Meine Eltern verbieten mir zum Arzt zugehen. Was kann ich tun?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

wenn man bei einer privaten Krankenversicherung keine Rechnungen einreicht, erhält man bei manchen Versicherungen einen Teil der Beiträge zurück. Die Eltern haben vermutlich diese Rückzahlung finanziell bereits eingeplant. Oder es besteht nur eine Krankenversicherung für Notfall- und Schmerzbehandlung (wegen Beitragsschulden in der Vergangenheit).

Was kann man tun?

- trotzdem zum Arzt gehen. Die Eltern erhalten dann die Rechnung.

- nochmal mit den Eltern sprechen. Wenn man die Arztrechnung nicht bei der Versicherung einreicht, erhält man trotzdem die Beitragsrückzahlung. Ggf. Vorschläge machen, was man bei den (gemeinsamen) Ausgaben einsparen kann.

- Jugendamt kontaktieren und die Lage schildern.

Gute Besserung!

Gruß

RHW

Danke, du hast mir sehr geholfen! :)

Viele Grüße,

bingo00

0
@bingo00

Gern geschehen und Danke für den Stern!

0

Was für ein Blödsinn !!!!

Wenn du krank bist musst du doch zum Arzt gehen dürfen.

Einfach hingehen und fertig... Deine Eltern sind ... naja... schon ein wenig seltsam!!!

Wir wissen ja nicht, ob es wirklich so stimmt, was uns so erzählt wird...:-) lg

0

Entweder Deinen Eltern das Lesen beibringen oder selber eine Krankenversicherung abschließen ;-)

Zeitgleich privat und gesetzlich versichert sein

Ich bin 24 und werde jetzt ein Studium aufnehmen. Derzeit bin ich noch beitragsfrei privat versichert (über Eltern). Bisher war der Plan, dass ich zu 25. Geburtstag wechsel. Jetzt habe ich erfahren, dass ich während des Studiums nicht einfach wechseln kann und in der privaten Versicherung bleiben müsste.Will mich nun auf jeden Fall gesetzlich versichern lassen, da ich mir die private Versicherung nicht leisten kann, wenn ich selber Beiträge zahlen muss ... kann ich also für 2,3 Monate bei beiden Versicherungen gleichzeitig sein?

...zur Frage

Privat versichert - was einschicken für Geldrückzahlung?

Hallo. Ich bin seit kurzem über meine Eltern PRIVAT familienversichert beider DEBEKA. Nun habe ich ein Rezept von meinem Arzt bekommen und auch in der Apotheke eingelöst. Habe dort auch eine Kopie des Rezeptes noch und 2 Kassenbons bekommen.

Was muss ich jetzt zur Krankenkasse schicken, damit ich das Geld wieder bekomme (Geld bekomme ich wieder)? Nur einen Kassenbon?

Bitte helfen

...zur Frage

Krankenkasse zahlt keine LASIK OP?

Ich bin privat versichert bei der Debeka. Laut Vertrag würden diese eine LASIK OP zahlen. Jetzt heißt es aber: nur wenn es medizinisch notwendig ist.

Da eine LASIK eigentlich (laut Arzt) nie medizinisch notwendig ist, müsste die Versicherung ja auch nie zahlen obwohl das im Vertrag steht?

...zur Frage

Gesetzliche Krankenversicherung nimmt mich nicht?

Ich war als Kind bei meinen Eltern Privatversichert. Mit 25 mussten jedoch meine Eltern selbst zahlen und das tun sie nun nicht mehr. Jetzt will ich mich gesetzlich versichern lassen, aber die Krankenkassen sagen mir, dass (da ich privatversichert war) ich auch privatpatient bleiben muss. Stimmt das? Ich bin noch arbeitslos und ich habe das Gefühl, die wollen mich einfach nicht aufnehmen. Ich bin momentan bei der alten Krankenkasse nur zu 20% versichert und muss dringend zum Arzt, da ich einen Verdacht auf Thrombose habe.

...zur Frage

Zahlt die Krankenkasse eine feste Zahnspange?

Hi! Zahlt die Krankenkasse oder muss man die Zahnspange selber zahlen? (Meine Eltern und ich sind privat versichert bei Allianz)

Danke im Voraus

lutschbonbon

...zur Frage

GOÄ - Abrechnung Arzt - Krankenkasse

Ich bin bei der PBeaKK privat versichert und muß mit dem Arzt selbst abrechnen. Die Arztrechnungen muß ich zur Erstattung bei der Krankenkasse einreichen.

Die Krankenkasse erkennt einige Leistungen, mit begründung, nicht an. Der Arzt verlangt für die erbrachten Leistungen, ebenfalls mit Begründung, sein Honorar.

Was soll ich tun wenn die Krankenkasse nicht zahlt? Der offene Betrag liegt bei 630,-EUR.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?