selanik Von rennen übernommen worden ist, sind unsere verräter in der Nation selber schuld und der paşa der auf europäische Frauen aus dem Mund Sachen raus holen wollte aber das Gegenteil passiert ist.. somit konnten die unseren Osmanischen reich zerstören. Atatürk wollte genau das verhindern er hat 1 Gesetz raus gebracht das man nicht mit mehrere Frauen heiraten darf wie gesagt würd man darf mit 7 Frauen heiraten Lüge der osmanischen paşa... in Koran steht 1 frau  lieben und ehren und als ehe zu nehmen.. Atatürk ist mehr nach dem islam Gegangen als jeder andere paşa oder sultan 

Es wird nicht mehr lange dauern, und Du wirst die geforderten Beweise historisch belegt haben.

Dann kannst Du sehen

  • da hat Atatürk die Türkei hingeführt

oder

  • da hat Erdogan (Islam) die Türkei hingeführt

Die Resultate beider Politiker sind schon jetzt belegt, oder zeigen/offenbaren sich zumindest in diversen Tendenzen.

Dann kannst Du anhand gelebter Geschichte selbst über gut oder schlecht urteilen, und eine Meinung finden.

Immer wieder dieses Thema...

Atatürk hat gute Sachen verwirklicht und natürlich auch (überwiegend) schlechte Sachen.

Man kann von Atatürk halten was man will, aber er war ein erstaunlich guter Soldat und General. Obwohl die türkische Armee vernichtet wurde konnte Atatürk nochmal Kräfte mobilisieren und das besetzte osmanische Reich von allen Fronten befreien. Er hat die Türkei gerettet, daran kann man nichts leugnen!

Aber was danach passierte ist natürlich nicht mehr so feierlich. Atatürk hat eine neue türkische Verfassung eingeführt und die islamischen Gesetze abegeschafft und die Türkei zu einem sekulären und nationalistischen Staat umgewandelt, wo Kurden unterdrückt wurden und daudurch erst der PKK Terror enstand.. Wegen Atatürk haben viele Türken den Glauben verloren bzw. sind viele Türken keine richtigen Muslime mehr. ( Frauen, die kein Kopftuch tragen wollen etc.)

Aber Atatürk hat das Kaliphat nicht zerstört. Das Kaliphat war bereits zerstört, denn die arabischen Rebellen haben mit den Engländern die Türken aus Mekka, Medina, Jerusalem, Bagdad und Damaskus vertrieben. Nicht Atatürk sonden die Araber haben das Kaliphat vernichtet. Atatürk hat die Scharia in der Türkei abgeschafft.

Atatürk ist im großen und ganzen ein bedeutsamer Mann in der Geschichte der Türkei, denn ohne Atatürk wäre die Türkei heute viel kleiner und größtenteils christlich. Zwar ist die Türkei ein sekulärer Staat geworden, aber wenigstens kann man dort den Islam frei praktizieren und dank Erdogan hat sich einiges wieder verbessert.

Aber ich finde es auch ncht gut, dass Atatürk so krass hochgelobt wird als wäre er ein Prophet. Er hat anfangs gutes getan, aber anschließend nur noch Shirk und Kufr betrieben.


Ja bis jetzt sehe ich das auch so deswegen müsste eigentlich jeder muslime sagen er wahr nicht gut weil er gegen den islam gearbeitet hat und nicht für den islam oder eher für allah. Was aber jetzt nicht passt ist , ist das in Türkei eigentlich die meisten muslime sind und warum sehe ich und höre, dass in türkei jeder für Atatürk ist die sind doch alle muslime. also passt da irgendwas nicht wissen die leute nicht das er viel schlechtes gemacht hat oder sagen die einfach er hat für unser land gekämpft und ist damit der beste hängen in jedem laden ein bild von ihm auf ( zu erst muss da ein bild für allah hängen bevor man jemand anderen bevorzugt wir muslime machen doch alles für allah und nicht für einen man ) ???

0
@Wahrheit97

Ein Abbild von Allah? Nicht Dein Ernst, oder?

