Meine Eltern verstehen mich einfach nicht...

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo,

Du hast das sehr ausführlich geschildert, und ich kann nachvollziehen, in was für einer Klemme Du steckst. Auch ich kann Dir nicht einfach sagen "Mach es so oder so". Daher nur folgendes:

Deine Eltern denken meiner Meinung nach nicht egoistisch. Jeder Mensch lebt nach bestimmten Werten, und bei Euch sind dies unter anderem Bildung und Familie. Deine Eltern konnten Dir zwar in Einzelheiten nicht helfen, aber sie haben Dich geradezu getrieben, gut in der Schule zu sein, damit DU gute Startchancen hast im Leben. Dass Du ihnen bei Briefen geholfen hast, hat nicht nur ihnen, sondern auch Dir geholfen, indem Du Dich mit der Sprache und mit den Themen dieser Briefe beschäftigen musstest.

Natürlich hätten Deine Eltern nicht schimpfen müssen. Vielleicht wussten sie sich aber nicht anders zu helfen oder auszudrücken, während diese Briefe ihnen auf der Seele lagen.

Deine Eltern haben Dich also immer in Deinem Fortkommen gestäkt (so, wie es ihnen möglich war), das ist eine ihrer ganz großen Familienaufgaben.

Eine weitere dieser Familienaufgaben ist aber auch, dass man zu Familienfesten zusammenkommt. Das ist nicht nur "gesehen werden", "hohle Tradition", sondern genau diese Zusammenkünfte stärken das Familienleben, füllen es, machen jeden einzelnen stark. Und deshalb wollen Deine Eltern auch Dich daran teilhaben lassen. Du gehörst dazu, sollst Dich als Teil dieser Familie fühlen, wirst später mal Verwandten helfen können oder von ihnen Hilfe bekommen. Sollst wissen, dass Du eine Geschichte in dieser Familie hast und einen Platz. Da ist so ein Hochzeitsbesuch enorm wichtig. Für Dich, nicht nur für Deine Eltern.

Deshalb überleg Dir, ob Du von Dir aus ein Ja zu dieser Reise finden kannst. Ob Du mit dem Schulleiter und Deinem Klassenlehrer besprechen kannst, wie der Stoff nachzuholen ist oder ob Du sogar etwas zu Lernen mitnehmen kannst/musst, ob Dir irgendetwas erlassen wird usw.

Mit dem Schulleiter solltest Du über Deine Befürchtung, nicht im Schulstoff mitzukommen, sprechen (siehe oben). Und Deine Eltern müssen wissen, dass dann auch mal eine 3 drin sein kann. In der neunten Klasse ist ja nichts Abschlusszeugnis-relevant, und den Stoff von zwei Wochen hast Du ja bald nachgeholt.

Soweit meine Gedanken dazu. Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerCowboy
23.08.2012, 15:29

Deine Eltern denken meiner Meinung nach nicht egoistisch. Jeder Mensch lebt nach bestimmten Werten

Siehst du den Widerspruch? Die Eltern akzeptieren nur ihre eigenen Werte.

0

Bei Deinen Eltern wird Tradition eben noch gross geschrieben, dafür solltest Du ein wenig ÄVerständnis aufbringen. Aber wir haben hier Schulpflicht und es ist nicht so einfach, mal eben zwei Wochen frei zu bekommen. Ausserdem kannst Du mit Deinem Direktor der Schule offen ein vertrauliches Gespäch führen. Nur sprechenden Menschen kann geholfen werden. Sage ihm ehrlich, dass Du das eigentlich nicht möchtest und bitte ihn, Deine Beurlaubung in Deinem Interesse nicht zu erlauben. Dann können Deine Eltern auch nicht viel machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kairi04T
23.08.2012, 15:19

Naja... Verständnis für ihre Tradition? Das habe ich ihnen schon gegeben, seit dem ich ein kleines Kind war... Und wenn es ihnen halt um ihre Tradition geht, dann sollten sie mich nicht von der Schule beurlaben, oder? Ich meine, bei ihnen ist es ja so, das man als "böse" abgestempelt wird, sobald man auf der Hauptschule ist und als "engel" abgestempelt wir, sobald man auf dem Gymnasium ist... Das ist doch nicht richtig, oder? Das ist total wiedersprüchlich...

0

Die Schulleitung darf dich höchstens drei Tage beurlauben oder mit besonderer Ausnahme kurz vor den Ferien 4-5 Tage, aber NIEMALS 2 Wochen. Das ist erstens unfair gegenüber den anderen, die auch nicht jedesmal eine Beurlaubung bekommen (sei es nur 1 Tag) und Lehrer würden das genausowenig dulden, weil du einfach zuviel verpasst.

Rede morgen mit der Schulleitung dadrüber. Die werden dir das gleiche sagen. Falls diese aus welchem Grund auch immer, dir diese Beurlaubung geben sollte, kannst du denen gleich sagen, das du es nicht willst und das deine Lehrer mal zuhause anrufen sollen und sagen, das du zuviel verpassen würdest,etc.

Aber glaub mir, keine Schule macht das für 2 Wochen für eine Hochzeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerCowboy
23.08.2012, 15:33

Davon gehe ich auch aus. Vor allem nach einem Gespräch wird der Schulleiter erst recht keine Ausnahme gegen den Willen der Schülerin machen.

0

Ist doch bestens, dass du allein zum Schulleiter gehst. Dem erzählst du die Sache und bestimmt wird er Verständnis für dich haben und die Beurlaubung verweigern.

Für Fernreisen gibt es schließlich die Ferien. ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kairi04T
23.08.2012, 15:15

ja, aber ich weiß, dass meine Mutter dann direkt zum Schulleiter gehen würde und ein großes Theater anfangen würede... Außerdem war es ziemlich dumm von ihr, dass sie schon die tickets gekauft hat, obwohl das mit mir noch nit sicher ist... Daher wird sie dort ein große Veranstaltung machen... und sobald er sagt,: Ihre Tochter möchte nicht mit. dann bin ich tot... Sie würde soo sauer werden :(

0

red noch mal mit deinen eltern... nottfals red mit einem vertrauenslehrer
du kannst ja auch einen freund fragen ob er dir jeden tag den stoff mailen kann den ihr am tag durchgenommen hast, so verpasst du nicht so vielwenn du doch mitfährst ich finde dich nicht egoistisch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kairi04T
23.08.2012, 15:22

mit dem Mailen, daran dachte ich auch anfangs, aber wir schreiben 3 Arbeiten in den 2 Wochen und wenn ich dann zurück bin, muss ich auch nich die ganzen arbeiten nachholen... Außerdem sind das alles wichtiege Stoffe der Zentralen Abschlussprüfung in der 10

0

Hast überhaupt Bock zu lernen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?