Meine Ex ist schwanger, wieviel Unterhalt muss ich zahlen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

nur wenn du der Vater bist, das Kindergeld richtet sich nach der Düsseldorfer Tabelle - http://www.olg-duesseldorf.nrw.de/infos/Duesseldorfer_tabelle/Tabelle-2016/Duesseldorfer-Tabelle-1-Januar-2016.pdf

ab Geburt

simon27O 27.02.2017, 15:22

Der Unterhaltsrechner auf rechtsberater.de ist echt richtig gut! Falls du wirklich der Vater sein solltest, kannst du das da recht genau nachrechnen.

Hatte auch schon öfter Probleme wegen Unterhalt...

0

"Mann" sollte zuerst die Möglichkeit in Betracht ziehen, ob eventuell ein anderer Mann das Kind gezeugt hat.

 Erst wenn die Vaterschaft fest steht, muss gezahlt werden und über die Höhe des Unterhalts hast du sowieso keinen Einfluss. 

Jetzt musst Du noch gar keinen Unterhalt bezahlen.

Nach der Geburt rechnet das Jugendamt aus, wieviel Du zahlen musst. Wird wohl nicht allzuviel sein, weil Du einen Selbstbehalt hast.

https://www.scheidung.org/selbstbehalt/

Wenn das Kind von dir ist müsstest du ab der Geburt ungefähr 145 € zahlen. Kann man aber nicht genau sagen, weil ich jetzt nicht weiß, wie es in anderen Bundesländern aussieht oder ob es überall gleich ist. Es kommt aber auch darauf an, wie viel du verdienst. Das Jugendamt wird dann sobald deine ex da was eingereicht hat von dir dein Monatseinkommen ancordern und dann ausrechnen und dir logischerweise ein Brief zu kommen lassen.

Bei deinem Gehalt wird es wohl sehr wenig oder gar nichts sein.

Christina2401 27.02.2017, 14:13

Doch er muss zahlen. Wenn er bur 400 € verdienen würde, dann müsste er nicht zahlen.

0
claudialeitert 27.02.2017, 15:03

1080 ist der Selbstbehalt.

0
Felixmv86 27.02.2017, 22:04

Es wird auf das Jahreseinkommen berechnet und dementsprechend wird er, selbst bei schwankendem Einkommen einen festen Satz zahlen müssen. Da hilft das Jugendamt gerne weiter. Aber Achtung, als männliche Person würde ich hierbei lieber anwaltliche Betreuung und Vertretung in Anspruch nehmen, bevor man gutgläubig alles offenlegt. Oder wenn es die Kindesmutter möglich macht, eine gemeinsame Einigung finden ohne das Amt.

0

Was möchtest Du wissen?