Meine Eltern zwingen mich zur Firmung!

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo Also eigentlich kann niemand von den Eltern zur Frimung gezwungen werden, da du wenn du gefirmt wirst in aller Regel schon 14 Jahre alt bist. Noch bist du 13 und wenn man es ganz streng nimmt noch nicht Religionsmündig. Aber ganz ehrlich: Ich betreue selbst Jugendliche, die sich auf die Firmung vorbereiten und auch wir hatten im vergangenen Jahr einen 13 jährigen, der sich firmen ließ (bei Firmung war er gerade 14) Aber: Er WOLLTE es (normalerweise nehmen wir keine 13jährigen in die Vorbereitung, sondern nur Jugendliche zwischen 14 und 20 - aber weil er es wirklich wollte, machte unser Pfarrer eine Ausnahme) Auf alle Fälle ist meine Erfahrung, wenn die Jugendlichen das nicht aus freien Stücken wollen, dann bringt es ihnen auch nix und keiner hat was davon. Ich meine du solltest dich aus eigener Überzeugung firmen lassen und nicht weil deine Eltern es unbedingt wollen - was haben sie davon, sie können sagen du bist gefirmt - Toll und was hast du davon? Nicht wirklich was würde ich mal sagen. Also ich an deiner Stelle würde mich mit deinen Eltern zusammen setzen und das Thema Firmung mal anständig thematisieren. Frag sie aus welchen Gründen sie es wollen und erkläre ihnen warum du es nicht willst. Und wenn sie kein Einsehen haben, dann geh einfach zum Erstgespräch mit eurem Pfarrer und sei ganz ehrlich zu ihm, sag ihm dass du das eigentlich gar nicht willst. Wenn er seinen Job gut macht, dann rät er dir unter diesen Umständen davon ab dich firmen zu lassen und redet im Zweifel auch mit deinen Eltern. Manchmal kann ich nur den Kopf schütteln - es gibt viele Eltern die so denken auch bei uns in der Gemeinde und unser Parrer sagt ganz klar entweder will der Jugendliche es weil er ews will oder er lässt es. In der Taufe konnten deine Eltern für dich entscheiden, die Firmung ist eine ERNEUERUNG des Taufversprechens nur mit dem Unterschied, dass es nun Du selbst bist der sich für den Glauben und die Kirche entscheidet. Willst du das nicht kann dich NIEMAND!!! dazu zwingen. Ich finde es toll, dass du so ehrlich zu dir selbst bist - es gibt zig Jugendliche die sich "halt so mal eben firmen" lassen aber keineswegs mit Überzeugung dahinter stehen. Wenn du später anders denkst, gibt es immer einen Weg zurück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von quopiam
23.08.2012, 07:50

Sprich mit dem Pfarrer, er weiß, daß man ein Sakrament nur gültig empfangen kann, wenn man es auch will. Er kann vielleicht auch mit Deinen Eltern ein paar Takte reden und sie aufklären. Und zur Beruhigung Deiner Eltern: Die Firmung kann man nachholen, wenn man den Glauben später doch noch entdecken sollte. Gruß, q.

0
Kommentar von evenstar
28.08.2012, 18:36

Danke für den Stern. Und? Hat sich was für dich ergeben, sehen es deine Eltern ein?

0

Ab 14 dürfen sie es nicht mehr. Sie können dir zwar dennoch deinen Fernseher wegnehmen, aber das ändert dann nichts daran, dass du dich nicht firmen lässt. Also den Unterricht anfangen musst du, denn noch bist du 13. Und dein "Besitz" ist auch nie sicher- bis du eine eigene Wohnung hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, theoretisch hast du erst mit 14 Jahren das Recht auf freie Religionswahl, aber wenn du dir derart sicher bist, dann ist es natürlich ein Unding, dass deine Eltern dich zwingen wollen.

Ich würde dir empfehlen, mit deinem zukünftigen Lehrer zu reden und deine Meinung deutlich darzustellen. Evtl. kann er dann mit deinen Eltern reden und sie davon überzeugen, dass du nicht zur Firmung gezwungen werden solltest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei mir war es das gleiche. Am ende haben sie gewonnen . Ich hab mir von dem geld dann das neue Ipad gekauft :D du musst ja nicht an gott glauben. Und jetzt erlaubt sie mir sogar das ich in ethik gehe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von evenstar
22.08.2012, 19:55

na ja ganz streng genommen nennt man das dann Heuchlerei ;-) Ich persönlich finde es nicht gut, wenn man nur zur Firmung geht, weil die Eltern das wollen aber das kommt vor. Drum finde ich das Konzept unserer Gemeinde gar nicht schlecht, die Jugendlichen können sich zwischen 14 und 20 zur Firmung anmelden, was viele Eltern auch etwas gechillter macht, da sie immer noch die Chance haben, dass ihr Sprössling mit 17 plötzlich sagt: "Firmung - find ich gut, will ich jetzt auch".

0

Frag deine Eltern doch mal wieso sie das umbedingt wollen. Es ist ja deine Entscheidung da DU ja bei der Firmung sagst das du an Gott glaubst und das ja in deinem Fall gelogen wäre. Sind deine Eltern gläubig? Wenn ja wollen sie vielleicht einfach nur das du auch an Gott glaubst, aber das sollte von dir aus kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die dürfen das nicht tun es ist deine Sache aber ich glaube eher das sie unbedingt wollen das du die Firmung machst das ist nicht so schlimm!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentlich dürfen sie das nicht.

Du könntest mal mit eueren Pfarer darüber sprechen, vieleicht spricht er mal mit deinem Eltern

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich sage nein...ruf doch die Polizei an und frag da mal nach...Aber nicht die 110 sondern die in deiner Ortschaft. Ich denke, es gibt noch sowas wie Religionsfreiheit:)

Viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von guinan
22.08.2012, 19:25

Hallo? Was soll die Polizei denn dabei? Die Eltern begehen keine Straftat nach dem Strafgesetzbuch.

0

nein und ja wen sie wollen das du dich firmen Läst Dan gibt es kein Ausweg glaube ich :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von evenstar
22.08.2012, 19:57

na ja mit 13 können sie theoretisch verlangen, dass der Firmunterricht besucht wird, aber die eigentliche Firmung ist erst mit 14. Da ist man dann Religionsmündig und darf selbst entscheiden. Und vor jeder Firmung gibt es so einen Wisch, den der Firmling unterschreiben muss. Und den unterschreibt der Firmling und nicht die Eltern.

0

Was möchtest Du wissen?