meine ex frau will nicht das mein sohn (4) bei mir und bei meiner neuen übernachten darf

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Unabhängig vom Sorgerecht und Unterhaltszahlungen für das Kind hast Du ein Umgangsrecht mit dem Kind, welches dir die Mutter nicht verwehren kann bzw. darf. (Es ist weniger dein Recht sondern das "Recht des Kindes auf Umgang mit beiden Eltern", BGB §1684).

Der Grund eurer Trennung spielt dabei überhaupt keine Rolle.....

Wie, wo, mit oder bei wem... Du die Besuche des Kindes gestaltest, entscheidest nur Du selbst - solange dadurch nicht das Wohl des Kindes gefährdet ist. Die Mutter des Kindes hat dabei kein Mitspracherecht, Du bist ihr gegenüber auch nicht Rechenschaft pflichtig.

Wenn ihr euch bezüglich des Umgangs nicht selbst einigen könnt...., solltet ihr im Interesse des Kindes das Jugendamt um Hilfe bitten....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sergej84
16.03.2014, 16:38

ja das ist mir schon klar aber sie ist dagegen das ich mein sohn mit zu ihr nehm weil sie sagt sie hat ihr leben zerstört und das es beim kleinen genauso wird ich komm einfach nicht weiter selbst mit anwalt und jugendamt jetzt will sie das ich den alle zwei wochen am samstag seh von 10-19 uhr und unter der woche jenachdem welche schicht ich habe bin echt nicht am überlegen ob ich gleich zum familieen gericht geh und alles anklage umgangsrecht sorgerecht

0

ob neuer Freund oder Affäre ja oder nein ist vollkommen egal. Auf jeden Fall darf Dir Deine noch Ehefrau Eurer Kind nicht so einfach vorenthalten. Du kannst Deinen Sohn bei Dir übernachten lassen, dass kann Dir Deine Frau ohne stichhaltige Gründe nicht verweigern. Nähere Infos über das Umgangs- bzw. Besuchsrecht kannst Du beim Jugendamt erfahren. Einfach dort fragen, nur Mut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sergej84
12.03.2014, 12:47

ja danke für die antwort aber ich habe mich vershrieben wir wahren nicht verheiratet beim jugendamt habe ich mich auch schon gemeldet die haben geint das ich erst 2-3 tage in der woche den kleinen nehmen soll und mit dem und meiner neuen was machen das es gut währe ist ja auch schön und gut aber was sehr stört das der andere da ist und mein kleiner auch sieht wie die im bett zusammen liegen und das er wie gesagt immer da ist und sie wahren schon eine woche urlaub bei seinen eltern und ja da haben die von jugendamt nichts drauf gesagt

0

wie wäre es denn wir ihr BEIDE erst mal an euer Kind denken würdet???

Da verändert sich mächtig was bei den wichtigsten Bezugspersonen des Kindes, plötzlich sind sehr schnell neue Partner da.... das muss ein Kind erst mal verarbeiten!

Also tragt eure Probleme nicht auf dem Rücken des Kindes aus - das zeugt weder von Verantwortungsgefühl noch von geistiger Reife.

Ihr habt euch noch geschätzte 14 - 18 Jahre zum Wohl des Kindes zu arrangieren - darüber würd ich mal als erstes nachdenken.

Und ja ich weiss wovon ich rede - aus eigener Erfahrung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sergej84
12.03.2014, 13:04

da hast du ja auch recht nur sie will das nicht mit dem jugendamt weil ich hatte ihr vorgeschlagen das wir ein termin beim jugendamt machen und in ruhe über alles reden aber da kamm sie gleich mit der antwort siewill sich nicht mehr mit mir an einem tisch setzten und wir können das gerne über dar gericht laufen lassen wie gesagt und da füll ich mich als vater im stich gelassen vom amt

0

Je eher Du der Mutter den Zahn ziehst Euer gemeinsames Kind für Machtkampf zu missbrauchen je besser. Also schöpfe ruhig alle Möglichkeiten zum Wohle des Kindes aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sergej84
16.03.2014, 17:08

ja der meineng bin ich auch bin so auf 180 meiner meinung nach finde das richtig schade das man als fater von kind so behandelt wird

0
Kommentar von Sergej84
16.03.2014, 17:14

was mich aber am meisten an der sache stöhrt ist das jugendamt das der andere gleich eingezogen ist und dort sich aufhält und wiegesagt mein kleiner sie immer in der früh zusammen im bett sieht das ist ok aber das ich den zu meiner neuen partnerin nicht nehmen darf das ist ok füll mich echt ungerecht behandelt man müsste für beide elternteile das gleiche recht geben was leider in wirklichkeit nicht ist

0

Was möchtest Du wissen?