Meine Exfrau zieht weg beide Kinder bei mir welche Ämter muss ich aufsuchen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich würd mal bei den Ämtern anfragen oder irgendwie an professionelle Rat kommen, also was offizielles und nicht hier im Forum (obwohl da auch was gutes zustande kommen könnte)

Hast du das Sorgerecht für deine Kinder bekommen, bzw wie schaut das mit dem nicht leiblichen Sohn aus? Ich meine, hast du das Sorgerecht auch für ihn? Wenn ja kriegst du eigentlich alle Kindesgeldzahlungen und die Alimente von Vater auch, denn diese Verwaltest du ja nur für das Kind und verwendest sie dass er gut leben kann - bis er 18 wird und diese selbst erhält.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von pumper300
15.12.2011, 16:05

Vielen dank erstmal also für den nicht leiblichen sohn habe ich nur so eine Vollmacht bekommen das ich Entscheidungen treffen kann und natürlich unterschreiben kann schule etc. kein sorgerecht das hat die Mutter! Für meinen leiblichen Sohn haben ich und meine exfrau das geteilte sorgerecht! Werde wohl mal zum Jugendamt rennen das dies schnellstmöglich geklärt wird denke ich

0

Für das Kindergeld ist die Familienkasse zuständig. Da fällt mir ein, wenn Du AlG1 bekommst, solltest Du dort direkt mal nachfragen wie es mit einem Kindergeldzuschuss aussieht. Außerdem könntest Du in Deiner Lage auch versuchen Wohngeld zu beantragen. Bezüglich Deines nichtehelichen KIndes würde ich Kontakt zu dem leiblichen Vater aufnehmen. Ich wünsche Dir viel Glück und starke Nerven.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Eilverfahren, ist anzunehmen das es für Dich überraschend kam........tut mir leid........wenn's nicht viell. ein "Segen" war^^?!. Bei dem 15j. ist's schwierig, da Du nicht erziehungsberechtigt bist. Der Junge hat aber, solange er nicht bei einem Elternteil wohnt, Unterhaltszahlungen, von beiden Elternteilen zu bekommen. Deinem leibl. Kind, stehen auch Unterhaltszahlungen, von Deiner Frau zu, solange es bei Dir wohnt. Zur Not, kannst Du Unterhaltsvorschuß beim Jugendamt beantragen (die klagen sich ihr Geld ein), Dich dort aber auch fachmännisch beraten lassen, was Dir so zusteht, u. von wem etc. die können Dir da echt ne Hilfe sein. Andere Möglichkeiten, wurden ja schon genannt,...viel Glück bei den Anträgen, u. viel Spaß mit den "Bälgern" ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?