Meine Familie ist unmöglich - nur sehen die das einfach nicht ein - was soll ich tun? TEIL 2

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wie alt bist du denn?Kann es sein das du dir einfach nur alles gefallen lässt?Wiso erzählst du deiner Mutter auch irgendwas,was keiner erfahren soll,wenn du doch sowieso alle für Krank hällst?Das wiederspricht sich doch.Versuche aber mal in ruhe alleine mit deiner Mutter mal über dein Anliegen zu sprechen,sag ihr was du dir wünscht und wie du dich eigentlich fühlst,mache ihr klar,das es dir sehr schlecht damit geht und evtl. könntest du dein Freund mit einbeziehen,denn schließlich erlebt er dich ja oft und ich denke das es keinem damit geholfen ist alles in sich hinein zu fressen.Hast du denn ein Vertrauenslehrer/in auf deiner Schule?Bitte auch da um Unterstützung,denn schließlich möchtest du doch wegen Familieren Problemen nicht an deiner Mitwirkung im Unterricht versagen-oder?Hier geht es um deiner Gesundheit-und Beruflichen Zukunft ganz einfach!Ich wünsche dir alles Gute!

Ich bin 20. Mich verletzt das so sehr, dass ich hoffe,dass meine Mutter wenigstens sich mal ändert und deswegen habe ich ihr das letztens anvertraut, weil die ja auch immer meinte ich erzähle ich nie was,wenn ich was habe oder so. Ich habe so oft schon mit meiner Mutter in ruhe darüber gesprochen, daber die will das nie hören und sagt immer ach und geht dann einfach. Mit ihr kann man wirklich gar nicht reden - über nichts.

0
@Sommer0jess1

Also wenn du ja schon 20 bist ,dann wundert es mich auch nicht das deine Mutter evtl. so reagiert.Vielleicht möchte sie das du mal langsam ausziehst und sie weiss halt nicht wie sie es dir beibringen soll.An deiner stelle würde ich mir echt eine eigene Wohnung suchen um auf eigene Beine zu stehen,dann hast du auch kein Ärger mehr mit Familie und man kann sich ja immer noch sehen und über das reden was einem nicht gepasst hat oder über schönere Dinge im Leben.

0

familienberater oder so was

Was möchtest Du wissen?