Meine Fördermaßnahme wurde beendet und ich bekomme kein Kindergeld und Unterhalt mehr. Was soll ich jetzt machen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Für deinen Unterhalt sind deine Eltern verantwortlich. Rechtlich steht dir noch Kindergelt und Unterhalt zu. Man muss, du oder deine Mutter, bei den zuständigen Ämtern diese Gelder einfordern( beantragen). Du bist volljährig und kannst Unterhalt von deinem Vater einklagen, am besten erst einmal über das Jugendamt und wenn das nichts bringt, über einen Anwalt. Das dauert natürlich seine Zeit und du müsstest erst mal Sozialhilfe beantragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von chaos29
02.03.2016, 08:56

Ja aber man bekommt das Geld nur wenn man in Ausbildung oder schule ist was bei mir nicht der fall ist.

0

Hi, wenn du arbeitslos gemeldet bist, wird Kindergeld bis zum 21. Lj. gezahlt.

Wenn du nachweislich ausbildungssuchend bist, wird es sogar bis zu 25. Lebensjahr gezahlt. (Da müsstet du Belege vorlegen können, also Bewerbungen und die Antworten darauf).

Evtl. möchtest du noch eine Schule besuchen? Sobald die Anmeldung "steht", bist du in Wartezeit auf den nächstmöglichen Ausbildungsbeginn. Das gilt natürlich auf für Ausbildungsverträge. Praktika wäre auch eine Möglichkeit.

Also, erstmal ran an die Kindergeldformulare und der Familienkasse deinen Status mitteilen. Kindergeld wird bei Berechtigung auch nachgezahlt. Die notwendigen Formulare findet man im Internet.

Evtl. Unterhalt von Eltern musst du mit Ü18 selber einfordern, nur dafür müssen Eltern auch "Bemühungen" sehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ellaluise
02.03.2016, 09:16

Es ist doch im Moment so, das das Handwerk Probleme hat (geeignete) Azubis zu finden.  Vielleicht könntest du über Praktika irgendwo etwas finden.

0

Was möchtest Du wissen?