Meine Erwerbsunfähigkeitsrente,kann die bei meiner Frau berechnet werden?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Auch wenn du keinen Leistungsanspruch hast, darf der übersteigende Teil deiner Rente, den du nicht zu deiner fiktiven Bedarfsdeckung brauchst, bei deiner Frau angerechnet werden.
Allerdings - und das ist ein sehr wichtiger Punkt - steht euch in diesem Fall, in dem du deinen Bedarf alleine decken kannst, 2 x (!) der 30 EUR Freibetrag zu, einmal bei dir und einmal bei ihr.
Einfach drauf bestehen, denn viele SB berücksichtigen diesen FB entweder überhaupt nicht oder - wie es sonst ist - nur einmal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihr seid eine Bedarfsgemeinschaft und daher wird das Einkommen dieser Bedarfsgemeinschaft angerechnet. Das ist vollkommen korrekt. Hartz IV bekommt man nur bei Bedürftigkeit. Diese Bedürftigkeit ist bei euch eben nur beschränkt vorhanden. Daher bekommt ihr aufstockend Hartz IV.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kaffeeseufer1
28.04.2010, 20:09

Wieso erhalte ich dann aber keinen Freibetrag?

0

Ich glaube nicht, sondern ich weiß es.
Als Ehepaar bildet ihr eine Bedarfsgemeinschaft.
Da werden sämtliche Einkünfte in einen Pott geworfen. Die Warmmiete wird abgezogen.
Dann darf nur noch der Regelsatz übrigbleiben.
Ist es mehr, gibts kein Geld, bei weniger erhält man was dazu.
Du als Rentner hats keinen Anspruch auf ALG2.
Das kriegen nur erwerbsfähige zwischen 15 und 65.

http://www.sozialhilfe24.de/hartz-iv-4-alg-ii-2/alg2-rechner.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?