Meine Familie beleidigt mich, weil ich Veganer bin?

20 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

reden und besänftigen. Die beruhigen sich schon. Schau dass du selber zurechtkommst. Kauf dir ein gutes Kochbuch und mach eine solch leckere saftige Mahlzeit, dass sie mitessen wollen. Zb schwarze Bohnen mit Reis und Salat oder noch exklusiveres. Gibt ja genug tolle rezepte.

Ich würde da eher traditionelle Gerichte nehmen, die auch so mal auf dem Teller eines nicht-veganers landen könnten. Z.b. Nudeln mit Pesto/Aglio e olio/Arrabiata, Pizza Margharita, Schupfnudeln mit Sauerkraut, Hefeklöße mit Blauberen, Kartoffeln mit Erbsen und Möhren/Blumenkohl/Spinat.

Wenn die Familie eine Abneigung gegen vegane Ernährung hat, wird man sie sicherlich nicht mit einem Salat überzeugen können.

2

Also, wenn meine Familie nicht akzeptieren würde, dass ich mich auf die Art ernähren möchte, die ich für mich sinnvoll finde, würde ich vermutlich freiwillig ausziehen.

Ist wohl ein Scherz.. aber ich besntworte trotzdem mal: Wenn du volljährig bist, zieh aus. ;) mit solchen Leuten würde ich nicht zusammenleben wollen.

Was möchtest Du wissen?