Du machst Dir Gedanken über die Unwissenheit anderer? Und dann schreibst Du von einem Abbild Allah's? Du bist kein Muslim, oder? .-)

0
@Wahrheit97

und mich als nicht muslime zu bezeichnen obwohl ich ein muslim bin elhamdülillahi ist schon bisschen arrogant

0

Manche wissen es nicht und manche leugnen es, sie haben zu viel Nationalstolz

0

Warte mal  das stimmt nicht mal.?? Atatürk hat für 6 Monate Kopftuch verboten weil er die Terroristen wie Engländer Italiene und andere zu beseitigen.. Mann muss seine Geschichte richtig wissen.. er meinte für eine kurze Zeit... außerdem, habe ich koran selber gelesen, kannst du mir bitte erklären wo und koran steht das man Kopftuch tragen muss..!! Ich habe den Koran als Türke und Elhamdulillah moslem 3 mal durch gelesen und da steht Allah ve selim ( Frauen sollen, ihr Scharm bedecken und was bedeutet Scharm... ) das was ein mann so attraktiv findet.. das Kopf bedecken Kamm von Muhammed saw aus einer Begründung durch die Hitze in Mekka und in medine.. lernt eure Relgion Richtig.. ich bin Selber moslem Elhamdulillah... bevor ich mich irgendwo äußere dann denk ich nach, und gewisser mich auch ob es richtig ist..!!! Atatürk Hat mehr für den islam gemacht als jeder andere paşa ( wo in koran steht du darfst deine Frau betrügen, oder mit 7 Frauen heiraten da steht 1 Frau nicht 7.!) und sultans hatten Frauen zwischen 5 bis 17 Frauen.. regulär... Atatürk hat überall Kirschen schließen lassen darauf moschen gebaut... weshalb weil er gesagt hat das ist ein Demokratisches Land aber ein muslimischer Herkunft und nach denn islam werdet ihr Leben, und in islam steht, 5 mal am Tag beten dank Atatürk... ließt seine Geschichte dann könnt ihr über Sachen reden, über die ihr euch auch auskennt :) 

0

WIE sollte man das "beweisen" ???

Welche Regeln welcher Religion/Ideologie/Politik... o.ä.

könnte man als Beweis anführen ???

Empfindungen wie "gut''"... oder "schlecht" sind subjektiv.... und liegen lediglich in der Beurteilung des Betrachters.....

.... ist es "gut".. oder "schlecht"...wenn es regnet ?

WAS ist der Maßstab einer solchen Beurteilung... ???

Allenfalls könnte man "Die Menschen" befragen, die dies selbst mit erlebt haben... OB es ihnen gefiel und gut tat.....

wenn man es mit dem Islam vereinbart es geht um den islam wahr atatürk gut für den islam oder schlecht .

1
@Wahrheit97

ich hatte es in der Tat gedanklich kurz verwechselt..ob es für die Menschen "gut"....war..sorry dafür....

für die Menschen war Atatürk wirklich gut, weil er ihnen eine Entscheidungsfreiheit ermöglichte.....

... und zu Recht hatte er den Koran auf arabsich verboten, weil er wohl davon ausging, dass "Allah'" auch türkisch verstehen könnte.....

wieso sollte "türkisch" weniger verständlich sein, als arabisch ?

______________________________________________________

Ja, ok... es geht um den Islam...... welchen Islam ?.. 

....den Islam der Bahai, der Sufis, der Alawiten, der Sunniten ...etc... ?

Rein aus sunnitischer Sicht, hatte Atatürk NICHT viel für "Den Islam" getan.....

.. weil er gewisse "Zwangssysteme" abschuf.....

FÜR Allah hat er wohl sehr viel getan... da dadurch NUR die Menschen sich zum sunnitischen Islam bekannten... die es das auch wirklich aus (fast) freien Stücken wollten.....

Es mag Allah vielleicht NICHT egal sein... ob sich die Menschen freiwillig für ihn entscheiden, oder weil es der Staat, das soziale Umfeld, oder die Strafen... es so fordern ...

vielleicht ist es "Allah" auch egal... und für "Allah" zählt nur, dass sich die Menschen ihm unterwerfen... egal aus welchen Gründen....

DAS weiß ich nicht !!!

__________________________________________________

ABER eines weiß ich:

KEIN Moslem kann an Allah glauben.. weil Allah zu keinem Moslem gesprochen hat.....

EIN MOSLEM kann allenfalls daran glauben, was Mohammed sagte.....

Weiterhin daran, an das, was Jibril dem Mohammed sagte....

Weiterhin daran, dass Jibril tatsächlich die Worte Allahs überbrachte.....

Da ja Mohammed anfangs selbst Zweifel hatte, und erst durch seine erste Frau dazu gebracht wurde, überhaupt daran zu glauben....

.. könnte man ( logischerweise) sagen, dass Mosleme daran glauben, dass Chadīdscha bint Chuwailid dem Mohammed das Richtige riet....

Mosleme glauben also an den Rat einer Frau...., oder ?

