Meine Eltern wollen mich "loswerden" und ich will hier auch raus, was kann man tun?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Du solltest so schnell wie möglich ins Jugendamt gehen. Möglicherweise kommst Du ins betreute Wohnen.

Und zahlen MÜSSEN Deine Eltern, Bis Du die erste Ausbildung beendet hast. Das Jugendamt unterstützt Dich auch dabei, Deine Ansprüche durchzusetzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Guten Morgen,

ich denke, du solltest dir Hilfe suchen. Meiner Meinung nach liegt diese aber nicht unbedingt beim Jugendamt, sondern an anderer Stelle.

Du schreibst etwas von SVV und Depressionen. Warst du deshalb in Behandlung oder ist dies eine "Eigendiagnose"? Wenn du in Behandlung bist, wäre dies mein Ansprechpartner. Lass dir dort helfen

Wenn nicht, gibt es an der Schule doch gewiß Vertrauenslehrer oder eine "Tante, Onkel" in deiner Familie der neutral beratend zur Seite stehen kann.

Eine UMgebung in der sich jeder nur sagt, dass er den anderen gern "loswerden möchte" ist jedenfalls keine die zielführend ist, und daran sollte gearbeitet werden.

Wenn alle Stricke reisssen, kannst du auch versuchen im Jugendamt Hilfe zu finden. Ich denke, dass auch dort zunächst einmal versucht wird, ein Gespräch mit allen Beteiligten zu führen.

Fazit: Versucht es mit moderiertem Reden, wer da moderiert ist relativ egal, er sollte nur von allen anerkannt werden und (relativ) neutral sein.

LG und viel Erfolg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh zum Jugendamt und lass Dich beraten. Immerhin sind solche Einrichtungen nicht nur zum Aufnehmen von Kindern und Jugendlichen da, sondern sie können einem in einer solchen Situation andere Optionen aufzeigen.

Wenn Deine Eltern Dich wirklich hassen, so wie Du es sagst, sind sie sowieso dazu verpflichtet, Deine schulische und berufliche Ausbildung zu finanzieren.

Ich wünsche Dir alles Gute für deine Zukunft :D 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einen guten Psychiater brauchten deine Eltern, nicht du.

Du solltest schnellstens zum Jugendamt gehen. Dort kann dir geholfen werden. Auch wie du weiter zur Schule gehen kannst und wie viel deine Eltern zahlen müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Immer, wenn sich Kinder mit den Eltern nicht vertragen, wird nach dem Jugendamt gerufen. Da sollen Steuergelder dafür ausgegeben werden, weil Minderjährige meinen, sich wie Erwachsene benehmen zu könne. Nein, so lange wie man finanziell von Eltern abhängig ist, muss man sich nach den Vorstellungen der Eltern richten. Das war fürher genauso wie heute. Ich wäre doch nie auf die Idee gekommen, zum Jugendamt zu gehen, nur weil ich andere Ansichten hatte wie meine Eltern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hachibooh
22.03.2017, 08:59

du weißt doch überhaupt nicht was da los ist? sie ist depressiv und suizidgefährdet wegen ihrer Eltern, hallo? welche Eltern sagen denn ihrem Kind dass es gehasst wird? da würdest du bleiben wollen? außerdem gibt's ja auch gewalttätige Eltern und deiner aussage nach, müssten die kinder dort wohl auch bleiben. du spinnst doch. nicht alle Eltern sind gute menschen nur weil sie Eltern sind. das kind leidet psychisch.

1

Hallo, thedreamer2000, da finde ich die Antwort von Demelebaejer am hilfreichsten. Du solltest doch mal das alles spiegelverkehrt sehen. Warum sagen Deine Eltern überhaupt so etwas? Würde es Dir gefal- len, wenn Du Eltern wärst und Dein Kind Dir so ein Stress erzeugt? Ich frage mich bei den anderen Antworten: "Werden die Eltern neuer- dings über die Kinder und das Jugendamt erzogen?" Natürlich nimmt Dich ein Heim gerne auf, denn dort werden auch horrende Kosten "verdient". Ein Heimplatz kostet mehr als 6.000 EURO im Monat. Hast Du Dich jemals gefragt, warum die Eltern nicht dieses Geld dafür bekommen, dass sie ein Kind erziehen? Für dieses Geld würde ich Dich hier auch aufnehmen. Manche Kinder und Jugendliche haben es schon ganz arg bereut, dass sie ihre Familien verlassen und sich dem Jugendamt und dem Heim anvertraut haben. Dies soll einmal nur ein Ratschlag für einen anderen Blickwinkel sein. Ich wünsche Dir alles Gute und helfe Dir auch gerne weiter mit Deiner Familie ein besseres Verstehen zu finden. Du darfst Dich gerne melden. Gruß, Inge

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einen Gang zum Jugendamt wäre nicht schlecht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Eltern werden sich noch wundern.

Sie haben die Pflicht dir eine Ausbildung zu finanzieren. Wenn sie dich nicht wohnen lassen, müssen sie auch die Wohnung etc bezahlen. 

Such dir Leute die dir das bezeugen werden was deine Eltern sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von thedreamer2000
02.02.2017, 17:05

Ich bin auf dem gymnasium deshalb gehe ich noch zur Schule und mache keine Ausbildung:)

0

wenn du unter 18 bist, nimmt das jugendamt dich auf und brignt dich ins heim.

wenn deine eltern dich los werden wollen, weil du dein verhalten nicht vernünftig gestaltest, wirst du ja mit 18 wissen wovon du dich finanzierst. ansonsten reiß dich einfach mal zusammen und versuche dich an die regeln deiner eltern zu halten. sollte in deinem alter ja nicht zu schwer sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von thedreamer2000
02.02.2017, 17:33

Ich kann mit 18 nicht wissen wie ich mich finanzieren soll da ich zur Schule gehe und auch plane zu studieren..:/

0
Kommentar von Hachibooh
22.03.2017, 09:01

Eltern die ihre kinder loswerden wollen sind erstmal keine guten Eltern. du weißt ja auch überhaupt nicht was da eigentlich los ist? du denkst dass ihr irgendwelche regeln nicht passen, dabei ist sie wegen der Eltern schon depressiv und suizidgefährdet. sorry aber jemanden wie dich kann ich nicht verstehen, immer auf der seite der Eltern.

1

Auch wenn die Eltern nicht einverstanden sind, nimmt dich ein Heim auf! Geh zum Jugendamt, du bist ja noch unter 18, soweit ich heraus lesen konnte, erklär Ihnen die Lage und sie helfen dir!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?