Meine Frage ist : Kann man...

11 Antworten

Wenn der Termin recht dicht am errechneten Datum ist, kann man das Kind auch "holen" lassen per Kaiserschnitt (der wird normalerweise nur bei Komplikationen gemacht). Allerdings gibt es nichts bessere als eine natürliche Geburt für eine Frau. Beim Kaiserschnitt verpennt die Mutter alles, Wehen, Geburt, Kind schreien hören zum ersten Mal. Essentielle Erfahrungen gehen verloren.

allerdings wird das kind nicht durch sauerstoffmangel geschädigt, wie es bei einer herkömmlichen geburt der fall sein kann

0
@tantesuppe

allerdings wird das kind nicht durch sauerstoffmangel geschädigt, wie es bei einer herkömmlichen geburt der fall sein kann

Klasse... das ist jetzt nen super Argument, es bekommt ja auch jedes zweite natürlich geborene Baby mit einer geistigen Behinderung durch Sauerstoffmangel zur welt...-.-

Der prozentsatz ist total niedrig und das passiert normal auch nur wenn sich das Baby in der Nabelschnur eingewickelt hat...

Und was meinst du wohl wie schädlich eine OP der Mutter fürs Kind sein kann...

Nen freiwilliger Kaiserschnitt hat was von "Ich leg mich ma gemütlich hin und lass es rausschneiden..." Das es nicht so lustig rauskommt wie es reingekommen ist sollte einem vorher klar sein,,,

1
@ToxicAngel21

Und dabei kommt es fast so raus wie rein - GV sei wehenauslösend und einfach nur gut für die Geburt. Habs aber nicht selbst probiert.

0

Naja, es soll ja auch Kaiserschnitte geben, die nicht unter Vollnarkose gemacht werden!

0
@Senny74

Wenn die Gefahr besteht dass es zu einem Sauerstoffmangel kommt bei der Geburt wird in unserem Land seit Jahrzehnten schon der Kaiserschnitt gemacht. Zum Schutz des Kindes. Das lässt sich nämlich vorher sehen.

Dein "Argument"" ist also allenfalls ein Zeichen mangelnden Wissens.

1

normalerweise kann mann sich das aussuchen, denn ärzten ist eine normal geburt immer lieber. es sei den ´mann muss einen kaiserschnitt aus gesundheitlichen gründen machen.

Im Prinzip werden Kaiserschnitte nur bei medizinischer Indikation gemacht. In den allermeisten Krankenhäusern ist das aber kein Problem, der Arzt schreibt einfach irgendeine Diagnose auf und fertig.

Beides kann Vor- und Nachteile haben, ich selbst würde eine "normale" Geburt vorziehen. Allerdings hatte ich eine sehr schlimme, traumatische und mit diversen Komplikationen verbundene erste Geburt. Wenn sich so etwas wieder abzeichnen würde, würde ich jederzeit einen Kaiserschnitt machen lassen.

Man kann nicht pauschal sagen, was besser ist. Und jede Frau hat das Recht, das selbst zu entscheiden, ohne verurteilt zu werden.

Hallo,

die Antwort muss nein lauten. Bei einem Kaiserschnitt handelt es sich um einen operativen Eingriff, der, sofern er nicht notwendig ist, auch nicht durchgeführt wird. Vielleicht findest du ja hier noch mehr: www.schwangerschaftratgeber.de

Nein, warum sollte man? Ein Kaiserschnitt ist ein unnötiger Eingriff wenn kein Grund vorliegt.. und kein Arzt wird dich aufschneiden wenn du das Baby auch normal bekommen kannst.

Was möchtest Du wissen?