Meine Eltern wollen nicht, dass ich abnehme, was tun?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Heimlich abnehmen wird nicht funktionieren.

Deine Eltern sorgen sich um dich. Sie haben wohl Angst, das dir das selbe passiert wie vielen Mädels deines Alters die irgendwann mal anfangen mit "ich fühl mich dick, ich will abnehmen"... und dann möglicherweise in dieser Endlosspirale "Kalorienzählen, Fehlernährung, Hungern, psychische Störung" landen.

Eigentlich kanst du froh sein solche Eltern zu haben, finde ich. Es gibt auch Eltern denen das Handeln und die Gesundheit ihrer Kinder egal ist. Es gibt Eltern die das Gegenteil dauernd bemängeln a la "Kind zu bist zu dünn, bist du etwa magersüchtig" oder "Kind du schwabbelst hier/ da, du bist zu fett, iss gefälligst weniger".

Letztlich ist ja eines Fakt: Du bist noch in der körperlichen Entwicklung. Wenn du jetzt mit irgendwelchen Diäten, Kalorienzählerei, Hungerkuren, Fehlernährung durch weglassen wichtiger Nahrungsmittel und Nährstoffe beginnst, dann verzeiht dir dein Körper das nicht.

Wenn, dann sprich das Ganze mal mit deinem Hausarzt durch. Lass dich dort beraten bzw. dir die Anlaufadresse eines weiteren Ansprechpartners durch deinen Hausarzt empfehlen.

PS: Oberschenkel berühren sich meistens. Es kommt immer auf den Blickwinkel und die Körperhaltung an. Meinst du etwa dieses Tight gap oder wie das heißt? Das ist eh nicht soo wirklich beeinflussbar. Kann also passieren das man nur noch ein Strich in der landschaft ist und dennoch die Oberschenkel oben zusammentreffen

Hey :)

Einerseits kann ich die Sorge deiner Eltern durchaus verstehen, denn heutzutage geraten Jugendliche viel zu schnell in die Magersucht. Und wenn man einmal drin ist, kommt man nur ganz schwierig wieder raus. Natürlich wollen sie das für dich nicht.

Dennoch kann ich gut verstehen, dass du auch abnehmen willst. Ich würde jetzt nicht sagen, dass du übergewichtig bist, aber schon an der oberen Grenze und du solltest nicht noch mehr zunehmen.

An deiner Stelle würde ich ein Gespräch mit den Eltern suchen, in dem du vorschlägst, die ganze Sache unter Aufsicht eines Arztes anzugehen. Damit sollten beide Seiten sicher sein können, dass alles gesund und geregelt vor sich geht.

In deinem Alter wächst du natürlich noch, gerade deshalb solltest du auch nicht ohne Beratung einfach mit einer Diät anfangen. Professionelle Unterstützung wird dich zu einem größeren Erfolg bringen und deine Eltern hoffentlich von ihren Sorgen befreien.

LG

Hallo Lumi 
Ich finde das was du schreibst sehr vernünftig.Das hat nichts mit Magersucht zu tun , ich sehe da bei dir auch überhaupt keine Gefahr das du zur Magersucht neigst .Ganz im Gegenteil du hast rechtzeitig erkannt das du wenn du weiter so isst immer mehr Bauch und dickere Oberschenkel bekommst.Und Gesundheitlich gesehen ist Übergewicht auch nicht gerade von Vorteil,außerdem sollte sich jeder in seinem Körper wohlfühlen und das tust du mit deinem Gewicht ja gerade nicht , das geht auch auf die Psyche wenn man sich in seiner Haut nicht wohl fühlt .Das solltest du deinen Eltern auch klar machen.  

  Das Thema mehr essen oder esse doch noch was usw , ist gar nicht so neu wie viele denken. Ich jedenfalls kenne das bereits aus den 70 er Jahren , ich war immer sehr Schlank als ich in deinem Alter war und alle meinten ich sollte doch mehr essen. Ich habe mich nie von anderen dazu drängen lassen ., auch nicht von meinen Eltern die das auch ständig meinten, ich wollte keinen Bauch bekommen wie mein Vater einen hatte und meine Mutter konnte auch nicht gerade von sich sagen das sie schlank war. In den 80 und 90 erging das meinen Kindern so , immer wenn Verwandte und Bekannte zu uns kamen hieß es die müssen aber doch mehr essen . Aber auch davon haben wir uns nicht beeinflussen lassen, ich habe meine Kinder immer darin unterstützt sich nicht von anderen drängen zu lassen. 

Wie du dich selber und deine Familie beschreibst kann ich dich voll und ganz verstehen. Mach deinen Eltern unmissverständlich klar das du deine Ernährung umstellen willst, das ist dein gutes Recht und hat nichts mit Magersucht zu tun . Meine Tochter war auch immer froh das sie keinen Bauch hat und keine dicken Oberschenkel,wie einige ihrer Freundinnen.

Du kannst selber sehr viel machen , esse einfach etwas weniger ,vermeide zu fettig zu essen , versuche deine Eltern zu über reden das sie dir Obst kaufen . Gehe joggen usw.

Setze dir vernünftige Ziele wie viel du in einer bestimmten Zeit abnehmen möchtest , lieber etwas weniger in längeren Zeitabschnitten damit es nicht zum sogenannten Jo Jo Effekt kommt, das kannst du ja in dem du dich mit einer Waage ständig kontrollierst   . Ich wünsche dir  Mut und Erfolg dazu.

Ich hoffe ich konnte dir weiter helfen

Was möchtest Du wissen?