Meine Eltern wollen mich aus der Wohnung haben was soll ich tun?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Das Amt wird dir erstmal keine Wohnung finanzieren, die Zeiten sind vorbei, dass Eltern auf diese Weise ihre unliebsamen Kinder abschieben konnten. Noch sind sie für deinen Unterhalt zuständig, allerdings solltest du dir schnellstens was neues suchen, denn ein Dauerzustand kann das Zusammenleben auf diese Weise nicht werden. Also geh schön mit deinen Eltern zum Amt, da kannst du dich auch gleich wegen deiner beruflichen Zukunft beraten lassen, und deine Eltern sehen, dass du bemüht bist, vielleicht entspannt das die Situation etwas.

Deine Eltern dürfen das tun - Du bist erwachsen. Ihre Fürsorgepflicht endet mit dem 18. Lebensjahr.

Wende Dich umgehend ans Jobcenter.

Und lies da:

http://www.strassenfeger.org/archiv/article/2523.0018.html

"Schwerwiegende soziale Gründe können sein:

...

  1. Rauswurf der Jugendlichen."

Das wäre wohl das Beste für sie, wenn sie mit dir zum Amt gehen würden. Wahrscheinlich haben sie es satt, daß du, nachdem du die Ausbildung geschmissen hast, in dem Alter weiter auf ihre Kosten leben willst!

Vielleicht hättest du mal früher überlegen sollen. Nicht erst wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist.

Unterbrichst Du ohne ersichtlichen Grund eine Ausbildung, kannst Du das Recht auf Alimente verlieren.

Deine Eltern haben dir einen Schulabschluss und eine Ausbildung ermöglicht. Nüchtern betrachtet haben sie ihren Erziehungsauftrag damit erfüllt und können dich rauswerfen. Mit 24 bist du auch wirklich (eigentlich) alt genug um dein Leben selbst in den Griff zu bekommen. Die Situation ist sicher nicht nur für dich, sondern auch für deine Eltern belastend. Schon mal da dran gedacht? Sie wollen dir sicher nichts Schlechtes, sondern dir helfen. Deswegen wollen sie auch mit dir zum Amt, damit ihr euch gemeinsam nach Lösungen umsehen könnt. Würden sie dich nicht mögen stünden deine Koffer vor der Tür und die Schlösser wären ausgetauscht...

Geh mit deinen Eltern zum Amt, lass dich beraten. Du kannst doch nicht ewig bei Mami und Papi wohnen. Und auch mit deiner psychischen Belastung kann man dir sicher helfen - aber du musst es zulassen.

Deine Eltern sind für dich zuständig, bis du 25 Jahre alt bist. Also können sie dich nicht zu einfach rauswerfen. es sei denn sie finanzieren dir eine Wohnung.

quetzacoatl 10.03.2014, 11:34

Das ist so nicht ganz richtig. Es gibt Ausnahmen von dieser Regelung - die kann man z.B. beim Jugendamt erfragen.

Die Elterliche Sorge endet mit 18 Jahren, der Volljährigkeit. Mit Abschluss einer Erstausbildung auch ihre Unterhaltspflicht.

Sogar mit 3 geschmissenen Ausbildungen haben die Eltern alles ihnen Mögliche getan und können von der Unterhaltspflicht entbunden werden.

0

Du kannst nichts tun. Ich kann verstehen, dass deine Eltern dich nicht mehr zuhause haben wollen, wenn du schon 24 bist

Wenn du psychisch so fertig bist, dann such den sozialpsychiatrischen Dienst auf. Da du anscheinend nicht alleine lebensfähig bist, wird man dich in einer betreuten WG unterbringen. Oder deine Eltern finanzieren dir eine Wohnung + Lebensunterhalt.

SD990 10.03.2014, 11:47

Wo kann ich nachfragen wegen diesem Dienst? Auch beim Amt is wahrscheinlich dann so wie nen begutachter oder?

0

Määnerwohnheim. Oder geh zum Psychiater; vielleicht stellt dieser dir ein Attrst aus, damit du im betreuten Wohnen untergebracht wirst. Allein bekommst du ja nichts auf die Reihe.

Eine eigene Wohnung ist noch nichts für dich, du bist zu unselbständig und weinerlich. Du wirst vorerst wahrscheinlich im betreuten Wohnen untergebracht.

was? 24 und noch keine Ausbildung?

.......du bist ja auch bestimmt der ganze Stolz deiner Eltern.

Such dir eine Arbeit und eine Wohnung, wie jeder normale Mensch!

Warum jammerst du herum? Such dir einen Job!!! Werde selbständig, lerne, auf eigenen Füßen zu stehen.

Was möchtest Du wissen?