Meine Eltern wollen nicht dass mein Freund bei mir ist wenn sie nicht da sind

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

So in die Richtung kenne ich das auch. Mein Freund durfte zwar damals schon zu mir und ich zu ihm, aber übernachten war dann das totale Tabu. Bis ich 18 war durfte er nicht bei mir bleiben und ich nicht bei ihm. Meine Eltern hatten da auch null Vertrauen zu mir. Gut, lag vielleicht auch daran, dass er mein erster Freund war, fünf Jahre älter und ich mich am Anfang nicht ganz die abgemachten Zeiten meiner Eltern eingehalten habe, wann ich wieder zuhause sein soll =/ Gab ziemlich Stress damals und es war nicht einfach. Ich glaub, meine Eltern waren einfach auch überfordert mit mir, weil sie vielleicht merkten, dass ich doch nicht mehr das kleine Mädchen war, sondern so langsam erwachsen wurde. Sie wussten nicht, wie sie damit umgehen sollten und vor allem hatten sie total Angst, dass ich so dumm wäre und schwanger werden könnte. Ich fand das damals auch am Schlimmsten, dass meine Eltern von mir dachten, dass ich sofort mit meinem Freund ins Bett gehen würde! Ich meine klar, irgendwann kommt der Zeitpunkt, aber sicher noch nicht in den ersten Monaten, vor allem nicht wenn es der erste Freund ist. Ich war echt gekränkt. Aber so sind Eltern nun mal. Sie waren auch mal jung und sie wissen, dass es irgendwann mal zum ersten Sex kommen wird. Ich denke, sie wollen dich einfach nur schützen, dich davor bewahren, dass nichts Schlimmes passiert. Falls du mit dem Thema Sex gut umgehen kannst, sprich es ganz offen bei deinen Eltern an. Sag ihnen, dass du verstehen kannst, dass sie das nicht wollen. Dass du aber sowieso noch nicht bereit für Sex bist und noch warten willst. Nimm ruhig auch deinen Freund mit, das stimmt die Eltern oft ruhiger, wenn dieser das noch bestätigt ;-) Sprich wirklich ganz offen mit ihnen und sag ihnen genau das, was du hier geschrieben hast. Nämlich, dass ihr euch erst noch kennenlernen wollt und noch lange nicht bereit dafür seid. Außerdem würdet ihr wissen, wie man richtig verhütet und dass das sowieso das wichtigste wäre. Vielleicht musst du auch noch eine Weile ihr Spiel mitspielen. Zeig ihnen, dass du dich erwachsen verhalten kannst und ihre Regeln einhältst (auch wenn es schwer fällt, ich weiß). Bring deinen Freund öfters mal zum Essen oder Kaffee mit, damit ihn deine Eltern noch besser kennenlernen und einschätzen können. Wenn sie euch irgendwann vertrauen, werden sie das ganze lockerer sehen. Ich weiß, dass kann ne schwierige Zeit mit den Eltern werden, ich habe das auch durchgemacht mit meinem ersten Freund, aber irgendwann wird es dann besser. Ich wünsch dir viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KillerBeexD
15.10.2012, 16:02

Erstmal danke für die tolle Antwort, das war die erste Antwort die mir wirklich hilft. Ich habe gerade mal mit meiner Mutter allein gesprochen. Wir reden sowieso sehr offen über alles, mein Vater ist da leider etwas zugeknöpfter, er kommt nicht so gut damit klar dass ich auch älter werde. Naja auf jeden Fall hat meine Mutter mit meinem Vater nochmal allein gesprochen, und sie sind zu dem Schluss gekommen, das zu erlauben, unter dem Vorbehalt dass ich ihnen vorher immer Bescheid sage, also schonmal ein kleiner Schritt nach vorne. Ich denke ich werde meinen Freund auch öfter mal mitbringen, damit sie ihn besser kennen lernen, meine Mutter hat ihn ja von sich aus auch schonmal zum gemeinsamen Fußball gucken eingeladen. Ich hoffe mal dass in der Zukunft meine Eltern etwas einsichtiger sind, ich meine ich kanns ie ja verstehen, aber ich lasse mir normalerweise auch nichts zu Schulden kommen, es gäbe also keine Gründe wieso sie mir so wenig Vertrauen schenken, auch wenn es um meinen Freund geht, er ist stets höflich 1 1/2 Jahre älter als ich,aber das ist nichts, soweit sind meine Eltern ja auch auseinander. Naja wir werden sehen. Auf jeden Fall nochmal ein dickes Dankeschön, ich werde mich an deine Tipps halten!! :)) Ganz ganz liebe Grüße!!

