Meine Ex verbietet mir den Umgang mit meinem Kind!

13 Antworten

Keiner Kann dir verbieten das Kind zu sehen, denn die Mutter kann es ja nicht 24 Stunden im Haus festhalten. 30 minuten alle 2 Wochen das muss ja eine Psychisch kranke mutter sein. Ständige Männer wchsel und ein Kind für Unterhalts abzocke. 

du kannst ja das Kind von der Schule abholen. oder es Morgens zur Schule bringen. in den Händen des Vaters ist es sicher besser als in einem Schulbus dann kann die Mutter ruhig schlafen. 

wenn sie dir das auch noch verbietet. kein umgang. dem Kind erzählt du wärst böse. dann zahl kein Unterhalt mehr. wenn das Kind dich nicht sehen will. und die Mutter dir das leben zur hölle macht. dann sollen ihre Lover für dein Kind zahlen. 

Kinder kriegen viel mit und sicher wird das Kind die mutter dafür später verfluchen! dann hast du es und die Mutter kann dann zuschauen wie deine 18 Jährige tochter bei dir ist. und sie die Stiefmutter Hexe wird

Man liest nur von dem Urlaub eine andere frage, wie kümmerst du dich denn den Rest des Jahres um das Kind? Wenn gar nicht, hätte ich da auch meine bedenken mein Kind für 2 Wochen in eine wahrscheinlich fremde Umgebung und so zu schicken, für ein 5 jähriges Kidn kann das alles sehr viel sein. Es ist schwer was genaues zu sagen, da du zu dieser Situation gar nichts schreibst. Ihr solltet versuchen euch im Sinne eures Kidnes friedlich zu eingen, wenn es gar nicht anders geht, könnt ihr die Hilfe des Jugendamt in Anspruch nehmen. Das Sorgerecht wirst du bis im August wahrscheinlich nicht bekommen, da wird das JA drauf schauen, wie es dem Kind wo geht und was für das Kidn das beste ist.( Ich weiß es gibt leider auch Ausnahmen)

Sorgerecht und Umgangsrecht haben nix miteinander zu tun, das bringt dir gar nix ausser viele Euros weniger wenn du es beantragst. Habt ihr einen Greichtsbeschluß der den Umgang regelt? Wenn ja steht da ja drin ob deine Kind in den Ferien hast oder nicht, sie muss sich daran halten. Wenn nicht hast du schlechte Karten, denn dann musst du dich mit der Mutter einigen wann und wo du dein Kind zum Umgang hast. Ihre Argumente sind natürlich Blödsinn! Als Vater hast du das recht dein Kind auch 1000 Km weit weg mit in den Urlaub etc, zu nehmen wenn du Umgang hast. Zumal er ja auch schon 5 ist, bei einem Säugling hätte ich ihre Bedenken ja noch verstanden, aber hier sind sie nicht angebracht.

Bin ich die Tante des Neffen meines Freundes?

Also:

Ich habe ein Kind mit meinem Ex-Freund, sind nicht verheiratet und sein Bruder hat auch ein Kind. Ist dieses Kind dann der Cousen zu meinem Kind?

Und bin ich die Tante von meinem Ex sein Neffen? Oder ist man das nur wenn man verheiratet ist?

...zur Frage

Wie kann ich gegen Das Umgangsrecht angehen wo mein Ex mann vom gericht zugesprochen hat, er ist gewaltätig gewesen und ich möchte mein kind schützen?

Umgangsrecht Alleinerziehend Tipps; Bitte nur ernst gemeinte Ratschläge

...zur Frage

Umgangsrecht Geburtstag

Guten tag zusammen meine frage handelt sich um das Umgangsrecht

und zwar kind von Mutter X Vater Y (getrennt gemeinsames sorgerecht unehelich) Mutter X verbietet Vater Y sein kind an seinem geburtstag zu besuchen um dem kind seine geburtstags geschenke zu geben.

Darf Mutter X das und was kann Vater Y dagegen machen

...zur Frage

Alleiniges Sorgerecht, was heißt das genau?

Hallo, ich habe das alleinige Sorgerecht für meinem Sohn, mein Ex hat ihn anerkannt. Welche Rechte/Pflichten habe ich und welche hat mein Ex dem Kind gegenüber? Damit meine ich Umgangsrecht, Einhaltung von Vereinbarung zwischen mir und dem Vater etc.

...zur Frage

Hallo Mein Kind lebt in Ausland (EU).und Versuch ich gerade ein Umgangsrecht Beantrage in deutschland .mein frage bekomme ich ein ?

...zur Frage

kann man das Umgangsrecht beenden?

hallo,ich habe ein problem was mich beschäftigt.Ich habe ein kleine Tochter von 3 jahren,die aus einer vorherigen Beziehung stammt,ich lebe glücklich in einer neuen...Mein Ex,der der Vater meiner Tochter ist,war 1 jahr im gefängniss,wegen Betruges...Er hatte das Umgangsrecht und die Vaterschaft eingeklagt und es kam seit Anfang des jahres zu einem begleiteten Umgang.Dieser endet jetzt zum 15.06 und wir hatten schon ein Elterngespräch,wie es weiter geht..laut jugendamt besteht keine Gefahr für das kind und meine Tochter geht gerne zu diesen Umgängen....Ich habe es aber abgelehnt,das er sie alleine sieht,weil ich ihm nicht traue und jetzt will er das gemeinsame Sorgerecht einklagen,meine Angst ist,das er meine Tochter entführt oder nicht wieder bringt...Kann ich den Umgang verhindern oder habe ich keine Chance,das er sein Kind alleine nimmt!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?