Meine Eltern verbieten mir das Kiffen, Rauchen und Trinken

16 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Naja. Was "man" so hört höre ich manchmal in meiner Nachbarschaft vom Nachwuchs der ach so Gebildeten Titelträger.

Heute morgen kam im Deutschlandfunk das Thema kiffen.

http://www.dradio.de/dlf/sendungen/sprechstunde/

Kein Mensch wird vom Rauchen nachweislich dumm. Und zwar für den Rest des Lebens. Deine Generation wird 80 und es kommen anstrengende Zeiten auf Euch zu.

Ich stimme Dir trotzdem zu;:

Verbot ist kein Argument.

DU WILLST keine härteren Drogen einnehmen? Wie kommst Du auf die abstruse Idee dass ausgerechnet Du das bestimmen kannst? Du wärst damit die große Ausnahme. Und da braucht sich jetzt hier auch Niemand melden denn in Kombination, bei dieser Schilderung wird das kaum klappen.

Aber es macht eh keinen Sinn Dir hier viel zu texten. Gehe zu Narkotics Anonymous. Lasse Dich dort mit Argumenten ausstatten.

Wie meinst du ich kann das nicht bestimmen? nicht jeder der kifft hängt automatisch an der nadel

0
@Lumanta

Lass Dir das von NA erklären. Dann kannst Du dem Menschen auch in die Augen sehen. Ist aufrichtiger als hier zu schreiben.

0

Das ist schlecht! Meine Eltern bzw. Vater ist/war das genaue Gegenteil. Als ich klein war, gab er mir Alkohol zu probieren. Er hat gesagt: trinke. Mit 17 hat er gesagt ich darf Alkohol trinken, aber zuhause....... :) Ich finde meine Eltern sind gut mit mir vorgegangen, weil somit haben sie erreicht was sie wollten: ich trinke kein Alkohol heute! Meine Eltern hatten die Absicht mich intentional zu erziehen!

Deine Eltern sind deine Eltern. Ich kann es nicht ändern. Wenn sie meinen es ist besser, sowie sie vorgehen, dann..... wird sich das später schon herausstellen! Du kannst momentan nichts tun.... sie sind und bleiben deine Eltern!

dass sie das kiffen verbietet, kannn ich verstehen, aber alkohol??? sag ihr mal, dass wir in deutschland sind und hier muss bier getrunken werden :D

Was möchtest Du wissen?