0

Hallo! Ganz ehrlich, wenn das deine Eltern sagen, dann werden sie sich schon was dabei gedacht haben, auch wenn sie dir keinen Grund nennen. 15 Jahre..........ich möchte mir hier keine Feinde machen aber, anhand der Gesellschaft kann man eben sehen, dass viele minderjährige doch nicht alt genug sind mit einigen Dingen klar zu kommen....... Deine Eltern machen sich nur Sorgen, du musst eben mit ihnen reden und ein Kompromiss finden. Also bestehe nicht unbedingt auf deine Meinung sondern versuche wenigstens ein Kompromiss zu finden. Anders sind die Jugendlichen heutzutage ja nicht zu bändigen. Ich glaube, ich möchte keine Kinder! :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KillerBeexD
15.10.2012, 15:49

Ich wollte ja auch am Anfang garnicht mit meinen Eltern diskutieren. Ich weiß ja nicht was du für ein Bild von den Jugendlich hast, aber ich höre normaler weise auf meine Eltern. Ich wollte nur mal zur Abwechslung einen Grund hören. Nicht einfach die Feststellung das darfst du nicht.

0

Du hast bestimmt super Argumente, verstehst auch nicht, dass deine Eltern dir nicht vertrauen, du noch gar nicht bereit bist und überhaupt! EGAL; deine Eltern sind deine Eltern, und naturgemäß stellen sich Eltern die unangenehmsten, schrecklichsten, schlimmsten Dinge vor, die dir passieren können! Da können sie dir noch so sehr vertrauen, deinen Freund noch so sehr mögen...letztlich zählt das alles nichts,denn....sie sind deine Eltern... :-))

Väter sind da bei Töchtern übrigens noch schlimmer, denn sie waren auch mal 15, und da war kein Mädel sicher vor IHREN Hormonen, also trauen sie den Kerlen ALLES zu! :-)) Warte einfach noch ab; vielleicht sind 4 Wochen wirklich noch zu kurz, um deinen Eltern Vertrauen einzuflößen!

Viel Glück! :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KillerBeexD
15.10.2012, 15:54

Ich kanns ja auch verstehen, dass sie so reagieren, aber sie sollen mich auch mal verstehen. Ich bin noch nicht bereit für sowas, er auch nicht eben weil wir uns noch nicht lange kennen. Außerdem hat mich meine Mutter vorhin ja auch gefragt, was seine Eltern denn davin halten, dann habe ich ihnen ja auch erklärt, dass wir bei ihm auch schon allein waren, darauf mein Vater nur: das hat hiermit ja jetzt auch nichts zu tun.

0

treibt es einfach ganz laut wenn sie da sind ;)... danach ist es ihnen eh schnurz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KillerBeexD
15.10.2012, 15:36

Dazu sage ich jetzt einfach mal nichts...-.-

0

aber nicht wenn keiner zu Hause ist

Kann ich verstehen. :D Man weiß ja nie was ihr im Zimmer so anstellt :P

ich bin ja kein kleines Kind mehr!

Das ist das Problem. Große Kinder wollen mehr :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KillerBeexD
15.10.2012, 15:35

Danke, hilft mir sehr -.-

0

Mach ihnen klar,das nichts passieren wird und wenn doch,das ihr euch schützt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KillerBeexD
15.10.2012, 15:35

Das Problem bei meinen Eltern ist einfach, mit meiner Mutter lässt sich reden, mein Vater aber beharrt auf seinem Standpunkt, und er ist überhaupt nicht einsichtig... Vorallem, eigentlich müssten sie doch wissen, dass ich noch garnicht bereit bin, ich meine ich kenne ihn ja auch noch nicht so lange!

0
Kommentar von KillerBeexD
15.10.2012, 16:11

Wenn ich mich hier auch mal einmischen darf. Wie gesagt ich persönlich bin noch nicht bereit dafür, und das weiß meine Mutter auch. Bei anderen mag es Normalität sein, aber ich will erstmal noch warten. Ich kenne ihn ja noch nicht lange...:)

0

Was möchtest Du wissen?