Meine Familie hält mich für dumm,und geistig behindert, was soll ich tun?

5 Antworten

Dir ist schon klar, dass du Ihnen auch mit Jugendamt und Polizei drohen kannst, Wenn sie unwahrheiten über dich verbreiten, also Verleumdungen.

Jugendämter sind da um das Wohl des Kindes zu schützen nicht das der Eltern.

Wenn du zu einem arzt gehst wird es doch bei dem einen Termin bleiben, hast du nix wird der arzt auch nix feststellen, mit 17 kann man verlangen das die eltern bei der Untersuchung vor der tür bleiben da kannst du doch in ruhe mit dem arzt sprechen. Also sind doch null Konsequenzen für dich zu erwarten, deshalb denke ich du machst dir da grundlos Sorgen.

Denke das sind leere Drohungen spätestens mit 18 haben sie eh nix zu melden, du brauchst ihnen schon jetzt keine infos geben wo du genau hingehst solange du pünktlich daheim bist. Sollten alle Stricke reissen kann du deinen Eltern die Vormundschaft entziehen lassen, die geht dann entweder ans Jugendamt oder da du schon fast 18 bist wirst du evtl vollmündig, oder wie auch immer das heisst.

dein Leben zerstören können sie nicht, aber erheblich erschweren. Vor allem so lange du noch keine 18 Jahre alt bist, denn da haben sie das Recht viele Entscheidungen über dich zu treffen.

Sie sollten stolz auf dich sein. Trotz der Umstände machst du etwas aus deinem Leben und bist fokussiert. Ich verstehe überhaupt nicht, warum deine Eltern so denken. Kann ich garnicht nachvollziehen, nicht mal ein bisschen.

ein ausenstehender kann dir da keinen rat geben. wende dich an eine Person deines vertrauens, zb. ein lehrer

Wende dich ans Jugendamt

Sicher das sie es nicht als Chance für sich selbst sehen?

0
@burak1239

Das liegt doch an dir ob du das Jugendamt überzeugen kannst.

1

Was möchtest Du wissen?