Meine Familie ist gemein zu mir

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ich kann dir nur aus eigener erfahrung berichten:

ich habe für mich irgendwann den strich gezogen und bin erstmal zu einem freund gezogen. dies brachte mich wieder näher zu meiner eltern. ich empfehle dir nicht auszuziehen, aber abstand kann nähe fördern, schlaf mal ein paar nächte bei freunden.

zusätzlich hat mir ein kommunikationsbuch geholfen, in dem beschrieben wurde wie man richtig miteinadner redet wenn es um probleme geht. es ist der wahnsinn was das ding bewirkt hat! du erkennst deine fehler in eurer kommunikation und kannst mithilfe des buches deiner familie aufzeigen wie es besser funktionieren würde.

was ich auch heute noch gerne mache, ich packe meine "moralische peitsche" aus. :) das heißt für mich das ich die gelernten kommunikationsmethoden anwende und auf das verhalten meines gegenübers aufmerksmache. z.b. könntest du sagen, wenn jemand in deinen augen falsch liegt, in seinem verhalten: - findest du es richtig wie du mit mir redest/umgehst, würdest du wollen das ich mich auch dir gegenüber so verhalte?"

das wird bei dir schon werden. mach dir keine sorgen das niemand dich mag. deine familie liebt dich. häufig meint man dasselbe aber redet einander vorbei.

Du solltest mal mit ihnen darüber reden und wenn es nicht besser wird oder noch schlechter , dann wende dich ans jugendamt . lg

Ich glaube du solltest dich gemeinsam mit deinen Eltern und Gescheistern an einen Tisch setzen! Jeder sollte sagen was ihn in letzter Zeit nicht gefällt und dann könnt ihr gemeinsam überlegen wie ihr diese Krise lösen könnt! Es wird viele Tränen geben!

Was möchtest Du wissen?