_______________________________________________________

somit war Atatürk wohl auf dem richtigen Weg.....es den Moslemen frei zu stellen, daran zu glauben... oder nicht....

die Regeln einzuhalten... oder nicht.....

0

Atatürks Werk war die säkulare Türkei, eine staatliche Struktur, die sich nicht auf sunnitische Autoritäten stützt oder sich von ihnen stützen lässt. Das vorausgehende, untergangene osmanische Reich war eine despotische Feudalherrschaft, die sich auf reaktionäre sunnitische Autoritäten und sunnitische Organisationen stützte, etwa in ähnlicher Weise wie das russische Zarentum auf die russisch-orthodoxe Kirche.

Atatürk schwebte eine Trennung von Staat und Religion vor, also ein ziviler Staat, in dem Religionsfreiheit verschiedener Denominationen überhaupt erst möglich ist.

Atatürk persönlich hatte wohl ein ziemlich desillusioniertes, distanziertes Verhältnis zum Islam überhaupt. Ein Zitat von ihm: "Mohamed war ein unethischer Beduine".

Atatürk war absolut nicht gegen den Islam !

Atatürk war nur dagegen das die Menschen verblöden. Er lies die Gebetsrufe von arabisch in türkisch übersetzen. Ebnfalls lies er den Koran auf türkisch übersetzen und verschenkte dutzende Exemplare an Muslime. Erw wollte einfach das die Menschen auch verstehen was geprädigt wird! Er wollte das die Menschen auch verstehen was sie lesen !!

Eine Frage..  Ist ein Esel der Wissensbücher transportiert schlauer als ein Esel der Holz transportiert ?

Ist also ein Moslem, der die Gebete nicht versteht (weil fremde Sprache), gebildeter als ein Nicht-Moslem ?

Meine Nachricht geht hauptsächlich an alle türkischen Nationalanhänger die Atatürk so verehren wie ich !

Ebenso geht sie aber auch an alle Menschen anderer Nationen.. ich hoffe ihr erhaltet ein gute Bild von ihm !

Türken die Atatürk verabscheuen sind verlorene Seelen. Nennt euch bitte wie ihr wollt, nur nicht Türken ! 

ich möchte hier aber keinen beleidigen.

Das ganze System war nur noch abzuschaffen. Das osmanische Reich und das Kalifat waren am Ende! Was hätte er tun sollen aus den Ruinen?????

Warum versteht ihr das nicht!?

Atatürk war ein guter Mann, denn er hat die Türkei weitergebracht im Gegensatz zu Erdogan, der das Land wieder ins Mittelalter bringt.

Nein, Atatürk war nicht grundsätzlich gegen den Islam, er hat sich für eine moderne Türkei stark gemacht, deswegen war er auch für die strikte Trennung von Religion und Staat!

Atatürk hat das Khalifat abgeschafft, das ist eigentlich schon

ausreichend um zu sagen, dass er einer der größten Feinde des islam war,
aber ich liste mal ein paar Probleme auf.



Abschaffung des Khalifat Abschaffung der ShariaVerbot des Kopftuches in der Öffentlichkeit
Verbot von verschiedenen islamischen Schulen
Beleidigungen des Propheten und des Islam
Verbot den Adhan auf arabisch zu rufen
Verbot den Koran auf arabisch zu lesen
Kurzzeitiger versuch die Beschneidung verbieten zu lassen
Hinrichtungen von Gelehrten

mit diesen punkten kann man ja schon sagen der er gegen islam ist oder nicht ?  ( das ist nicht von mir persönlich sondern von jemanden sein kommentar von Byakugan, 10.12.2015 )




0
@Wahrheit97

Ich schrieb: Nicht grundsätzlich, pflichte dir aber in mehreren Punkten bei. Atatürk wollte einen westlichen, gehobenen und gebildeten Standart im Gegensatz zu heute ausrufen. Ja, er war revolutionär und das sage ich als Europäer!

1

Keiner hat hier nach deiner Stellung zu Erdogan gefragt.😊 Die Frage lautet anders. Lies lieber nochmal nach👆

0
@sedabyv

@sedabyv Wer hat dich denn gefragt? Deine Meinung ist nichts wert, denn ich sage: Erdogan muss weg! Ganz dringend. Und ja, mein geschriebenes steht genau im Kontext zu meiner Meinung! Dagegen kannst du nichts machen. In Deutschland herrscht im Gegensatz zur Erdogan´scher Türkei nun mal Demokratie. Lies mal das Grundgesetz!

1

Was möchtest Du wissen?